Austin Abasi, Profifußballer aus Ghana, wird gegen seinen Willen an einen Verein in Bayern verscherbelt. Anfängliche Hoffnungen, vielleicht beim großen FC Bayern zu landen, zerbrechen, als er mitten im Niemandsland aufschlägt. Endstation Gretzing. Statt in der Champions League kämpft Austin von nun an gegen den Abstieg in die sechste Liga. Der Ort empfängt den Königstransfer aus Ghana mit offenen Armen, als erster Coup des neuen Vereinspräsidenten Stefan Perl soll Austin ein neues Fußball-Zeitalter in der Provinz einläuten. Doch dazu muss er ausgerechnet mit der einzigen Person im Ort zusammenleben, die ihn nie wollte: Josef Oertel, Trainer der TSV. Oertel ist ein Mann der alten Schule. Seit einem Jahrzehnt steht er als Trainer sinnbildlich für die konstante Bedeutungslosigkeit des Vereins. Beste Voraussetzungen also, um ständig mit Austin und seiner easy-going-Mentalität aneinanderzugeraten. Nach und nach stellen beide Männer jedoch fest, dass ihr jeweiliges Gegenüber keine Schuld am eigenen Schicksal trägt. Sie stoßen auf Gemeinsamkeiten, die von Ghana bis Gretzing reichen, und erweitern in den Tagen vor dem alles entscheidenden Derby ihren Horizont - auf und neben dem Platz.