In ihrem Fernsehprogramm "Divertimento Special" werden Figuren aus ihren bisherigen Programmen wieder zum Leben erweckt. Ob nun JK aus Spreitenbach, der Gras-Kiffer Gianfranco aus Graubünden, der tollpatschige Hauswart Mäge oder die launige Empfangsdame vom Flughafen-Desk Ursula - sie alle werden eingeladen, bei Jonnys rundem Geburtstagfest mit dabei zu sein. Das Konzept der Fernsehsendung sieht vor, dass sie der Figur, die sie einladen, die Möglichkeit bieten, ihre beste Nummer zu zeigen. In dieser 90-minütigen Sendung kommt es also zu einem "Best of Divertimento". Erstmals ist auch ganz altes Filmmaterial aus den Anfängen des Duos zu sehen. Damals waren die Zuschauer noch handverlesen und der grosse Erfolg noch weit weg. Seit rund 17 Jahren touren Manu Burkart und Jonny Fischer als Duo Divertimento durch die Schweiz. Die beiden sind beste Freunde und so kommt es auch nicht von ungefähr, dass Manu für Jonny eine unvergessliche Geburtstagsparty auf die Beine stellen möchte. Er hat den ehrgeizigen Plan, alle Figuren aus ihren diversen Programmen zu diesem Fest einzuladen. Um dieses Ziel zu erreichen, begeben sich die beiden auf eine kleine Schweizerreise, um die Einladung jeder Figur persönlich zu übergeben. Mit ihren Programmen "ZuvieliSation", "Plan B" und "Gate 10" haben Divertimento in den letzten zehn Jahren unzählige Bühnen der gesamten Deutschschweiz gerockt und haben sich zu einer der angesagtesten Comedy-Combos gemausert. Im Moment sind die beiden mit ihrem neuesten Programm "Sabbatical" auf Schweizer Tournee und füllen wiederum Theatersäle und erfreuen Gross und Klein. Jonny Fischer und Manuel Burkart lernten sich im Jahr 2000 während der Lehrerausbildung im Musiksaal kennen. Manuel übte dort öfter Klavier und Gesang und Jonny begann spontan mitzusingen und herumzualbern. Jonny Fischer genoss eine klassische Gesangsausbildung und stellte diese in verschiedenen Chören unter Beweis. Manuel Burkart erweiterte sein Talent in Mimik und Gestik mittels einer Ausbildung zur Pantomime und spielte als Gitarrist in einer Heavy-Metal-Band. Im Jahr 2002 feierte Divertimento mit "kultimulturell" in Baar Premiere. Ein Jahr später hatten die beiden Künstler eine Agentur und traten semiprofessionell auf, während sie noch ihrem Lehrerberuf nachgingen. Im Jahr 2006 kündigten sie den Lehrerberuf, um sich voll und ganz ihrem zweiten Bühnenprogramm "zuvieliSation" zu widmen. Im Jahr 2008 arbeiteten sie erstmals mit dem Ko-Autor René Tanner zusammen und schrieben ihr drittes Programm, "Plan B", das im November 2008 im Casino der Stadt Zug Premiere feierte und mit dem sie während den folgenden zwei Jahren ihren ersten grossen Tournee-Erfolg einfahren konnten. Im Dezember gleichen Jahres moderierten sie die TV-Gala beim Arosa Humorfestival.feierte. Im Dezember gleichen Jahres moderierten sie die TV-Gala beim Arosa Humorfestival, ein Jahr später folgte der grosse Erfolg mit dem 3. Programm "Plan B".