DokThema

  • Makbule Kurnaz kam 1972 von der türkischen Schwarzmeerküste. Ihr Bruder arbeitete hier bereits schon als Monteur beim Bau des Olympiageländes. Deutschland war für sie Befreiung, sie wählte das ungewisse neue Land, statt den unbekannten Nachbarn zuhause heiraten zu müssen. Vergrößern
    Makbule Kurnaz kam 1972 von der türkischen Schwarzmeerküste. Ihr Bruder arbeitete hier bereits schon als Monteur beim Bau des Olympiageländes. Deutschland war für sie Befreiung, sie wählte das ungewisse neue Land, statt den unbekannten Nachbarn zuhause heiraten zu müssen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Sadija Klepo kam über Köln nach München, wo sehr viele Balkankriegsflüchtlinge leben, u.a. auch viele gut ausgebildete Mütter mit ihrn Kindern. Klepo wohnt heute in Pasing und engagiert sich in der Flüchtlingshilfe. Sie hat das Bundesverdienstkreuz und moderiert bei Radio Lora einmal im Monat das "Portal Migration". Vergrößern
    Sadija Klepo kam über Köln nach München, wo sehr viele Balkankriegsflüchtlinge leben, u.a. auch viele gut ausgebildete Mütter mit ihrn Kindern. Klepo wohnt heute in Pasing und engagiert sich in der Flüchtlingshilfe. Sie hat das Bundesverdienstkreuz und moderiert bei Radio Lora einmal im Monat das "Portal Migration".
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Makbule Kurnaz kam 1972 von der türkischen Schwarzmeerküste. Ihr Bruder arbeitete hier bereits schon als Monteur beim Bau des Olympiageländes. Deutschland war für sie Befreiung, sie wählte das ungewisse neue Land, statt den unbekannten Nachbarn zuhause heiraten zu müssen. Vergrößern
    Makbule Kurnaz kam 1972 von der türkischen Schwarzmeerküste. Ihr Bruder arbeitete hier bereits schon als Monteur beim Bau des Olympiageländes. Deutschland war für sie Befreiung, sie wählte das ungewisse neue Land, statt den unbekannten Nachbarn zuhause heiraten zu müssen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Bunker im Münchner Hauptbahnhof: In diesem ehemaligen Tiefschutzbunker von 1942 wurden in den sechziger und siebziger Jahren die Gastarbeiter registriert und von hier aus auf die Betriebe verteilt. Vergrößern
    Bunker im Münchner Hauptbahnhof: In diesem ehemaligen Tiefschutzbunker von 1942 wurden in den sechziger und siebziger Jahren die Gastarbeiter registriert und von hier aus auf die Betriebe verteilt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Makbule Kurnaz kam 1972 von der türkischen Schwarzmeerküste. Ihr Bruder arbeitete hier bereits schon als Monteur beim Bau des Olympiageländes. Deutschland war für sie Befreiung, sie wählte das ungewisse neue Land, statt den unbekannten Nachbarn zuhause heiraten zu müssen. Vergrößern
    Makbule Kurnaz kam 1972 von der türkischen Schwarzmeerküste. Ihr Bruder arbeitete hier bereits schon als Monteur beim Bau des Olympiageländes. Deutschland war für sie Befreiung, sie wählte das ungewisse neue Land, statt den unbekannten Nachbarn zuhause heiraten zu müssen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Von links: Makbule Kurnaz und Regisseurin Almut Gronauer. Vergrößern
    Von links: Makbule Kurnaz und Regisseurin Almut Gronauer.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Report, Dokumentation
DokThema

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
BR
Mi., 07.11.
22:00 - 22:45
Integration aus Tradition - die Bayern und die Fremden


Fremde wurden in der Vergangenheit vor allem in Bayern sehr gut integriert. Denn die Bayern haben Erfahrung! Ob die Millionen von Sudetendeutschen nach dem Zweiten Weltkrieg, die italienischen, türkischen und griechischen Gastarbeiter seit den 50er-Jahren oder die Siebenbürger Sachsen - sie alle fanden eine neue Heimat in Bayern. Werden die Bayern dieser Tradition aber auch jetzt noch gerecht? Oder spiegelt die aktuelle Flüchtlingsdebatte eine Kehrtwende wider? Ein "DokThema" mit neuen und alten Immigranten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Logo

Exakt - Die Story

Report | 07.11.2018 | 20:45 - 21:15 Uhr
4.5/502
Lesermeinung
SWR Zwei Tage packen Simon und Josepha auf dem Knospenhof von Jürgen Meßer mit an. (v.l.n.r. Josepha Mintrop, Jürgen Meßer, Simon Haller).

Bauer gesucht! - Wer übernimmt den Knospenhof?

Report | 07.11.2018 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Ü 100 - Das Geheimnis der Hundertjährigen

Ü 100 - Das Geheimnis der Hundertjährigen

Report | 07.11.2018 | 22:45 - 00:10 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Bettina Schliephake-Burchardt, Enie van de Meiklokjes, Christian Hümbs und die zehn Kandidaten von "Das große Backen" 2018.

Seit dem 9. September messen sich wieder jeden Sonntag Hobbybäcker bei SAT.1 in "Das große Backen". …  Mehr

Kamera an beim legendären US-TV-Magazin "60 Minutes": Robert Redford verkörpert CBS-Anchorman Dan Rather.

Der Journalistenfilm "Der Moment der Wahrheit" beschäftigt sich mit einem Medienskandal aus dem US-P…  Mehr

Nina Petersen (Mira Bartuschek) hat sich entschlossen, an der Sommeruniversität Oxford zu lehren, obwohl sie weiß, dass sie dort in Professor Rothwell ihrer alten Liebe begegnet.

Historikerin Nina Petersen trifft beim Sommerseminar an der Eliteuniversität Oxoford nur ihren frühe…  Mehr

"Ich glaube, es muss nicht in jedem Film darum gehen, einen großen Spannungsbogen zu erzeugen", sagt Frederick Lau.

Schauspieler Frederick Lau spricht im Interview über die Ellbogengesellschaft, Hunde beim Dreh und g…  Mehr

Elton erhält einen neuen Show-Auftrag bei ProSieben. Bei "Alle gegen Einen" tritt ein Kandidat gegen die TV-Zuschauer an.

Den Job bei "Schlag den Henssler" ist Elton los. Doch schon steht die nächste Aufgabe an. Aber worum…  Mehr