Edward mit den Scherenhänden

  • Edward (Johnny Depp) ist ein künstlich erschaffenes, menschenähnliches Wesen, das unvollendet von seinem verstorbenen Erfinder in den dunklen Gemäuern eines großen Schlosses zurückgelassen wurde. Vergrößern
    Edward (Johnny Depp) ist ein künstlich erschaffenes, menschenähnliches Wesen, das unvollendet von seinem verstorbenen Erfinder in den dunklen Gemäuern eines großen Schlosses zurückgelassen wurde.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Das deutsche Plakat von "Edward mit den Scherenhänden": Anstelle von Händen besitzt der künstlich erschaffene Edward (Johnny Depp) eine komplizierte Scherenkonstruktion. Vergrößern
    Das deutsche Plakat von "Edward mit den Scherenhänden": Anstelle von Händen besitzt der künstlich erschaffene Edward (Johnny Depp) eine komplizierte Scherenkonstruktion.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Edward verliebt sich in Kim (Winona Ryder). Vergrößern
    Edward verliebt sich in Kim (Winona Ryder).
    Fotoquelle: ARTE France
  • Edward verliebt sich in Pegs Tochter Kim (Wynona Rider). Er weiß nicht, wie er mit der Situation umgehen soll, vor allem, weil Kim einen ziemlich schmierigen Freund hat: Jim (Anthony Michael Hall). Vergrößern
    Edward verliebt sich in Pegs Tochter Kim (Wynona Rider). Er weiß nicht, wie er mit der Situation umgehen soll, vor allem, weil Kim einen ziemlich schmierigen Freund hat: Jim (Anthony Michael Hall).
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die herzensgute Peg (Dianne Wiest) kommt eines Tages in das Schloss, um ihre Beautyprodukte zu verkaufen und findet Edward in einer Ecke des Dachgeschosses kauernd vor. Vergrößern
    Die herzensgute Peg (Dianne Wiest) kommt eines Tages in das Schloss, um ihre Beautyprodukte zu verkaufen und findet Edward in einer Ecke des Dachgeschosses kauernd vor.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Edwards Ankunft in dem kleinbürgerlichen Viertel ist eine Sensation: Edward (Johnny Depp, li.) und Kevin (Robert Oliveri, re.). Vergrößern
    Edwards Ankunft in dem kleinbürgerlichen Viertel ist eine Sensation: Edward (Johnny Depp, li.) und Kevin (Robert Oliveri, re.).
    Fotoquelle: ARTE France
Spielfilm, Komödie
Edward mit den Scherenhänden

Infos
Synchronfassung, Produktion: 20th Century Fox
Originaltitel
Edward Scissorhands
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1990
Kinostart
Mi., 05. Dezember 1990
DVD-Start
Do., 18. September 2008
arte
Mo., 09.07.
20:15 - 21:55


In den Gemäuern eines Schlosses lebt der künstlich erschaffene Edward allein und einsam, ohne jeglichen Kontakt zur Außenwelt. Kurz vor seiner Vollendung starb sein Erfinder, weshalb Edward mit Scheren anstelle von Händen leben muss. Als eines Tages die herzensgute Peg in sein Schloss kommt, um ihre Beautyprodukte zu verkaufen, findet sie ihn in einer Ecke des Dachgeschosses kauernd vor. Der eingeschüchterte Edward nähert sich ihr nur zaghaft. Peg stört seine Andersartigkeit keineswegs, vielmehr ist sie besorgt um ihn und möchte ihm helfen. So nimmt sie Edward kurzerhand mit in ihre Familie, die am Rande des Schlosses in einem kleinen, bonbonfarbenen Vorort lebt. Zwischen akkurat gepflegten Gärten und kleinbürgerlichem Alltagstrott ist die Ankunft Edwards eine Sensation, so dass der blasse Mann mit den Scherenhänden bald zum Stadtgespräch wird. Als sich der Fremde dann noch als Künstler der Hecken - beziehungsweise Haarschere entpuppt, sind die Vorstädter endgültig hellauf begeistert. Seine neu gewonnene Popularität reicht sogar für einen Auftritt im Fernsehen. Doch dann verliebt Edward sich in Pegs Tochter Kim. Überrascht und überfordert von diesem für ihn neuartigen Gefühl, weiß er nicht wie er mit der Situation umgehen soll, vor allem weil Kim einen ziemlich schmierigen Freund hat. Schnell schlägt die anfängliche Gastfreundschaft der Bewohner in Angst und Abscheu um ...

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Edward mit den Scherenhänden" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Edward mit den Scherenhänden"

Das könnte Sie auch interessieren

arte Victor (Yves Montand, 2.v.l.) und seine Tochter Pauline (Isabelle Adjani, 2.v.r.) bekommen es mit einer Gangsterbande zu tun.

Feuer und Flamme

Spielfilm | 24.06.2018 | 20:15 - 22:00 Uhr
Prisma-Redaktion
5/501
Lesermeinung
MDR Die Diener der vier Musketiere Bazin (Jean Sarrus), Grimaud (Jean-Guy Fechner), Mousqueton (Gérard Filipelli) und Planchet (Gérard Rinaldi, v.l.n.r.) springen im Dienste der Königin für ihre Herren ein.

Hilfe, mein Degen klemmt

Spielfilm | 08.07.2018 | 10:15 - 11:50 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR Paul Winkelmann (Loriot), der zerstreute Chef eines Möbel- und Dekorationsgeschäfts, mit der Psychologin Margarethe Tietze (Evelyn Hamann).

Loriots Ödipussi

Spielfilm | 14.07.2018 | 22:30 - 23:55 Uhr
Prisma-Redaktion
3.58/5036
Lesermeinung
News
Matthias Staudacher (Florian Stetter) und Altbürgermeister Alois Thanner (Wolfgang Hübsch, rechts) haben Meinungsverschiedenheiten wegen des geplanten Hotelprojekts.

"Die Frau aus dem Moor", der Montagsfilm im ZDF, liefert eine packende Story auf zwei Zeitebenen und…  Mehr

Jordan Turner (Halle Berry) erreicht der Notruf einer jungen Frau, die entführt wurde.

In "The Call" gibt Halle Berry als Telefonistin in einer Notrufzentrale einem entführten Teenager te…  Mehr

Der Berliner Filmemacher Jakob Preuss (rechts) trifft in einem marokkanischen Flüchtlingscamp auf den Kameruner Paul. Von nun an kommen die beiden nicht mehr voneinander los.

Der grandiose Dokumentarfilm "Als Paul über das Meer kam – Tagebuch einer Begegnung" ist Auftakt ein…  Mehr

Bestechung und falsche Abrechnungen - für einige Ärzte eine zusätzliche Einnahmequelle. Experten und Ermittler sind sich sicher: Der jährliche Schaden liegt in ganz Deutschland im zweistelligen Milliardenbereich.

Im deutschen Gesundheitswesen werden pro Jahr rund 350 Milliarden Euro umgesetzt. Die staatlichen Ko…  Mehr

Im Grunde noch fast ein Kind, muss Cassie (Chloë Grace Moretz) bald schwerwiegende Entscheidungen treffen.

Der Film "Die 5. Welle" zieht seine Kraft und seine Spannung aus einem quälenden moralischen Konflik…  Mehr