Draußen in meinem Kopf

  • Der schwerkranke Sven (Samuel Koch, links) hat nicht mehr lange zu leben. In dieser Situation lernt er den neuen Pfleger Christoph (Nils Hohenhövel) kennen, der gefühlt noch am Anfang seines Weges steht.  Vergrößern
    Der schwerkranke Sven (Samuel Koch, links) hat nicht mehr lange zu leben. In dieser Situation lernt er den neuen Pfleger Christoph (Nils Hohenhövel) kennen, der gefühlt noch am Anfang seines Weges steht.
    Fotoquelle: ZDF / Thomas Kost
  • Kurzer, entspannter Moment zu dritt: Sven (Samuel Koch, links) mit Pflegerin Louisa (Eva Nürnberg) und "dem Neuen", Christoph (Nils Hohenhövel). Vergrößern
    Kurzer, entspannter Moment zu dritt: Sven (Samuel Koch, links) mit Pflegerin Louisa (Eva Nürnberg) und "dem Neuen", Christoph (Nils Hohenhövel).
    Fotoquelle: ZDF / Judith Kaufmann
  • Sven (Samuel Koch) verbringt seine Tage komplett im Zimmer seines Pflegeheims. Warum will er nie nach draußen? Vergrößern
    Sven (Samuel Koch) verbringt seine Tage komplett im Zimmer seines Pflegeheims. Warum will er nie nach draußen?
    Fotoquelle: ZDF / Thomas Kost
  • Sven (Samuel Koch, links) und sein Pfleger Christoph (Nils Hohenhövel) kommen sich über Gespräche näher. Vergrößern
    Sven (Samuel Koch, links) und sein Pfleger Christoph (Nils Hohenhövel) kommen sich über Gespräche näher.
    Fotoquelle: ZDF / Judith Kaufmann
  • Sven (Samuel Koch, links), Pflegerin Louisa (Eva Nürnberg) und Christoph (Nils Hohenhövel) verbringen einen vorweihnachtlichen Abend im Pflegeheim. Vergrößern
    Sven (Samuel Koch, links), Pflegerin Louisa (Eva Nürnberg) und Christoph (Nils Hohenhövel) verbringen einen vorweihnachtlichen Abend im Pflegeheim.
    Fotoquelle: ZDF / Judith Kaufmann
  • Nils Hohenhövel, der Schauspieler des Christophs, wurde 1995 in Münster geboren. 2014 beendete er die Leipziger Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy". Danach begann er ein Engagement am Volkstheater in Wien. Vergrößern
    Nils Hohenhövel, der Schauspieler des Christophs, wurde 1995 in Münster geboren. 2014 beendete er die Leipziger Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy". Danach begann er ein Engagement am Volkstheater in Wien.
    Fotoquelle: ZDF / Thomas Kost
  • Freaks wie wir! Der an Aids erkrankte Mitbewohner Larry (Lars Rudolph, links) ist der Spaßvogel im Pflegeheim. Sven (Samuel Koch) ist er ein derber, aber treuer Freund. Vergrößern
    Freaks wie wir! Der an Aids erkrankte Mitbewohner Larry (Lars Rudolph, links) ist der Spaßvogel im Pflegeheim. Sven (Samuel Koch) ist er ein derber, aber treuer Freund.
    Fotoquelle: ZDF / Thomas Kost
  • Ein übersinnliches Erlebnis, vielleicht gar schon ein Hauch von Jenseits? Kurz vor Weihnachten betritt plötzlich ein Chor das Krankenzimmer von Sven. Vergrößern
    Ein übersinnliches Erlebnis, vielleicht gar schon ein Hauch von Jenseits? Kurz vor Weihnachten betritt plötzlich ein Chor das Krankenzimmer von Sven.
    Fotoquelle: ZDF / Judith Kaufmann
Spielfilm, Drama
"Behindertendrama" mit Samuel Koch
Von Eric Leimann

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
ZDF
Mi., 24.07.
23:15 - 00:45


Mit einem kammerspielartigen Drama, das von der Beziehung eines jungen, dem Tode geweihten Schwerbehinderten (Samuel Koch) zu seinem Pfleger (Nils Hohenhövel) erzählt, geht die ZDF-Reihe "Shooting Stars" mit jungen Filmemachern zu Ende.

Reichlich unsicher steht eines Tages Christoph (Nils Hohenhövel) im Pflegeheim-Zimmer von Sven (Samuel Koch). Der leidet an Muskeldystrophie im Endstadium und kann nur noch den Kopf bewegen. Christoph hat ein Freiwilliges Soziales Jahr begonnen, um sich über die eigene Zukunft klar zu werden. Am Anfang passt es nicht zwischen den beiden jungen Männern. Der Patient scheint allwissend, arrogant und lässt den etwas naiven Christoph immer wieder mit seiner coolen Art auflaufen. Offenbar scheint der Grünschnabel fehl am Platz in dieser zynisch abgezockten Welt der Todgeweihten im Pflegeheim, die sich zwischen klassischer Musik, mit dem Mund gesteuerten Videospielen und Sexphantasien mit Pflegerin Louisa (Eva Nürnberg, "LOMO – The Language of Many Others") bewegt.

