Dietrich Grönemeyer - Leben ist mehr!

  • Einen neuen Schritt wagen: Im Gespräch mit Dietrich Grönemeyer erläutert Yvonne V., warum sie sich vom alternativen Wohnprojekt "Gemeinsam statt einsam" erhofft, ihrer Einsamkeit begegnen zu können. Vergrößern
    Einen neuen Schritt wagen: Im Gespräch mit Dietrich Grönemeyer erläutert Yvonne V., warum sie sich vom alternativen Wohnprojekt "Gemeinsam statt einsam" erhofft, ihrer Einsamkeit begegnen zu können.
    Fotoquelle: ZDF/Christian Schnelting
  • Besuch beim Wohnprojekt "Gemeinsam statt einsam" in Hannover: Dietrich Grönemeyer befragt Margret L. (2.v.l.)vom Vereinsvorstand während eines gemeinsamen Frühstücks der Vereinsmitglieder zu dem Konzept des alternativen Wohnmodells. Vergrößern
    Besuch beim Wohnprojekt "Gemeinsam statt einsam" in Hannover: Dietrich Grönemeyer befragt Margret L. (2.v.l.)vom Vereinsvorstand während eines gemeinsamen Frühstücks der Vereinsmitglieder zu dem Konzept des alternativen Wohnmodells.
    Fotoquelle: ZDF/Christian Schnelting
  • Aktiv und trotzdem einsam: Dietrich Grönemeyer begleitet Yvonne V. (r.) zum Tanzworkshop mit Rollstuhlfahrerinnen - nur eine der vielen Aktivitäten der 68-Jährigen. Doch an ihrer Einsamkeit können sie nichts ändern. Vergrößern
    Aktiv und trotzdem einsam: Dietrich Grönemeyer begleitet Yvonne V. (r.) zum Tanzworkshop mit Rollstuhlfahrerinnen - nur eine der vielen Aktivitäten der 68-Jährigen. Doch an ihrer Einsamkeit können sie nichts ändern.
    Fotoquelle: ZDF/Christian Schnelting
  • Mehr als Ablenkung: Dietrich Grönemeyer erlebt, wie Yvonne V. (l.) beim Rollstuhltanzen einfach Freude haben kann, ohne über ihre Einsamkeit nachzudenken. Vergrößern
    Mehr als Ablenkung: Dietrich Grönemeyer erlebt, wie Yvonne V. (l.) beim Rollstuhltanzen einfach Freude haben kann, ohne über ihre Einsamkeit nachzudenken.
    Fotoquelle: ZDF/Christian Schnelting
  • Aufbesserung der Grundsicherung: Dietrich Grönemeyer begleitet die 77-jährige Ingrid R. (r.) zur Tafel Harburg. Dort bessert sie ihre Grundsicherung auf. Am gesellschaftlichen Leben teilnehmen ist mit so wenig Geld nicht möglich - das Einsamkeitsrisiko steigt. Vergrößern
    Aufbesserung der Grundsicherung: Dietrich Grönemeyer begleitet die 77-jährige Ingrid R. (r.) zur Tafel Harburg. Dort bessert sie ihre Grundsicherung auf. Am gesellschaftlichen Leben teilnehmen ist mit so wenig Geld nicht möglich - das Einsamkeitsrisiko steigt.
    Fotoquelle: ZDF/Christian Schnelting
  • Schöne Aussichten: Yvonne V. möchte beim Seniorenwohnprojekt "Gemeinsam statt einsam" mitmachen und ist nach der Wohnungsbesichtigung sicher: "Diese Wohnung will ich haben." Vergrößern
    Schöne Aussichten: Yvonne V. möchte beim Seniorenwohnprojekt "Gemeinsam statt einsam" mitmachen und ist nach der Wohnungsbesichtigung sicher: "Diese Wohnung will ich haben."
    Fotoquelle: ZDF/Christian Schnelting
  • Frühstück in großer Runde: Alle zwei Wochen treffen sich die Mitglieder des Wohnprojekts "Gemeinsam statt einsam" in einer gemeinsam angemieteten Gemeinschaftswohnung zum Frühstück und Austausch. Heute kommt Yvonne V. (2.v.l.) in Begleitung von Dietrich Grönemeyer zum Kennenlernen. Vergrößern
    Frühstück in großer Runde: Alle zwei Wochen treffen sich die Mitglieder des Wohnprojekts "Gemeinsam statt einsam" in einer gemeinsam angemieteten Gemeinschaftswohnung zum Frühstück und Austausch. Heute kommt Yvonne V. (2.v.l.) in Begleitung von Dietrich Grönemeyer zum Kennenlernen.
    Fotoquelle: ZDF/Christian Schnelting
  • Senderlogo "ZDF" Vergrößern
    Senderlogo "ZDF"
    Fotoquelle: ZDF/Corporate Design
  • Dietrich Grönemeyer Vergrößern
    Dietrich Grönemeyer
    Fotoquelle: ZDF und Rico Rossival
Report, Kirche und Religion
Dietrich Grönemeyer - Leben ist mehr!

