ECO

Report, Wirtschaft und Konsum
ECO

Infos
Produktionsland
Schweiz
Produktionsdatum
2018
SF1
Heute
11:05 - 11:35
Pensionskassen und Vermögensverwalter als Klimaretter


Mit ihren Investitionsentscheiden können institutionelle Anleger Druck auf klimaschädigende Unternehmen ausüben. Und: Auch zehn Jahre nach der UBS-Rettung sind die Grossbanken nicht sicher. Ausserdem: Mit der Smart-Farming-Plattform Barto will der Bauernkonzern Fenaco Landwirte enger an sich binden.

Thema:

Pensionskassen und Vermögensverwalter als Klimaretter

Die Kapitalmärkte können eine entscheidende Rolle spielen, um dem Klimawandel Einhalt zu gebieten. Denn institutionelle Anleger treffen Investitionsentscheide in Milliardenhöhe. So können sie Druck auf klimaschädigende Unternehmen ausüben. Doch bisher galt nachhaltig investieren als Nischenthema. Das ist vorbei. Die Recherche von «ECO» zeigt: In der Schweiz werden heute dreistellige Milliardenbeträge an Anlagegeldern gemäss Nachhaltigkeitskriterien gemanagt.

Grossbanken sind noch nicht sicher

Vor zehn Jahren musste die UBS vom Staat gerettet werden. Seither wurden zahlreiche Massnahmen ergriffen, um die beiden Grossbanken sicherer zu machen. Doch noch immer lauern in ihren Bilanzen Risiken. Im Studio interviewt Reto Lipp Aymo Brunetti. Als Leiter der Expertengruppe zur Weiterentwicklung der Finanzmarktstrategie war er massgeblich an der Implementierung des «Too-Big-To-Fail»-Regimes der Schweiz beteiligt.

Mehr Macht für Fenaco mit Bauern-Daten

Der Bauernkonzern Fenaco will sich an der Smart-Farming-Plattform Barto beteiligen. Damit erhält das Unternehmen, das schon heute die Schweizer Bauern eng entlang der Wertschöpfungskette begleitet, einen tiefen Einblick in deren Betriebe. Den Bauern bietet die Plattform eine schlankere und effizientere Administration. Aber sie bindet sie noch enger an Fenaco.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Börse vor acht

Börse vor acht

Report | 16.10.2018 | 19:55 - 20:00 Uhr
3.36/5011
Lesermeinung
SWR Mit Hendrike Brenninkmeyer

Marktcheck

Report | 16.10.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
2.93/5044
Lesermeinung
WDR Moderatorin Anna Planken

Markt

Report | 17.10.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
3.27/50107
Lesermeinung
News
VOX schickt 18 Kandidaten auf die Insel: "Survivor" kehrt nach Deutschland zurück. (Symbolbild)

"Survivor" ist die Mutter aller Abenteuershows – in Deutschland schaffte das Format aber nie den Dur…  Mehr

Birgit Schrowange moderiert das RTL-Magazin "Extra" - diesmal zum Thema Sexismus in der Filmbranche.

Ein Jahr nach der "MeToo"-Debatte hat sich in der Unterhaltungsbranche offenbar wenig geändert. Wie …  Mehr

Carlo von Tiedemann ist eines des bekanntesten Gesichter im NDR Fernsehen, seine Stimme eine der markantesten im NDR Hörfunk. Das Geheimrezept, wie man mehr als 40 Jahre lang ein gefragter Moderator in Funk und Fernsehen bleibt, kennt keiner besser als er selbst: Spaß an der Arbeit, Authentizität und jeden Tag dankbar sein, diesen Job machen zu dürfen. Am 20. Oktober wird Carlo von Tiedemann, das "NDR-Urgestein", 75 Jahre alt.

NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann wird am 20. Oktober 75 Jahre alt. Im Interview blickt er zurück au…  Mehr

"Diana bekommt ein Job-Angebot aus Las Vegas. So viel kann ich schon verraten - sie nimmt es an", erklärt Tanja Szewczenko ihren Ausstieg bei "Alles was zählt" (Montag bis Freitag, 19.05 Uhr, RTL).

Tanja Szewczenko ist seit Jahren das Gesicht der RTL-Serie "Alles was zählt". Doch nun steigt die eh…  Mehr

Tobias und Natascha landeten im Finale von "Love Island" auf Platz zwei.

Das ging schnell: Knapp zwei Wochen nach dem Ende der RTL-II-Show "Love Island" ist bei dem einstige…  Mehr