Ein Dorf in Ungarn

  • Die 80-jährige Dorfbewohnerin Annus Feher vor ihrer Sommerküche. Vergrößern
    Die 80-jährige Dorfbewohnerin Annus Feher vor ihrer Sommerküche.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Traditionelles Schweineschlachten auf dem Hof. Vergrößern
    Traditionelles Schweineschlachten auf dem Hof.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Erntedankfest in Lispeszentadorjan. Vergrößern
    Erntedankfest in Lispeszentadorjan.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Juliska Horvath hängt Paprika zum Trocknen auf. Vergrößern
    Juliska Horvath hängt Paprika zum Trocknen auf.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Weinlese: Ferenc Horvarth auf seinem Weinberg. Vergrößern
    Weinlese: Ferenc Horvarth auf seinem Weinberg.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Report, Dokumentation
Ein Dorf in Ungarn

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2011
BR
Mo., 20.03.
11:15 - 12:00


ein Dorf wie viele andere: Lispeszentadorján kämpft zwar mit den üblichen Problemen wie Arbeitslosigkeit und Abwanderung der jungen Leute in die Städte, aber hier findet man ihn noch, diesen besonderen Zauber ländlicher Unberührtheit. Denn im äußersten Südwesten von Ungarn, in der Region Zala, ticken die Uhren noch anders, gemächlicher. Das Dorf liegt eingebettet in einer sanften Hügellandschaft, umgeben von Weinbergen und tiefen Wäldern. Seltsam genug, dass diese Idylle touristisch bis heute fast unentdeckt geblieben ist. Der eigentliche Charme des Dorfes Lispeszentadorján liegt in seinen Bewohnern. Die bienenfleißige Juliska Horváth bringt mit den Produkten aus ihrem eigenen Garten immer neue Leckereien auf den Tisch, während Gatte Ferenc aus jeder Traube eigenhändig köstliche Weine presst und sogar aus matschigen Äpfeln noch den besten Schnaps der Region brennt. Hier geht nichts verloren, alles wird verarbeitet. Die uralte Annus Feher, deren gesamte Ernte vom letzten Hagelsturm zerstört wurde, findet Trost im Dorfladen bei Verkäuferin Piroska Simon. Schlachter Zoli macht mit Vater István das, was nur "echte ungarische Kerle" können: Pilze suchen. Autor Olaf Schmidt gelingt ein einmaliger Einblick in einen beschaulichen Mikrokosmos, der dem außenstehenden Betrachter normalerweise verwehrt bleibt. In seinem Film zeichnet er ein feinfühliges Porträt eines Dorfes und seiner Bewohner, die trotz aller Widrigkeiten zusammenhalten und das Leben in und mit der Natur zu genießen wissen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Autobahn von oben nonstop - Sachsen-Anhalt

Autobahn von oben nonstop - Sachsen-Anhalt

Report | 28.03.2017 | 04:00 - 04:15 Uhr
0/500
Lesermeinung
DMAX Ed Stafford: Wie ich die Welt überlebte

Ed Stafford: Wie ich die Welt überlebte - Mongolei(Mongolia)

Report | 28.03.2017 | 05:25 - 06:10 Uhr
0/500
Lesermeinung
arte Der französische Naturfotograf Philippe Henry im Parc National de la Gaspésie

Humanima - Mensch und Tier - Der Natur auf der Spur

Report | 28.03.2017 | 05:45 - 06:10 Uhr
0/500
Lesermeinung
News
Tom Hardy in der neuen Dramaserie "Taboo".

Amazon-Prime-Kunden dürfen sich im April auf die Fortsetzung beliebter Serien sowie einen Neustart f[…] mehr

 Die Kommissare Freddy Schenk (Dietmar Bär, l.) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) im Kölner Tatort "Nachbarn".

Mit 11,19 Millionen Zuschauern hat der Kölner Tatort "Nachbarn" am Sonntagabend einen neuen Jahresbe[…] mehr

Strahlende Siegerin von "The Voice Kids" 2017: Die elfjährige Sofie mit ihren Coaches Nena und Larissa.

Die elfjährige Sofie aus Hehlen gewinnt "The Voice Kids" 2017 und begeistert ihre Coaches wie auch d[…] mehr

Chiara Ohoven und Vadim Garbuzov sind in der zweiten Folge von "Let's Dance" ausgeschieden. <p>Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei <a href="http://www.rtl.de/cms/sendungen/lets-dance.html" target="_blank" rel="nofollow">RTL.de</a>.</p>

Jubiläum für "Let's Dance": In der zehnten Staffel der RTL-Show treten prominente Kandidatinnen und […] mehr

Ermitteln in einer merkwürdigen Nachbarschaft: Freddy Schenk (Dietmar Bär) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt).

Ballauf und Schenk ermitteln unter "Nachbarn", die es faustdick hinter den Ohren haben. mehr