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2019
ZDF
Fr., 19.04.
13:40 - 13:55
Einsamkeit, was tun?


Dietrich Grönemeyer begegnet am Karfreitag Menschen, die unter Einsamkeit leiden - und nach Auswegen suchen. Gemeinschaft ist eine Grundlage des Lebens. In Deutschland gibt es allerdings 17 Millionen Singlehaushalte. Selfies sind die beliebtesten Fotomotive. Jeder zehnte Erwachsene in Deutschland leidet unter Vereinsamung. Das schmerzt, verletzt und kann sogar zum Tod führen. Sie singt in zwei Chören, sie tanzt, sie hat sich in der Flüchtlingsarbeit engagiert, sie ist fast jeden Tag unterwegs - und doch ist Yvonne V. einsam und leidet darunter. "Ich mache nur so viel, weil ich weiß: Wenn ich nach Hause komme, bin ich allein." Wie unglücklich sie damit ist, merkt die alleinstehende 68-Jährige besonders, seit sie nicht mehr arbeitet. "Ich sehe da schon viele Dinge, die auch in mir selbst liegen", erzählt sie Dietrich Grönemeyer - und sieht genau darin eine Chance. "Das heißt, ich kann versuchen, etwas dagegen zu tun." Aktuell bemüht sich Yvonne V. darum, in einem Wohnprojekt unterzukommen, wo Menschen leben, die Lust haben, im Alter zusammenzuwohnen. Diese Gelegenheit wird Ingrid R. nicht mehr bekommen. Seit 2015 wohnt die 77-Jährige in einem Altenheim. Nach 32 Jahren war ihr ihre Wohnung gekündigt worden - und das alte Umfeld war von einem Tag auf den anderen weg. Jetzt ist Ingrid R. sozial isoliert. "Meine zwei Graupapageien machen mein Leben lebenswert", meint Ingrid R., "ohne sie würde ich womöglich nicht mehr leben." Bei seinen Begegnungen zum Karfreitag erfährt Dietrich Grönemeyer, wie Einsamkeit Menschen zusetzen kann, welche Ursachen sie hat - und wie man dagegen angehen kann. Dabei wird deutlich, dass die Vereinzelung in unserer Gesellschaft kreative Gegenmaßnahmen verlangt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Abt Hermann Josef Kugler OPraem vor der Altstadt von Jerusalem. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.

Zeit und Ewigkeit - Gedanken zum Osterfestmit Abt Hermann Josef Kugler OPraem

Report | 21.04.2019 | 12:20 - 12:35 Uhr
3.25/508
Lesermeinung
Sport1 Antworten mit Bayless Conley

Antworten mit Bayless Conley

Report | 22.04.2019 | 05:30 - 06:00 Uhr
3/500
Lesermeinung
Sport1 Arche TV Fernsehkanzel

Die ARCHE-Fernsehkanzel

Report | 22.04.2019 | 06:00 - 06:30 Uhr
3/502
Lesermeinung
News
Die Serie "Meine geniale Freundin" (ab 2. Mai bei MagentaTV), eine Adaption der Buchvorlage von Elena Ferrante, erzählt von der Freundschaft zwischen Lila (Ludovica Nasti, links) und Elena (Elisa del Genio).

Der Roman "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante erzählt von zwei grundverschiedenen Freundinne…  Mehr

In John Downers Film wird ein Geier zum Beobachter über der Serengeti.

Das Leben in der Serengeti in Afrika ist hart. Eine neue BBC-Reihe, die im ZDF im Rahmen von "Terra …  Mehr

Heike Gonzor (Anastasia Papadopoulou), eine der Geliebten von Thomas Jacobi, wird von den Kriminalhauptkommissaren Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl, Mitte) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) über dessen zahlreiche Beziehungen aufgeklärt.

Sonntag ist "Tatort"-Zeit. Das gilt auch an Ostersonntag. Eine neue Folge gibt es aber nicht zu sehe…  Mehr

Benedict Cumberbatch wurde für seine Performance als Mathe-Genie Alan Turing berechtigterweise für den Oscar als Bester Hauptdarsteller nominiert. Allerdings musste er sich seinem Kollegen Eddie Redmayne in "Die Entdeckung der Unendlichkeit" geschlagen geben.

Großes Ausstattungskino mit einer passenden Portion Pathos: "The Imitation Game" setzt dem legendäre…  Mehr

Die "Traumschiff"-Crew: Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle (Harald Schmidt), Dr. Sander (Nick Wilder), Hoteldirektorin Hanna Leibhold (Barbara Wussow) und Erster Offizier Martin Grimm, der diesmal die Kapitänspflichten übernimmt.

Sascha Hehn ist nicht mehr Kapitän, Florian Silbereisen noch nicht dabei. In der Osterfolge der ZDF-…  Mehr