Ein Heimkind will Gerechtigkeit

  • Evelyne Klein hat nichts in der Hand, das Gewalt und den sexuellen Missbrauch beweist. Trotzdem: Sie will kämpfen, für eine Anerkennung und Entschädigung für das, was ihr passiert ist. Vergrößern
    Evelyne Klein hat nichts in der Hand, das Gewalt und den sexuellen Missbrauch beweist. Trotzdem: Sie will kämpfen, für eine Anerkennung und Entschädigung für das, was ihr passiert ist.
    Fotoquelle: HR
  • Schafft es Evelyne Klein (links) aus der Isolation zurück ins Leben? Sie knüpft erste vorsichtige Kontakte zu der Versicherungskauffrau Elke Schien aus Langenselbold, die ihr helfen möchte. Vergrößern
    Schafft es Evelyne Klein (links) aus der Isolation zurück ins Leben? Sie knüpft erste vorsichtige Kontakte zu der Versicherungskauffrau Elke Schien aus Langenselbold, die ihr helfen möchte.
    Fotoquelle: HR
  • Evelyne Klein (links) verbrachte ihr halbes Leben in der Psychiatrie. Erst jetzt traut sie sich, ihre Vorwürfe an Kirchenvertreter zu richten, darunter den Oberkirchenrat Dieter Kaufmann und Ursula Kress von der Evangelischen Landeskirche Württemberg. Vergrößern
    Evelyne Klein (links) verbrachte ihr halbes Leben in der Psychiatrie. Erst jetzt traut sie sich, ihre Vorwürfe an Kirchenvertreter zu richten, darunter den Oberkirchenrat Dieter Kaufmann und Ursula Kress von der Evangelischen Landeskirche Württemberg.
    Fotoquelle: HR
  • Wiedersehen nach fast sechzig Jahren: Von ihrer älteren Schwester Monika Klein (rechts) wurde Evelyne Klein als Baby getrennt. Jetzt haben sich die beiden Schwestern wiedergesehen. Vergrößern
    Wiedersehen nach fast sechzig Jahren: Von ihrer älteren Schwester Monika Klein (rechts) wurde Evelyne Klein als Baby getrennt. Jetzt haben sich die beiden Schwestern wiedergesehen.
    Fotoquelle: HR
  • Evelyne Klein aus Wiesbaden kam als Säugling in ein evangelisches Kinderheim in Württemberg und wurde von einem Pfarrer sexuell missbraucht. Vergrößern
    Evelyne Klein aus Wiesbaden kam als Säugling in ein evangelisches Kinderheim in Württemberg und wurde von einem Pfarrer sexuell missbraucht.
    Fotoquelle: HR
  • Evelyne Kleins Mutter Anneliese - warum hat sie die Tochter ins Heim gegeben, hat sie sie nicht geliebt? Diese Frage hat Evelyne Klein ihr Leben lang gequält. Vergrößern
    Evelyne Kleins Mutter Anneliese - warum hat sie die Tochter ins Heim gegeben, hat sie sie nicht geliebt? Diese Frage hat Evelyne Klein ihr Leben lang gequält.
    Fotoquelle: HR
Report, Dokumentation
Ein Heimkind will Gerechtigkeit

HR
Mo., 01.10.
21:00 - 21:30


Evelyne Klein ist ein Heimkind. Ende der fünfziger Jahre, als Baby, kam sie in ein Heim der Diakonissenschaft im württembergischen Waiblingen. Sie erinnert sich an Gewalt und sexuellen Missbrauch durch einen Pfarrer - doch sie hat keine Beweise oder Dokumente. Und an ihre Familie hat sie nur vage Erinnerungen. Während der Nachkriegszeit waren - schätzungsweise - 800.000 Heimkinder in der Bundesrepublik in kirchlichen Einrichtungen untergebracht. Viele haben dort wie Evelyne Klein Gewalt und Missbrauch erlitten. Jahrzehnte später macht sie sich auf, um Licht in die Geschehnisse ihrer Kindheit zu bringen. "Hessenreporter"-Autorin Diana Deutschle hat Evelyne Klein auf der Suche nach Anerkennung für das erfahrene Leid begleitet.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Land unter bei der Landärztin

Land unter bei der Landärztin

Report | 21.10.2018 | 04:25 - 04:58 Uhr (noch 28 Min.)
/500
Lesermeinung
HR Museumsdampf im Südwesten

Museumsdampf im Südwesten

Report | 21.10.2018 | 04:55 - 06:25 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Autobahn von oben nonstop - Thüringen

Autobahn von oben nonstop - Thüringen

Report | 21.10.2018 | 05:25 - 05:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Ich glaube, es muss nicht in jedem Film darum gehen, einen großen Spannungsbogen zu erzeugen", sagt Frederick Lau.

Schauspieler Frederick Lau spricht im Interview über die Ellbogengesellschaft, Hunde beim Dreh und g…  Mehr

Elton erhält einen neuen Show-Auftrag bei ProSieben. Bei "Alle gegen Einen" tritt ein Kandidat gegen die TV-Zuschauer an.

Den Job bei "Schlag den Henssler" ist Elton los. Doch schon steht die nächste Aufgabe an. Aber worum…  Mehr

Otto (Florian Martens, links), Sebastian (Matthi Faust) und Linett (Stefanie Stappenbeck) besprechen das Vorgehen im Fall der ermordeten Julia Sanders. Linett hält das Handy von Julia in der Hand.

Die Kundin einer Dating-Agentur wird tot in ihrem Hotelzimmer gefunden. Für das "starke Team" beginn…  Mehr

Gastgeber Florian Silbereisen freut sich auf die "einmalige Stimmung" beim "Schlagerboom".

Die nunmehr dritte Schlagerboom-Show der ARD hat ein hochkarätiges Line-Up zu bieten. Spekuliert wir…  Mehr

Zurückgenommene, aber angenehm präzise Kriminalspannung: Freya Becker (Iris Berben) und ihr jüngerer Bruder Jo Jacobi (Moritz Bleibtreu) in der sehr überzeugenden ZDF-Miniserie "Die Protokollantin".

Freya Becker (Iris Berben) protokolliert grausame Verbrechen. Im Verborgenen sorgt sie selbst für Ge…  Mehr