Ein Tag in Italien

  • Blick aus der Vogelperspektive auf die Laguna di Venezia Vergrößern
    Blick aus der Vogelperspektive auf die Laguna di Venezia
    Fotoquelle: ARTE France
  • Blick aus der Vogelperspektive auf die zahlreichen Brücken über den Arno in Florenz Vergrößern
    Blick aus der Vogelperspektive auf die zahlreichen Brücken über den Arno in Florenz
    Fotoquelle: ARTE France
  • Apulien aus der Vogelperspektive Vergrößern
    Apulien aus der Vogelperspektive
    Fotoquelle: ARTE France
  • Panorama von Civita di Bagnoregio, rund 110 Kilometer nördlich der italienischen Hauptstadt gelegen Vergrößern
    Panorama von Civita di Bagnoregio, rund 110 Kilometer nördlich der italienischen Hauptstadt gelegen
    Fotoquelle: ARTE France
  • Rom von oben Vergrößern
    Rom von oben
    Fotoquelle: ARTE France
  • Luftbild der legendären Villa Malaparte auf der Insel Capri Vergrößern
    Luftbild der legendären Villa Malaparte auf der Insel Capri
    Fotoquelle: ARTE France
  • Blick auf den Schiefen Turm von Pisa, das wohl bekannteste geneigte Gebäude der Welt und Wahrzeichen der Stadt Pisa Vergrößern
    Blick auf den Schiefen Turm von Pisa, das wohl bekannteste geneigte Gebäude der Welt und Wahrzeichen der Stadt Pisa
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Dokumentation
Ein Tag in Italien

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 25/05 bis 16/06
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2017
arte
Sa., 25.05.
20:15 - 21:45


Der Dokumentarfilm erzählt mit faszinierenden Luftbildern und originellen Alltagsszenen einen Tag in Italien. Der italienische Stiefel erstreckt sich über mehr als 1.700 Kilometern von den Alpen bis nach Sizilien und verbindet so Europa mit Afrika. Weil das Land an der Schnittstelle mehrerer aktiver tektonischer Platten liegt und fast in gesamter Länge von den Apenninen durchzogen wird, kommt es immer wieder zu Erdbeben, Vulkanausbrüchen, Überschwemmungen und Erdrutschen. Eine Reise entlang der 7.500 Kilometer langen Küste enthüllt die ganze Schönheit der italienischen Mittelmeerlandschaften: von der Po-Ebene über die kalabrischen Wüstengebiete bis ins südliche Apulien. Italien entwickelte sich in wenigen Jahrzehnten zur achtgrößten Wirtschaftsmacht der Welt und zur vierten europäischen Wirtschaftsmacht nach Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Der größte Trumpf des Landes liegt in seiner Vielfalt und seinen regionalen Besonderheiten. Die ehemaligen Stadtstaaten Mailand, Rom, Turin, Neapel und Palermo, einst Konkurrentinnen und heute wichtige kulturelle und wirtschaftliche Knotenpunkte, sind von unterschiedlichsten historischen Einflüssen geprägt. Diese bunten, aber auch widersprüchlichen Einflüsse führten jedoch auch zu starken sozialen Ungleichheiten: Besonders ausgeprägt ist das Gefälle zwischen dem wohlhabenden, florierenden Norden und den südlichen Regionen, die sich nur schwer von ihrem Ruf als verarmter Landesteil lösen können. Heute muss das Land versuchen, eine schmerzhafte Vergangenheit zu überwinden, dabei sein historisches Erbe zu bewahren und sich zugleich den neuen Herausforderungen der globalisierten Welt mit ihren Völkerwanderungen, Energiewenden, urbanen und industriellen Entwicklungen zu stellen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

News
Heidi Klum bekommt bei ProSieben eine weitere Casting-Show.

Bei "Germany's Next Topmodel" ließ ProSieben die Kandidatinnen in der Vergangenheit schon öfter mit …  Mehr

Jörg Kachelmann kehrt für einen Tag zurück an die Wetterkarte beim MDR.

Bei Twitter gibt Jörg Kachelmann derzeit richtig Gas: Die Hitze-Berichterstattung einiger Medien kom…  Mehr

Jochen Schropp und Marlene Lufen moderierten zuletzt "Promi Big Brother". Wie SAT.1 nun mitteilte, startet im Frühjahr 2020 auch wieder eine reguläre Staffel des Reality-TV-Formats am Vorabend - pünktlich zum 20. Geburtstags des Formats.

SAT.1 bezeichnet es als das "TV-Comeback" des Jahres: Der Sender holt das reguläre "Big Brother" aus…  Mehr

Claudia Neumann kommentiert für das ZDF Spiele der Frauen-WM 2019 in Frankreich.

Die Frauen-WM 2019 findet in Frankreich statt. ARD und ZDF übertragen das Turnier, ab dem Viertelfin…  Mehr

Stella (Jella Haase) wird in "Kidnapping Stella" entführt und muss sich demütigen lassen.

Jella Haase und Max von der Groeben schafften mit den "Fack ju Göthe"-Filmen ihren großen Durchbruch…  Mehr