Der verschrobene Millionär Geheimrat Schlüter nimmt nicht nur unter falschem Namen an einem Preisausschreiben seines eigenen Konzerns teil, er gewinnt auch noch den 2. Preis und tritt den gewonnenen Winterurlaub in einem Grandhotel in den Alpen an - inkognito als armer Schlucker Schulze. Unauffällig begleitet wird er von seinem Butler Johann , der sich als Baron ausgibt. Damit man Schlüter nicht allzu übel mitspielt, verrät seine Tochter den Plan an die Hoteldirektion. Doch diese hält den arbeitslosen Werbefachmann Fritz Hagedorn , der zusammen mit Schlüter in dem Hotel ankommt, für den vermeintlichen Multimillionär - und hofiert diesen nach Kräften. Den echten Millionär steckt man dagegen in einen schäbigen Abstellraum und schikaniert ihn nach Kräften. Die Verwechslung hat ungeahnte Folgen - und für die drei unterschiedlichen Männer beginnt ein Urlaub, der es in sich hat.