Echt

Report, Infomagazin
Echt

Infos
Weitere Infos unter www.mdr.de/echt
Produktionsland
Deutschland
MDR
Di., 18.09.
21:15 - 21:45


Fast 250 Meter hoch, gigantische Dimensionen - es ist das höchste Windrad der Welt. Wer hier oben arbeiten will, muss von einem Team der Höhenrettung gesichert werden. "Echt"-Moderator Sven Voss wagt sich hinauf und macht sich von hier aus auf die Spur der bisher unerzählten Geschichte des Gigantismus der Windkraft in Deutschland. Eine Geschichte von wagemutigen Visionen, von bahnbrechenden Konstruktionen und dramatischen Misserfolgen. Bereits vor einem Jahrhundert träumen deren Protagonisten von mehr als 300 Meter hohen Windkraftwerken. Die nie erzählte Geschichte der Windkraftforschung der Nazis: 1941 beordert SS-Brigadeführer Walther Schieber den Aerodynamiker und Flugzeugexperten Ulrich Hütter nach Weimar. Sein Auftrag: Die Entwicklung der ersten wissenschaftlich fundierten Windkraftanlagen der Welt inklusive der Speicherkapazitäten. Das Ziel: Diese Windkraftanlagen sollen im Rahmen des Generalplans Ost in den zu erobernden Weiten der Sowjetunion deutsche Wehrdörfer autark mit Energie versorgen. Exklusiv bei "Echt" erzählt Heiner Dörner, Schüler von Ulrich Hütter, von dessen bahnbrechenden Aerodynamik-Forschungen bei der VENTIMOTOR in Weimar. Auf dem Webicht bei Weimar testet Hütter verschiedene Windkraftanlagen. Es fehlt weder an Geld noch an Material. Das Projekt ist streng geheim, und es ist ganz oben angebunden: Hütter hat jede Unterstützung der mächtigen Thüringer Gustloff-Werke, dessen Chef der hohe Nazi-Funktionär Walter Schieber ist. Und Schieber ist gut angesehen bei Hitler und seinem Rüstungsminister Speer. Ohne Ulrich Hütters Experimente in Weimar wäre die moderne Windkraft heute nicht möglich. Ulrich Hütter wird später zum "Windpapst" in Westdeutschland avancieren. "Echt" lüftet die Geheimnisse der Windkraftformel der Nazis.

Thema:

Höhenrausch, Macht und Nazis - Die geheime Windkraftrevolution

Fast 250 Meter hoch, gigantische Dimensionen - es ist das höchste Windrad der Welt. Wer hier oben arbeiten will, muss von einem Team der Höhenrettung gesichert werden. "Echt"-Moderator Sven Voss wagt sich hinauf und macht sich von hier aus auf die Spur der bisher unerzählten Geschichte des Gigantismus der Windkraft in Deutschland. Eine Geschichte von wagemutigen Visionen, von bahnbrechenden Konstruktionen und dramatischen Misserfolgen. Bereits vor einem Jahrhundert träumen deren Protagonisten von mehr als 300 Meter hohen Windkraftwerken. Die nie erzählte Geschichte der Windkraftforschung der Nazis: 1941 beordert SS-Brigadeführer Walther Schieber den Aerodynamiker und Flugzeugexperten Ulrich Hütter nach Weimar. Sein Auftrag: Die Entwicklung der ersten wissenschaftlich fundierten Windkraftanlagen der Welt inklusive der Speicherkapazitäten. Das Ziel: Diese Windkraftanlagen sollen im Rahmen des Generalplans Ost in den zu erobernden Weiten der Sowjetunion deutsche Wehrdörfer autark mit Energie versorgen. Exklusiv bei "Echt" erzählt Heiner Dörner, Schüler von Ulrich Hütter, von dessen bahnbrechenden Aerodynamik-Forschungen bei der VENTIMOTOR in Weimar. Auf dem Webicht bei Weimar testet Hütter verschiedene Windkraftanlagen. Es fehlt weder an Geld noch an Material. Das Projekt ist streng geheim, und es ist ganz oben angebunden: Hütter hat jede Unterstützung der mächtigen Thüringer Gustloff-Werke, dessen Chef der hohe Nazi-Funktionär Walter Schieber ist. Und Schieber ist gut angesehen bei Hitler und seinem Rüstungsminister Speer. Ohne Ulrich Hütters Experimente in Weimar wäre die moderne Windkraft heute nicht möglich. Ulrich Hütter wird später zum "Windpapst" in Westdeutschland avancieren. "Echt" lüftet die Geheimnisse der Windkraftformel der Nazis.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Euroblick

Euroblick

Report | 22.10.2018 | 04:45 - 05:20 Uhr
4.5/502
Lesermeinung
NDR Das!

DAS!

Report | 22.10.2018 | 05:05 - 05:50 Uhr
3.18/5044
Lesermeinung
MDR Sehen statt Hören - Logo

Sehen statt Hören

Report | 22.10.2018 | 06:10 - 06:40 Uhr
3.73/5022
Lesermeinung
News
Bettina Schliephake-Burchardt, Enie van de Meiklokjes, Christian Hümbs und die zehn Kandidaten von "Das große Backen" 2018.

Seit dem 9. September messen sich wieder jeden Sonntag Hobbybäcker bei SAT.1 in "Das große Backen". …  Mehr

Kamera an beim legendären US-TV-Magazin "60 Minutes": Robert Redford verkörpert CBS-Anchorman Dan Rather.

Der Journalistenfilm "Der Moment der Wahrheit" beschäftigt sich mit einem Medienskandal aus dem US-P…  Mehr

Nina Petersen (Mira Bartuschek) hat sich entschlossen, an der Sommeruniversität Oxford zu lehren, obwohl sie weiß, dass sie dort in Professor Rothwell ihrer alten Liebe begegnet.

Historikerin Nina Petersen trifft beim Sommerseminar an der Eliteuniversität Oxoford nur ihren frühe…  Mehr

"Ich glaube, es muss nicht in jedem Film darum gehen, einen großen Spannungsbogen zu erzeugen", sagt Frederick Lau.

Schauspieler Frederick Lau spricht im Interview über die Ellbogengesellschaft, Hunde beim Dreh und g…  Mehr

Elton erhält einen neuen Show-Auftrag bei ProSieben. Bei "Alle gegen Einen" tritt ein Kandidat gegen die TV-Zuschauer an.

Den Job bei "Schlag den Henssler" ist Elton los. Doch schon steht die nächste Aufgabe an. Aber worum…  Mehr