Der Film erzählt eine Zeitspanne von zwei Wochen. Über die intensiven Momente der täglichen Pflege entsteht eine Freundschaft zwischen den beiden ungleichen Männern. Dann erfährt Christoph, dass Svens Leben bald enden wird. Wie gehen beide mit dem nahenden Abschied um? Gibt es noch etwas, dass der Patient unbedingt tun sollte?

Der Clou des Low Budget-Streifens der Hamburger Filmemacherin Eibe Maleen Krebs (Buch und Regie) ist natürlich die Besetzung des Sven mit Samuel Koch, der seit seinem tragischen Unfall vor einem Millionenpublikum während einer "Wetten, dass ..?"-Show 2010 vom Hals abwärts querschnittgelähmt ist. Samuel Koch absolvierte trotz seiner schweren Einschränkung eine Schauspielausbildung in Hannover, die er zwei Monate vor seinem Unfall begonnen hatte und im Jahr 2014 erfolgreich abschloss.

Nach einem Engagement am Staatstheater Darmstadt wechselte Koch zur Spielzeit 2018/19 ans Nationaltheater Mannheim. "Draußen in meinem Kopf" ist seine erste Kinohauptrolle. Der Film erhielt gemischte Kritiken. Einerseits ist das nuancierte Spiel Samuel Kochs und seines Widerparts, des 1995 in Münster geborenen Jungschauspielers Nils Hohenhövel, wirklich stark. Andererseits wurde kritisiert, dass der Film Behindertenklischees in jenem Sinne bediene, dass Svens Leben vor allem als bemitleidenswerte, triste Tortur geschildert wird.

Dabei hatte der charismatische Koch doch mit seiner Diplomarbeit über die Arbeit eines behinderten Schauspielers auf der Bühne doch einen anderen Weg gewiesen: "Die Entdeckung des Schönen in der Reduktion", lautete der Titel seiner akademischen Abschlussschrift.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Internatsschüler Ben (Samuel Schneider, re.) reist in den Ferien zu seinem Vater Heinrich (Ulrich Tukur) nach Marrakesch. Der Theaterregisseur arbeitet hier an der Inszenierung eines Stücks und hat für seinen Sohn aus erster Ehe eigentlich gar keine Zeit.

Exit Marrakech

Spielfilm | 22.08.2019 | 23:30 - 01:25 Uhr
Prisma-Redaktion
3.67/5015
Lesermeinung
3sat Jakob (Jan Dieter Schneider) sehnt sich nach der Ferne.

Die andere Heimat - Chronik einer Sehnsucht

Spielfilm | 23.08.2019 | 22:25 - 02:05 Uhr
3.38/508
Lesermeinung
SWR Im August 1944 lässt der gerade als Stadtkommandant eingesetzte General Dietrich von Choltitz gemäß dem Befehl Hitlers alles vorbereiten, um Paris zu zerstören, bevor die Allierten die Hauptstadt Frankreich zurückerobern. In der Nacht bevor die Sprengungen beginnen, sucht der schwedische Generalkonsul Raoul Nordling den deutschen General in seiner Suite im Hotel Meurice auf und verstrickt ihn in ein Gespräch über Verantwortung und Gehorsam, über Ruhm oder Schande, die Choltitz erwarten - je nachdem wie er handeln wird. Als Nordling verspricht, für die Sicherheit von Choltitz' von Sippenhaft bedrohter Familie zu sorgen, verweigert Choltitz den Befehl und rettet Paris. - General Dietrich von Choltitz (Niels Arestrup)

Diplomatie

Spielfilm | 25.08.2019 | 23:35 - 00:55 Uhr
Prisma-Redaktion
3/506
Lesermeinung
News
Claudia von Brauchitsch ist ab Ende August die neue "Akte"-Moderatorin. Die 44-Jährige ist damit die Nachfolgerin von Claus Strunz.

Claudia von Brauchitsch beerbt Claus Strunz als Moderatorin von "Akte" und ist die erste Frau, die d…  Mehr

Ja, auch das gibt es: Merjungfrauen-Treffen am Strand der kalifornischen Küstenstadt Huntington Beach.

Im Weeki Wachee Springs Park sind "echte" Meerjungfrauen eine Touristenattraktion. Eine ARTE-Doku ni…  Mehr

Bonds (Daniel Craig) Aston Martin ist zurück - und er besitzt noch immer außergewöhnliche Fähigkeiten.

In "Skyfall" ist James Bond endgültig angekommen in Moderne – und doch tief verwurzelt in der Tradit…  Mehr

Im Bewerbungsgespräch bei der NSA gibt sich Snowden (Joseph Gordon-Levitt) patriotisch.

Eine wahre Begebenheit als großes Kino: Oliver Stone erzählt in "Snowden" die wahnwitzige Geschichte…  Mehr

Freundschaft mit eingebautem Konflikt: Freigeist (Julia Richter, links) trifft auf die stets korrekte Ella mit Asperger (Annette Frier). Beide Frauen waren - zeitgleich - mit demselben Mann zusammen.

Nach dem Tod ihres Mannes erfährt Ella Schön von dessen Doppelleben. Langsam aber sicher freundet si…  Mehr