Van Helsings Tochter Mina stirbt, doch ihre Freundin Lucy verfällt dem charismatischen Grafen. Als sich die Mordfälle in der Nähe des Schlosses häufen und Minas Leiche aus dem Grab verschwindet, ahnt Van Helsing, welches Schicksal seine Tochter heimgesucht hat. Der transsilvanische Graf Dracula kauft sich ein altes Schloss in England. Bei der Überfahrt ereignet sich ein Schiffsunglück, das er als Einziger überlebt. Schon am nächsten Abend ist er zu Gast bei Dr. Seward , dem Leiter der nahe gelegenen Irrenanstalt. Hier lernt er dessen Tochter Lucy und ihre Freundin Mina kennen. Die kränkliche Mina verliebt sich unsterblich in den charmanten Gast, wird Tag für Tag schwächer und stirbt. Ihr Vater, Dr. Van Helsing , reist zu ihrer Beerdigung an und findet schnell heraus, dass hier nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Bald verschwinden Menschen im Umkreis des Schlosses, und eine Insassin der Anstalt behauptet, die tote Mina habe ihr Baby gestohlen. Schließlich lässt Van Helsing Minas Grab öffnen - es ist leer. Vom Friedhof führt ein Weg in die Katakomben unter der Stadt. Hier trifft er auf seine untote Tochter und muss sie töten. In der Zwischenzeit hat Graf Dracula auf galanteste Weise Lucy den Hof gemacht. Er will sie heiraten und mit in seine Heimat nehmen. Lucy ist bereit, für ihn ihr menschliches Leben zu opfern. Kann Van Helsing sie von ihrer Besessenheit befreien?