Don Camillo und Peppone

Spielfilm, Komödie
Don Camillo und Peppone

Infos
Originaltitel
Don Camillo
Produktionsland
Frankreich / Italien
Produktionsdatum
1952
DVD-Start
Do., 15. Oktober 2009
BR
Sa., 18.11.
20:15 - 22:00


1946, das kleine Dorf Boscaccio in der Po-Ebene Norditaliens: Hochwürden Don Camillo, der temperamentvolle Pfarrer des Ortes, und sein nicht weniger streitbarer Erzfeind Peppone, Bürgermeister und Kommunist, leben in trauter Zwietracht. Dabei verfolgen beide Männer stets dasselbe Ziel: das Dorf und seine Bewohner glücklich zu machen. Nur sind ihre Vorstellungen vom Glück leider grundverschieden. Entsprechend liegen sich Don Camillo und Peppone oft in den Haaren. Als Peppone und seine Genossen zum Beispiel nach ihrem Wahlsieg einen feierlichen Umzug veranstalten, eilt Don Camillo zum Glockenturm und übertönt mit Glockengeläut die Festansprache des Bürgermeisters. Der Kern seiner Rede dringt trotzdem durch: Peppone hat vor, ein prachtvolles "Haus des Volkes" zu errichten. Das passt Don Camillo gar nicht, denn der kämpft schon lange für einen Kindergarten, für dessen Bau ihm allerdings das nötige Kleingeld fehlt. Als Don Camillo herausbekommt, woher Peppones Geldsegen für das "Haus des Volkes" stammt, finden die beiden Männer zu einer Einigung. Aber natürlich lässt der nächste Streit nicht lange auf sich warten.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Don Camillo und Peppone" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!
  • Don Camillo (Fernandel, re.) weigert sich, das Baby seines Lieblingsfeindes Peppone (Gino Cervi) zu taufen. Vergrößern
    Don Camillo (Fernandel, re.) weigert sich, das Baby seines Lieblingsfeindes Peppone (Gino Cervi) zu taufen.
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Don Camillo (Fernandel, rechts) weigert sich, das Baby seines Lieblingsfeindes Peppone (Gino Cervi) zu taufen. Vergrößern
    Don Camillo (Fernandel, rechts) weigert sich, das Baby seines Lieblingsfeindes Peppone (Gino Cervi) zu taufen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren

BR Mit Genuss beobachtet Peppone (Gino Cervi, Mitte), wie sein Lieblingsfeind Don Camillo (Fernandel, sitzend) versucht, sich dem Zahnarzt zu widersetzen.

Don Camillos Rückkehr

Spielfilm | 25.11.2017 | 20:15 - 22:00 Uhr
Prisma-Redaktion
2.25/504
Lesermeinung
BR Immer auf Konfrontationskurs: Don Camillo (Fernandel, links) und Peppone (Gino Cervi).

Die große Schlacht des Don Camillo

Spielfilm | 02.12.2017 | 20:15 - 21:50 Uhr
Prisma-Redaktion
3.07/5015
Lesermeinung
BR Wenn es sein muss, legt der Genosse Bürgermeister Peppone (Gino Cervi) persönlich Hand an, um seine aufgebrachten Bürger auf den rechten Weg zurück zu führen.

Hochwürden Don Camillo

Spielfilm | 09.12.2017 | 20:15 - 22:10 Uhr
Prisma-Redaktion
4.5/508
Lesermeinung
News
Anke Engelke, hier bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises 2017, hatte noch nie in ihrem Leben Angst, vor einer großen Menge Menschen zu sprechen. Das verrät sie in ihrer Reportagreise "So was wie Angst" (am Donnerstag, 14. Dezember, 22.40, WDR). Wovor Engelke - und die Deutschen - sich wirklich fürchten, verrät der 75 Minuten lange Film.

In ihrer Reportagereise "Sowas wie Angst" (Donnerstag, 14. Dezember, 22.40 Uhr, WDR) stellt sich die…  Mehr

Schauspieler Dieter Bellmann, in der ARD-Serie "In aller Freundschaft" als Prof. Dr. Gernot Simoni zu sehen, ist tot.

Seit über 19 Jahren ist Dieter Bellmann in der ARD-Serie "In aller Freundschaft" eine feste Größe. J…  Mehr

In einem Radiointerview forderte Campino Bundeskanzlerin Merkel zum Durchhalten auf.

Wie soll es weitergehen mit Deutschland nach dem Jamaika-Aus? Tote-Hosen-Sänger Campino hat sich Ged…  Mehr

David Cassidy ist im Alter von 67 Jahren verstorben.

David Cassidy war ein Teenie-Idol der 70er, musste aber auch schwere Zeiten durchleben. Jetzt ist de…  Mehr

Ralf Dümmel hat in der vierten Staffel von "Die Höhle der Löwen" die meisten Deals abgeschlossen.

Zwölf Folgen, 39 Deals und eine Gesamtinvestitionssume in Höhe von knapp 6,1 Millionen Euro: Das sin…  Mehr