Die zweite Heimat

  • Als die Kolumbianerin Ximena eines Sonntags mit 20 Jahren nach Paris kam, sprach sie kein einziges Wort Französisch. Vergrößern
    Als die Kolumbianerin Ximena eines Sonntags mit 20 Jahren nach Paris kam, sprach sie kein einziges Wort Französisch.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Kolumbianerin Ximena kam mit 20 Jahren nach Paris und kann jetzt stolz ihren französischen Pass präsentieren. Vergrößern
    Die Kolumbianerin Ximena kam mit 20 Jahren nach Paris und kann jetzt stolz ihren französischen Pass präsentieren.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Mariya verließ mit 48 Jahren ihre Heimat Bulgarien, um in der Region Paris ihrem Beruf als Medizinerin nachzugehen. Vergrößern
    Mariya verließ mit 48 Jahren ihre Heimat Bulgarien, um in der Region Paris ihrem Beruf als Medizinerin nachzugehen.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die ursprünglich aus Guinea stammende Houleymatou ist im Alter von 20 Jahren nach der Ermordung ihrer Eltern nach Frankreich eingewandert. Vergrößern
    Die ursprünglich aus Guinea stammende Houleymatou ist im Alter von 20 Jahren nach der Ermordung ihrer Eltern nach Frankreich eingewandert.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Kolumbianerin Ximena (li.), hier mit ihrer Mutter (re.), kam mit 20 Jahren nach Paris und sprach damals noch kein einziges Wort Französisch. Vergrößern
    Die Kolumbianerin Ximena (li.), hier mit ihrer Mutter (re.), kam mit 20 Jahren nach Paris und sprach damals noch kein einziges Wort Französisch.
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Frauenmagazin
Die zweite Heimat

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 20/03 bis 19/05
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2016
arte
Mi., 21.03.
00:15 - 01:05
Frauenimmigration in Frankreich


Über die Hälfte aller Migranten weltweit sind weiblich. Nicht nur Männer, sondern auch Frauen fliehen vor Diktaturen, Kriegen, familiären oder wirtschaftlichen Schwierigkeiten - in den Medien erhalten sie aber oft weniger Aufmerksamkeit als ihre männlichen Schicksalsgenossen. Philippe Fontana möchte dies ändern und porträtiert drei moderne Frauen, die ihre Heimat verlassen haben, um nach Frankreich zu ziehen. Ximena, Houleymatou und Mariya sind zwischen 32 und 52 Jahre alt. Sie kommen aus Kolumbien, Guinea und Bulgarien und haben eines gemeinsam: Sie sind allein, denn sie ließen ihre Familien in der Heimat zurück. Vor der Kamera erzählen sie von den Gründen ihrer Auswanderung, ihrem Verhältnis zu ihren Herkunftsländern und den Problemen bei der Integration. Jede Frau hat ihre eigene Geschichte, aber alle leiden unter demselben Gefühl der Entwurzelung. Die französische Sprache lernen, eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen, einen Job finden - all dies ist nötig, um in der neuen Gesellschaft akzeptiert und anerkannt zu werden. Die Dokumentation verknüpft die Stimmen der Protagonistinnen zu einem spannenden Bericht über eine Lebenssituation, die so selten gar nicht mehr ist. Der Zuschauer erhält Einblicke in die Lebensrealität der Frauen, sei es bei der Arbeit oder im privaten Umfeld. Ximena, Houleymatou und Mariya wollen leben und frei sein. Und ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen. Philippe Fontana hat auch die scheinbar unbedeutenden Aspekte des Alltags festgehalten, die jede Geschichte so einzigartig machen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Lokalzeit - Logo

Lokalzeit aus Köln

Report | 21.04.2018 | 02:00 - 02:30 Uhr (noch 13 Min.)
3.08/5026
Lesermeinung
DMAX Cops

Cops - Episode 8(Episode 8)

Report | 21.04.2018 | 02:00 - 02:25 Uhr (noch 8 Min.)
4/504
Lesermeinung
WDR frau TV

Frau tv

Report | 26.04.2018 | 22:10 - 22:40 Uhr
3.2/5025
Lesermeinung
News
14 Kandidaten-Paarungen tanzen in der elften "Let's Dance"-Staffel um den Titel "Dancing Star 2018".

Mit 14 Tanz-Paarungen ist die RTL-Show "Let's Dance" in die elfte Staffel gestartet. Woche für Woche…  Mehr

Klartext: Falke und Grosz (r.) stellen zwei Verdächtige zur Rede.

Falke und Grosz werden von internen Ermittlern in die Enge getrieben und ordentlich gegeneinander au…  Mehr

Der Mann mit der Zigarre: Rudi Assauer ist eine Schalker Ikone. Jetzt soll ein Dokumentarfilm über den ehemaligen Schalker Manager einen Weltrekord nach Gelsenkirchen holen.

Am 4. Mai 2018 soll in der Arena auf Schalke die größte Filmvorführung aller Zeiten stattfinden. Gez…  Mehr

Hanna Wilperath entschied das Finale der zweiten Staffel "Curvy Supermodel" für sich. Jetzt ist sie auf dem Cover eines Modemagazins zu sehen - nackt.

Als Gewinnerin der Casting-Show "Curvy Supermodel" ist Hanna Wilperath voll durchgestartet. Jetzt ha…  Mehr

Noras Sohn Kai (Lukas Zumbrock) hat eine Idee, um Nora (Tanja Wedhorn) zu helfen.

Im dritten Teil der ARD-Filmreihe "Praxis mit Meerblick" muss sich Nora Kaminski, gespielt von Tanja…  Mehr