Echt

Logo Vergrößern
Logo
Fotoquelle: MDR
Report, Infomagazin
Echt

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
MDR
Di., 13.11.
21:15 - 21:45


Es ist ein spannendes, bisher nicht erzähltes Kapitel legendärer deutscher Ingenieurskunst, das heute noch Flugenthusiasten auf der ganzen Welt beschäftigt. Thüringen, zu Beginn des 20. Jahrhunderts: In der Waggonfabrik in Gotha entwickeln kühne Konstrukteure eine völlig neue Art von Flugzeugen. Herzog Carl Eduard von Sachsen-Coburg und Gotha protegiert die Entwicklung dieser ersten Langstreckenbomber. Bekannt werden sie unter der Bezeichnung "Gotha-Bomber". Mitten im ersten Weltkrieg, im Juni 1917, erreicht erstmals eine Staffel von 17 "Gothas" London. Bomber, die in Gotha in Thüringen gebaut werden, in der Stadt also, die dem englischen Königshaus damals seinen Namen gibt - "Sachsen Coburg und Gotha". Fast 200 Londoner werden getötet, allesamt Zivilisten, darunter die Kinder einer ganzen Schulklasse. So etwas war bis dahin undenkbar. Nur wenige Tage später legt das Königshaus seinen Namen "Sachsen Coburg und Gotha" ab - und benennt sich um, in "Windsor", den Namen, den es bis heute trägt. "Echt" baut in dreidimensionalen Animationen die "Gothas" nach. Es sind hochgerüstete Riesen-Propellermaschinen, Doppeldecker, die die Welt noch nicht gesehen hatte. Die nach ihrem hochriskanten Flug über den Ärmelkanal, die Besatzungen ohne Kanzel, aber mit mobilen Sauerstoffgeräten, Schwimmwesten und kältefester Kleidung, ihre tödliche Fracht über London abwarfen - "The Gothas", ein Riesenflugzeug und eine deutsch-englische Tragödie, erzählt bei "Echt".

Thema:

Die Gotha-Bomber - Riesenflugzeuge aus Thüringen

Es ist ein spannendes, bisher nicht erzähltes Kapitel legendärer deutscher Ingenieurskunst, das heute noch Flugenthusiasten auf der ganzen Welt beschäftigt. Thüringen, zu Beginn des 20. Jahrhunderts: In der Waggonfabrik in Gotha entwickeln kühne Konstrukteure eine völlig neue Art von Flugzeugen. Herzog Carl Eduard von Sachsen-Coburg und Gotha protegiert die Entwicklung dieser ersten Langstreckenbomber. Bekannt werden sie unter der Bezeichnung "Gotha-Bomber". Mitten im ersten Weltkrieg, im Juni 1917, erreicht erstmals eine Staffel von 17 "Gothas" London. Bomber, die in Gotha in Thüringen gebaut werden, in der Stadt also, die dem englischen Königshaus damals seinen Namen gibt - "Sachsen Coburg und Gotha". Fast 200 Londoner werden getötet, allesamt Zivilisten, darunter die Kinder einer ganzen Schulklasse. So etwas war bis dahin undenkbar. Nur wenige Tage später legt das Königshaus seinen Namen "Sachsen Coburg und Gotha" ab - und benennt sich um, in "Windsor", den Namen, den es bis heute trägt. "Echt" baut in dreidimensionalen Animationen die "Gothas" nach. Es sind hochgerüstete Riesen-Propellermaschinen, Doppeldecker, die die Welt noch nicht gesehen hatte. Die nach ihrem hochriskanten Flug über den Ärmelkanal, die Besatzungen ohne Kanzel, aber mit mobilen Sauerstoffgeräten, Schwimmwesten und kältefester Kleidung, ihre tödliche Fracht über London abwarfen - "The Gothas", ein Riesenflugzeug und eine deutsch-englische Tragödie, erzählt bei "Echt".



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat ZAPP - Das Medienmagazin
Logo

Zapp

Report | 17.11.2018 | 02:05 - 02:30 Uhr
3.56/509
Lesermeinung
NDR Das!

DAS!

Report | 17.11.2018 | 05:15 - 06:00 Uhr
3.16/5045
Lesermeinung
BR Gunnar Mergner und Carolin Matzko.

Xenius

Report | 17.11.2018 | 06:00 - 06:30 Uhr
3.32/5082
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr