Ein Tamile kocht sich nach oben

  • Vor 35 Jahren floh Kumar Satkunam vor dem Krieg in Sri Lanka in die Schweiz Vergrößern
    Vor 35 Jahren floh Kumar Satkunam vor dem Krieg in Sri Lanka in die Schweiz
    Fotoquelle: ZDF/SRF
  • Kumar Satkunam und seine Frau Hema, vom Schicksal geprüft Vergrößern
    Kumar Satkunam und seine Frau Hema, vom Schicksal geprüft
    Fotoquelle: ZDF/SRF
  • Ayurvedisches Essen aus Kumar Satkunams Küche Vergrößern
    Ayurvedisches Essen aus Kumar Satkunams Küche
    Fotoquelle: ZDF/SRF
Report, Reportage
Ein Tamile kocht sich nach oben

Infos
Produktionsland
CH
Produktionsdatum
2018
3sat
Mi., 22.08.
01:00 - 01:25
Kumars Erfolgsrezept


Ganz unten hat der Tamile Kumar Satkunam einst als Flüchtling im Gastgewerbe angefangen. Heute ist er sein eigener Chef und zeigt lernhungrigen Schweizern, wie man gesundes Essen kocht. Was viele Tamilen der ersten Generation in der Schweiz nicht geschafft haben, ist ihm gelungen: der Aufstieg in der Gesellschaft. Kathrin Winzenried hat dem umtriebigen Unternehmer in den Kochtopf geschaut, um das Geheimnis seines Erfolgs zu ergründen. Anfang der 1980er-Jahre kam Kumar Satkunam als einer der ersten tamilischen Flüchtlinge in die Schweiz. Mit nichts mehr als ein bisschen Bargeld in der Tasche landete er als knapp 20-Jähriger via Deutschland in der Schweiz. "Es war ein Schock, ich hatte keinen Plan, was ich hier soll", erinnert er sich. Als Blechputzer in einer Bäckerei fand er seinen ersten Job in Bern. Dann folgten Jahre des Geldverdienens im Gastgewerbe. Er heiratete Hema, die ebenfalls aus der Heimat geflüchtet war vor dem Krieg, und gründete eine Familie mit ihr. Beinahe verloren habe er sich in dieser Zeit. Doch dann kam der Wendepunkt. Er besann sich zurück auf seine Wurzeln und begann wieder zu essen und zu kochen wie einst in Sri Lanka: ayurvedisch. Kumar Satkunam bildete sich zum Therapeuten aus, gründete in Bern ein Geschäft mit Massagepraxis und ayurvedisch-vegetarischem Restaurant und traf damit den Nerv der Zeit. "Hört auf, ständig zum Arzt zu rennen", so eine seiner simplen Botschaften, "die Nahrung ist unser Medikament!"


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Muna Moala und Malakai beim Sammeln von Muscheln vor der KŸste von Patangata, Tongatapu, Tonga

360° Geo Reportage - Tonga, Paradies der Südsee?

Report | 20.09.2018 | 07:15 - 08:00 Uhr
3.23/50155
Lesermeinung
ARD ZDF mittags magazin

ZDF-Mittagsmagazin

Report | 20.09.2018 | 13:00 - 14:00 Uhr
3.07/5058
Lesermeinung
ZDF Logo "Leute heute".

Leute heute

Report | 20.09.2018 | 17:45 - 18:00 Uhr
2.69/5013
Lesermeinung
News
"Das (neue) Boot" sticht in See: Bei Sky startet am 23. November die Serie nach Motiven des berühmten Films von Wolfgang Petersen nach dem Roman von Lothar-Günther Buchheim. Auf der Brücke stehen nun (von links): August Wittgenstein, "Kommandant" Rick Okon und Franz Dinda.

"Das Boot" war einer der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten. Nun kommt der Stoff als Serie…  Mehr

Schon bei "Adam sucht Eva" präsentierte sich Timur Ülker freizügig. Jetzt stößt er zum Cast der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (21. September, 19.40 Uhr).

Der Cast der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wird erweitert. Timur Ülker soll als Nihat Gü…  Mehr

Doch nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit kein schwules Paar ("Sesamstraße" ist täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen).

In den vergangenen Tagen schien es so, als hätte sich endlich bestätigt, was alle schon längst ahnte…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Helmut Thoma (links), hier bei einem Empfang mit "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer, lässt kein gutes Haar am deutschen Fernsehen. "Die Deutschen haben für vieles viel Talent, aber das können sie nicht."

Helmut Thoma machte ab den Achtziger Jahren RTL und das deutsche Privatfernsehen groß. Den deutschen…  Mehr