Eco Spezial

Alix d'Harambure-Fraye, Ururenkelin des ermordeten Thronfolgers Franz Ferdinand, zeigt uns im Gespräch mit Eco Redakteurin Sabina Riedl die Representationsräume im Schloss Artstetten. Die Miete für Veranstaltungen kostet zwischen 5.000 und 10.000 Euro. Vergrößern
Alix d'Harambure-Fraye, Ururenkelin des ermordeten Thronfolgers Franz Ferdinand, zeigt uns im Gespräch mit Eco Redakteurin Sabina Riedl die Representationsräume im Schloss Artstetten. Die Miete für Veranstaltungen kostet zwischen 5.000 und 10.000 Euro.
Fotoquelle: ORF / ORF
Report, Wirtschaft und Konsum
Eco Spezial

ORF2
Do., 19.07.
22:30 - 23:00
Die feine Art: Adelige als Unternehmer


Sie sind vornehm, diskret und oft sehr reich - Österreichs Aristokraten. Doch nicht alle können von ihrem Besitz leben. ECO hat vier adelige Unternehmerpersönlichkeiten besucht, die auf unterschiedlichste Art ihren Lebensunterhalt verdienen. Johannes Trauttmansdorff ist ein Pionier der Windenergie in Österreich. Der ehemalige Landwirt erkannte vor zwanzig Jahren, dass er mit der Landwirtschaft weder sein Schloss bei St. Pölten erhalten würde können, noch ökologisch nachhaltig wirtschaften. Deshalb stellte er die ersten Windräder auf seinen Feldern auf. Obwohl Experten und die heimische Energiewirtschaft ihm, wie er sagt, "den Vogel zeigten". Heute beliefern seine Windparks eine Million Haushalte mit Strom. Die Ururenkelin des ermordeten Thronfolgers Franz Ferdinand, Alix Fraye hingegen vermarktet, hundert Jahre nach dem Ende der Monarchie, die tragische Familiengeschichte und hat einen Tourismusmagneten aus ihrem Familienschloss Artstetten gemacht - samt Gruft, Schlosspark und Museum. Auch die Schlossherrin selbst ist für spezielle Anlässe zu buchen. Ferdinand Habsburg, Urenkel des letzten Kaisers, hat ganz andere Ambitionen. Er gibt Vollgas in seiner Motorsport-Karriere und gilt als große heimische Hoffnung für die Formel 1. Auch diese kann zum erfolgreichen Geschäftsmodell reifen, wenn man schnell genug fährt. Traumgagen wie Sebastian Vettel oder Lewis Hamilton von bis zu 100 Millionen Euro pro Jahr würde er dazu verwenden, weniger betuchten Talenten zum Durchbruch zu verhelfen. Den Namen Starhemberg assoziieren die meisten mit dem Verteidiger von Wien gegen die Türken 1683. Sein Nachkomme Georg Starhemberg gehört zu den wenigen Aristokraten, die von ihren Ländereien leben können. Doch auch das muss gelernt sein: 6 Schlösser und 12 Ruinen zu erhalten und 6.000 Hektar Land zusammenzuhalten ist nicht einfach. Das Veräußern von Besitz würde zwar schnelles Geld bringen, wäre aber nicht nachhaltig. Man wirtschaftet eben in Jahrhunderten - und nicht von einer Generation zur nächsten.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Logo

MEX. das marktmagazin

Report | 18.07.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
3.03/5029
Lesermeinung
SAT.1 Kassensturz

Kassensturz: Sparfuchs vs. Shopping-Queen - Die SAT.1 Reportage

Report | 18.07.2018 | 22:20 - 23:20 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Deutscher Goldhändler auf Einkaufstour.

makro - Marshallplan für Afrika

Report | 20.07.2018 | 21:00 - 21:30 Uhr
3.53/5015
Lesermeinung
News
Die zweite Generation der Griswolds (von links): die Söhne James (Skyler Gisondo) und Kevin (Steele Stebbins) sowie Mutter Debbie (Christina Applegate) und Vater Rusty (Ed Helms).

Unter dem programmatischen Titel "Vacation – Wir sind die Griswolds" feiert besagte Familie in der N…  Mehr

In der Holocaust-Gedenkstätte versucht Julia (Kristin Scott Thomas), Anhaltspunkte zu finden.

Regisseur Gilles Paquet-Brenner erzählt in seinem Film "Sarahs Schlüssel" die Geschichte einer Journ…  Mehr

Es ist fast so wie damals: Carlo Menzinger (Michael Fitz) ist am Computer ganz in seinem Element.

In der Tatort-Wiederholung "Macht und Ohnmacht" gibt Michael Fitz als Carlo Menzinger ein kleines Co…  Mehr

Gemeinsam gegen den Rest: Tris (Shailene Woodley) und ihr Freund Four (Theo James) bereiten den großen Showdown vor.

Mit "Die Bestimmung – Insurgent" hat der deutsche Regisseur Robert Schwentke die Reihe fortgesetzt. …  Mehr

Ein Junge unter Gangstern: Joshua (James Frecheville, links) wird von seiner Großmutter Janine Cody (Jacki Weaver) in eine kriminelle Welt hineingezogen. Joshuas Onkel Andrew (Ben Mendelsohn, rechts), Craig (Sullivan Stapleton, zweiter von links) und Darren (Luke Ford, dritter von links) finden sich dort pudelwohl. Genauso wie Barry Brown (Joel Edgerton) gehören sie einer Verbrecherbande an.

Der Australier David Michôd inszenierte mit seinem Regiedebüt "Königreich des Verbrechens" einen ate…  Mehr