Ein Kind der Stunde Null

David Avnir als Baby mit seinen Eltern. Er ist das Ottilien - Baby Nr. 363. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de. Vergrößern
David Avnir als Baby mit seinen Eltern. Er ist das Ottilien - Baby Nr. 363. Weiteres Bildmaterial finden Sie unter www.br-foto.de.
Fotoquelle: BR/Familie Avnir
Report, Dokumentation
Ein Kind der Stunde Null

ARD
So., 16.09.
17:15 - 17:30
Von St. Ottilien nach Jerusalem


David Avnir lebt in Jerusalem. In seinem Pass steht als Geburtsdatum der 12. Juni 1947. Und als Geburtsort: St. Ottilien. Er ist Sohn von Holocaustüberlebenden - von Eltern, die es irgendwie geschafft haben, der nationalsozialistischen Vernichtungsmaschinerie zu entgehen. Doch warum ist er ausgerechnet in einem Benediktinerkloster nördlich des Ammersees zur Welt gekommen? Der Film von Tilmann Kleinjung erzählt eine ganz besondere Geburtsgeschichte und begleitet David Avnir zurück an seinen Geburtsort: Von 1945 bis 1948 hatte die amerikanische Armee im oberbayerischen Kloster St. Ottilien ein Krankenhaus für ehemalige jüdische KZ-Häftlinge, Displaced Persons , eingerichtet. St. Ottilien entwickelte sich in diesen Jahren nach dem Holocaust zu einem kulturellen und politischen Zentrum für den Neubeginn jüdischen Lebens in Deutschland. Es gab Toraschulen und Synagogen, hier wurde die erste Talmudausgabe in Deutschland nach dem Krieg gedruckt und ein eigenes "Ottilien-Orchestra" trat in den DP-Lagern der Umgebung auf. Von Mai 1946 bis April 1948 wurde in St. Ottilien außerdem eine Entbindungsstation betrieben, wo über 400 Kinder zur Welt kamen, die sogenannten Ottilien Babys, "die Kinder der Stunde Null".


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Das Tauchboot "Nadir" kann bis in Tiefen von maximal 1 000 Metern vordringen.

TV-Tipps Extreme der Tiefsee - Eisige Abgründe

Report | 23.09.2018 | 19:30 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
arte (Erstausstrahlung ARTE: 16.05.2012)

Kur Royal - Montecatini Terme - Kuren à la Dolce Vita

Report | 23.09.2018 | 19:30 - 20:15 Uhr
2.83/506
Lesermeinung
3sat Basilika di San Francesco in Ravenna, ursprünglich erbaut im 5. Jahrhundert wurde im 10. und 11. Jahrhundert umgebaut, der Glockenturm wurde hinzugefügt. 1321 fand in dieser Kirche die Trauerfeier für Dante Alighieri statt, der nahe der Kirche begraben ist.

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Ravenna, Italien - Am Ende der Antike

Report | 23.09.2018 | 19:40 - 20:00 Uhr
3.09/5011
Lesermeinung
News
Seltene Aufnahme: Ein Scheibenbauchfisch aus dem Marianengraben hält mit 8178 Metern den Tiefenweltrekord bei den Fischen.

Wie sieht das Meer am tiefsten Punkt der Erde aus und welche Lebewesen schaffen es, dort zu überlebe…  Mehr

Prominent besetztes Dokuspiel zum zehnjährigen "Jubiläum" der Finanzkrise von 2008: Mala Emde und Joachim Król als Bankberater in "Lehman. Gier frisst Herz".

Der prominente Dokuspiel-Macher Raymond Ley probiert sich an einer Aufbereitung der letzten Tage vor…  Mehr

Das saftigste Pulled Pork und den besten Burger findet Dirk Hoffmann (links) in den USA. Ein Experte erklärt ihm die perfekte Zubereitung.

Warum ist das Pulled Pork in den USA so saftig? Der TV-Koch Dirk Hoffmann erklärt's. Und zwar direkt…  Mehr

Selbstzufrieden hat sich Franz, ein Mensch auf der Suche nach Sicherheit (Axel Prahl), mit Frau (Kristina Klebe) und Kindern in einem Betonsilo eingerichtet. Doch die Angst wird bleiben.

Der Spielfilm mit Axel Prahl in der Hauptrolle versetzt Kafkas Erzählfragment "Der Bau" von 1924 in …  Mehr

Eckart von Hirschhausen klärt über ein sehr ernstes Thema auf: Darmkrebs! Der TV-Doc unterzieht sich sogar einer Darmspiegelung.

TV-Arzt Eckart von Hirschhausen den nutzt den besten Sendeplatz in der ARD für eine besondere Botsch…  Mehr