Dr. Mukwege: Der Mann, der Frauen repariert

Report, Porträt
Dr. Mukwege: Der Mann, der Frauen repariert

Infos
Produktionsland
Belgien / Frankreich
Produktionsdatum
2015
arte
So., 09.12.
23:55 - 00:50


Der kongolesische Gynäkologe Dr. Denis Mukwege hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, die fatalen Folgen von Vergewaltigung und sexueller Gewalt zu behandeln. In diesem Jahr wird er dafür mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Ein Zeichen für den Kampf um Frauenrechte und im Sinne der #MeToo-Debatte politischer denn je. Die Filmemacher Thierry Michel und Colette Braeckman begleiten über mehrere Jahre die Arbeit des Frauenarztes in der Demokratischen Republik Kongo. Das ressourcenreiche Land kommt nach jahrelangem Konflikt nicht zur Ruhe. Überfälle von bewaffneten Milizen und Vergewaltigungen von Frauen stehen auf der Tagesordnung. Schlimmer: Systematische Vergewaltigung wird als Teil einer militärischen Strategie zunehmend zur unsichtbaren Kriegswaffe. Die Opfer werden körperlich und psychisch gebrochen. Dr. Mukwege operiert seit 20 Jahren die Folgen dieser brutalen sexuellen Gewalt und gibt den Frauen einen Teil ihrer Würde zurück. In seinem Land ist er bekannt als der Mann, der die Frauen repariert. Für die Betroffenen ist er Hoffnungsträger und Botschafter. Denn Dr. Mukwege leistet nicht nur medizinische Hilfe. Vor den Vereinten Nationen und bei internationalen Konferenzen macht er kontinuierlich auf die Gewalt gegen Frauen aufmerksam - und wird somit selbst zur Zielscheibe: Nur knapp entging der Gynäkologe in seiner Heimat einem Mordanschlag. Nach kurzem Aufenthalt im Exil in Europa kehrt Dr. Mukwege zu seiner Lebensaufgabe zurück: für die Frauen und ihre Würde.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

VOX Moderatorin Ruth Moschner gratuliert Reiner Calmund zu seinem runden Geburtstag.

Durch dick und dünn - Reiner Calmund wird 70!

Report | 04.12.2018 | 22:15 - 00:15 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD 50. Geburtstag von Aenne Burda mit ihrer Familie, 1959.

Aenne Burda - Die Königin der Kleider

Report | 12.12.2018 | 21:45 - 22:15 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Die Entwürfe des "roten Dior" Heinz Bormann waren international gefragt. Hauptkunden waren Quelle und Neckermann.

Heinz Bormann - Der Modezar aus Magdeburg

Report | 13.12.2018 | 23:05 - 23:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr