Ein fürsorglicher Sohn

  • Brad Macallam (Michael Shannon), Ingrid Gudmundson (Chloë Sevigny) Vergrößern
    Brad Macallam (Michael Shannon), Ingrid Gudmundson (Chloë Sevigny)
    Fotoquelle: © Kinowelt GmbH
  • Die leitenden Detectives Havenhurst (Willem Dafoe, li.) und Vargas (Michael Peña, re.) versuchen die bizarren Signale des Geiselnehmers zu deuten. Vergrößern
    Die leitenden Detectives Havenhurst (Willem Dafoe, li.) und Vargas (Michael Peña, re.) versuchen die bizarren Signale des Geiselnehmers zu deuten.
    Fotoquelle: © Kinowelt GmbH
Spielfilm, Kriminalfilm
Ein fürsorglicher Sohn

Infos
Originaltitel
My Son, My Son, What Have Ye Done
Produktionsland
USA, D
Produktionsdatum
2009
Altersfreigabe
16+
Servus TV
So., 02.02.
02:50 - 04:15


Es ist einer der ungewöhnlichsten Fälle in der langen Karriere von Detective Havenhurst (Willem Dafoe). Eine Frau wurde mit einem Säbel niedergemetzelt, noch dazu vom eigenen Sohn. Jetzt hält der brutale Mörder zwei Geiseln gefangen. Dabei passt der Täter in keines der üblichen Raster. Denn der hochintelligente Student Brad (Michael Shannon) führte lange ein scheinbar normales Leben. Havenhurst erfährt jedoch von Brads Verlobter Ingrid (Chloë Sevigny), dass der Student vollkommen verwandelt von einem Urlaub in Peru zurückkehrte. Brad überlebte als einziger eine Kajakfahrt, während alle seine Freunde im reißenden Fluss ertranken. Für Brad war es die Stimme Gottes, die ihn vor dem Tod bewahrte. Seitdem sei er weiteren mystischen Visionen ausgesetzt gewesen, die ihn zunehmend von Ingrid und seiner Mutter entfremdeten. Das veränderte Verhalten Brads bemerkte auch der Theaterregisseur Meyers, der mit dem begabten Laienschauspieler an der Aufführung des antiken Stückes Oreste arbeitete. Darin spielte Brad den Muttermörder Oreste. Havenhurst wird klar, dass das Leben der beiden Geiseln an einem seidenen Faden hängt. Um diese zu retten, muss er möglichst schnell das Tatmotiv Brads herausfinden. Mit Hilfe von David Lynch als Produzenten inszenierte Werner Herzog den unorthodoxen Thriller "Ein fürsorglicher Sohn". Dabei stützte sich der Münchner Kult-Regisseur auf den wahren Fall des US-Studenten Mark Yavorsky, der im Juni 1979 seine Mutter mit einem antiken Schwert erstach. Für Herzog sind allerdings die mystisch-spirituellen Hintergründe des wahnsinnig gewordenen Täters wesentlich interessanter als der Mordfall an sich. Michael Shannon spielt die Hauptrolle des Brad Macallam, Willem Dafoe ist Detective Havenhurst und Chloë Sevigny ("The Dead Don't Die") stellt Ingrid dar.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Ein fürsorglicher Sohn" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

Sky Cinema +24 Mark Hogancamp / Cap'n Hogie (Steve Carell)

Willkommen in Marwen

Spielfilm | 02.02.2020 | 06:05 - 08:00 Uhr
Prisma-Redaktion
/500
Lesermeinung
Sky Cinema Family HD Spider-Man: A new Universe- poster

Spider-Man: A New Universe

Spielfilm | 02.02.2020 | 08:50 - 10:45 Uhr
Prisma-Redaktion
3.67/503
Lesermeinung
kabel eins classics Was kümmert uns die Bank?

Was kümmert uns die Bank?

Spielfilm | 02.02.2020 | 18:40 - 20:15 Uhr
2/501
Lesermeinung
News
Auch für die 14. "Dschungelcamp"-Staffel hat RTL wieder ein paar Freiwillige gefunden, die sich für ein entsprechendes Honorar in den Dschungel wagen.

Folge für Folge muss ein Bewohner das "Dschungelcamp" verlassen. Hier erfahren Sie, wen es diesmal g…  Mehr

Ein Produkt der "Walking Dead"-Macher: Die erste Natur-Horror-Dokuserie will mit Nahaufnahmen für Gänsehaut sorgen.

In "The Walking Dead" lassen sie fiktive Zombies auf die Menschheit los. In der Tier-Doku "Nachtakti…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Die Welt des Macbeth besteht aus Schlachten.

Regisseur Justin Kurzel inszeniert "Macbeth" als düsteres Drama, in dem die karge Landschaft eine Ha…  Mehr

Til Schweiger ist nicht nur Schauspieler, sondern auch Regisseur, Drehbuchautor und Produzent - und das alles mit vollem Einsatz: "Wenn ich einen Film drehe, schlafe ich selten mehr als drei Stunden."

Mehr als drei Stunden Schlaf in der Nacht sind für Til Schweiger nicht drin. Zumindest, wenn er mal …  Mehr