Ein Abend für Loriot

  • Vicco von Bülow genannt Loriot mit seinen geliebten Möpsen. Vergrößern
    Vicco von Bülow genannt Loriot mit seinen geliebten Möpsen.
    Fotoquelle: WDR/Interfoto
  • Der Abend zeigt ein Porträt über Loriot, mit bürgerlichem Namen Bernhard Victor Christoph Carl von Bülow, kurz: Vicco von Bülow. Als der Feingeist unter den deutschen Humoristen zählt er zu den profiliertesten und populärsten Persönlichkeiten des deutschen Theaters und Fernsehens. - Vicco von Bülow auf dem berühmten Sofa mit seiner Dauer-Filmpartnerin Evelyn Hamann (Archivbild von 1989) Vergrößern
    Der Abend zeigt ein Porträt über Loriot, mit bürgerlichem Namen Bernhard Victor Christoph Carl von Bülow, kurz: Vicco von Bülow. Als der Feingeist unter den deutschen Humoristen zählt er zu den profiliertesten und populärsten Persönlichkeiten des deutschen Theaters und Fernsehens. - Vicco von Bülow auf dem berühmten Sofa mit seiner Dauer-Filmpartnerin Evelyn Hamann (Archivbild von 1989)
    Fotoquelle: WDR/dpa/Ruddies
  • Der Abend zeigt ein Porträt über Loriot, mit bürgerlichem Namen Bernhard Victor Christoph Carl von Bülow, kurz: Vicco von Bülow. Als der Feingeist unter den deutschen Humoristen zählt er zu den profiliertesten und populärsten Persönlichkeiten des deutschen Theaters und Fernsehens. - Szene aus LORIOTS ÖDIPUSSI (Ödipussi) (Deutschland 1987, Regie Loriot) Paul Winkelmann (Loriot), der zerstreute Chef eines Möbel- und Dekorationsgeschäfts, mit der Psychologin Margarethe Tietze (Evelyn Hamann). Vergrößern
    Der Abend zeigt ein Porträt über Loriot, mit bürgerlichem Namen Bernhard Victor Christoph Carl von Bülow, kurz: Vicco von Bülow. Als der Feingeist unter den deutschen Humoristen zählt er zu den profiliertesten und populärsten Persönlichkeiten des deutschen Theaters und Fernsehens. - Szene aus LORIOTS ÖDIPUSSI (Ödipussi) (Deutschland 1987, Regie Loriot) Paul Winkelmann (Loriot), der zerstreute Chef eines Möbel- und Dekorationsgeschäfts, mit der Psychologin Margarethe Tietze (Evelyn Hamann).
    Fotoquelle: WDR/Interfoto
Unterhaltung
Ein Abend für Loriot

WDR
Mo., 24.12.
21:45 - 23:15


Der Abend zeigt ein Porträt über Loriot, mit bürgerlichem Namen Bernhard Victor Christoph Carl von Bülow, kurz: Vicco von Bülow. Als der Feingeist unter den deutschen Humoristen zählt er zu den profiliertesten und populärsten Persönlichkeiten des deutschen Theaters und Fernsehens. Seine Werke beschäftigen sich hauptsächlich mit zwischenmenschlichen Kommunikationsstörungen. Loriot: "Kommunikationsgestörte interessieren mich am allermeisten. Alles, was ich als komisch empfinde, entsteht aus der zerbröselten Kommunikation, aus dem Aneinandervorbeireden." Loriots enorme Popularität, seine treffsichere Sprache und Komik, die jedoch nie verletzend wirkt, hat dazu geführt, dass viele seiner Formulierungen und Erfindungen im deutschen Sprachraum Allgemeingut wurden. Dazu gehören sicher das "Jodeldiplom", die "Steinlaus" und der "Kosakenzipfel", aber auch Sätze wie "Da hat man was Eigenes!", "Bitte sagen Sie jetzt nichts ...", "Das ist fein beobachtet" oder das lakonische "Ach !". Zu seinen bekanntesten Filmen zählen "Evelyn und die Männer" (1987), "Ödipussi" (1988) und "Pappa ante Portas" (1991). Auf die Frage, wer ihn geprägt habe, antwortete Loriot im Jahr 2007: "Ich weiß, als ich anfing zu studieren, wohnte ich zwischen dem Irrenhaus, dem Zuchthaus und dem Friedhof. Allein die Lage wird es gewesen sein, glaube ich." Viele Prominente haben für dieses Porträt die beliebtesten Sketche und Ausschnitte aus den bekanntesten Loriot-Filmen kommentiert: Altbundeskanzler Helmut Schmidt, Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki, Alfred Biolek, Sabine Christiansen, Wolfgang Joop, Iris Berben, Heinz Meier , Max Raabe, Olli Dittrich, Giovanni Trapattoni und die bekennenden Mops-Fans Ralph Morgenstern, Kim Fisher und Uschi Glas.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Rudi Carrell moderierte "Rudis Tagesshow", eine Comedy-Sendung von Radio Bremen.

Rudis Tagesshow - Weihnachten

Unterhaltung | 24.12.2018 | 16:05 - 16:50 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Axel Bulthaupt

Wiedersehen macht Freude am Heiligabend

Unterhaltung | 24.12.2018 | 21:00 - 23:00 Uhr
4/501
Lesermeinung
3sat Weihnachten in aller Welt kommt dieses Mal aus der Benediktinerabtei von Kloster Rohr im Landkreis Regensburg.

Weihnachten in aller Welt

Unterhaltung | 25.12.2018 | 09:05 - 09:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die Talkshow von Dunja Hayali wird in der Regel monatlich ausgestrahlt.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Pearl Thusi zeigt sich begeistert über ihr kommendes Engagement: "Dies wird die Branche für jeden Künstler auf diesem Kontinent verändern", so die Schauspielerin via Twitter.

Auf zu neuen Ufern: Der VoD-Gigant macht sich mit einem TV-Original daran, die afrikanische Kreativs…  Mehr

Servus München: Matthias Brandt alias von Meuffels verlässt den "Polizeiruf 110".

Matthias Brandt verabschiedet sich vom "Polizeiruf 110". Im Interview spricht er über die Eigenarten…  Mehr

Die neue Familien-Sitcom "Life in Pieces" startet am Montag, 7. Januar, neu im Programm von Comedy Central.

Der Berliner Free-TV-Sender Comedy Central startet runderneuert ins neue Jahr und strahlt seine Come…  Mehr

Staunt zum letzten Mal über die Komplexität des Lebens: "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel in der brillanten Folge "Currywurst", die im Kunstbetrieb spielt. Nach 31 Episoden beendet Autorin Mizzy Meyer das vielfach preisgekrönte Format.

Vier neue Folgen des Kultformats "Der Tatortreiniger" zeigt das NDR-Fernsehen am 18. und 19. Dezembe…  Mehr