Ein ganz gewöhnlicher Dieb

  • Michael (Kevin Spacey) und Christine (Linda Fiorentino) planen einen ganz großen Coup: den Diebstahl eines wertvollen Caravaggio-Gemäldes. Vergrößern
    Michael (Kevin Spacey) und Christine (Linda Fiorentino) planen einen ganz großen Coup: den Diebstahl eines wertvollen Caravaggio-Gemäldes.
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Im Fall des Falles setzen Michael Lynch (Kevin Spacey) und seine Männer Stevie (Peter Mullan, re.), Tony (David Hayman, li.) und Alec (Colin Farrell, 2. v. li.) auch auf Waffengewalt. Vergrößern
    Im Fall des Falles setzen Michael Lynch (Kevin Spacey) und seine Männer Stevie (Peter Mullan, re.), Tony (David Hayman, li.) und Alec (Colin Farrell, 2. v. li.) auch auf Waffengewalt.
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Als harmloses Pärchen getarnt spionieren Michael (Kevin Spacey) und Christine (Linda Fiorentino) das Museum aus. Vergrößern
    Als harmloses Pärchen getarnt spionieren Michael (Kevin Spacey) und Christine (Linda Fiorentino) das Museum aus.
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Der Ganove Michael Lynch (Kevin Spacey) amüsiert sich mit seinen beiden Frauen Christine (Linda Fiorentino, li.) und Lisa (Helen Baxendale, re.). Vergrößern
    Der Ganove Michael Lynch (Kevin Spacey) amüsiert sich mit seinen beiden Frauen Christine (Linda Fiorentino, li.) und Lisa (Helen Baxendale, re.).
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • und seine Gefolgsleute Stevie (Peter Mullan, hinten li.), Tony (Davis Hayman, hinten re.) und Alex (Colin Farrell, vorne re.). Vergrößern
    und seine Gefolgsleute Stevie (Peter Mullan, hinten li.), Tony (Davis Hayman, hinten re.) und Alex (Colin Farrell, vorne re.).
    Fotoquelle: ARD Degeto
  • Christine (Linda Fiorentino) präsentiert dem diebischen Michael (Kevin Spacey) einen Druck des Gemäldes, das er bald sein eigenes nennen wird. Vergrößern
    Christine (Linda Fiorentino) präsentiert dem diebischen Michael (Kevin Spacey) einen Druck des Gemäldes, das er bald sein eigenes nennen wird.
    Fotoquelle: ARD Degeto
Spielfilm, Krimikomödie
Ein ganz gewöhnlicher Dieb

Infos
Originaltitel
Ordinary decent Criminal
Produktionsland
Großbritannien / Irland / USA
Produktionsdatum
2000
Altersfreigabe
16+
Kinostart
Do., 04. Mai 2000
DVD-Start
Do., 15. Juli 2004
ARD
So., 30.12.
01:30 - 02:58


Obwohl er sich in der Öffentlichkeit fast nur mit Motorradhelm und vermummtem Gesicht zeigt, ist Michael Lynch in seiner Heimatstadt Dublin so bekannt wie ein bunter Hund: Als Bankräuber, Dieb und Einbrecher hat er sich bei der Bevölkerung einen Ruf als rebellischer Volksheld erarbeitet, während die lokalen Polizeibehörden alles daransetzen, ihn endlich hinter Gitter zu bringen. Immer wieder zerren sie ihn vor Gericht - und immer wieder müssen sie ihn aus Mangel an Beweisen laufen lassen. Tatsächlich führt er jenseits seiner kriminellen Machenschaften ein scheinbar stinknormales, unauffälliges Leben. Er wohnt in einem einfachen Arbeiterviertel und ist seinen zahlreichen Kindern ein treu sorgender Vater. Bei genauerem Hinsehen deutet sich allerdings auch hier seine nonkonformistische Einstellung an: Lynch teilt Tisch und Bett nicht nur mit seiner Frau Christine , sondern auch mit deren Schwester Lisa , die als seine zweite Lebenspartnerin ebenfalls in dem Haus wohnt. Auch seine Sozialhilfe holt er sich Monat für Monat ordnungsgemäß vom Amt ab - wenn er die Behörde nicht gerade mit seiner Bande ausraubt. Fast scheint es, als ginge es ihm gar nicht so sehr ums Geld, sondern vor allem um das Vergnügen, die Polizei mit immer dreisteren Coups an der Nase herumzuführen. Lynch fühlt sich unantastbar. Aber gerade dadurch wird er allmählich leichtsinnig. Nicht einmal seine Kumpane Stevie und Alec können ihn zur Vernunft bringen. Der fanatische Polizist Noel Quigley wittert indes die Chance, seinen Erzfeind endlich festnageln zu können: Nach dem kühnen Raub eines Caravaggio-Gemäldes setzt der Ermittler einen Kunst-Spezialisten als Lockvogel auf Lynchs Bande an. Zwar gelingt es den Gaunern, ihren Kopf noch einmal aus der Schlinge zu ziehen, doch der Druck steigt und Lynch beginnt zu ahnen, dass seine Tage in Dublin gezählt sind.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Ein ganz gewöhnlicher Dieb - Ordinary Decent Criminal" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Wolfgang Paschke (Wolfgang Stumph).

Ein Sack voll Geld

Spielfilm | 15.12.2018 | 23:20 - 00:45 Uhr
Prisma-Redaktion
4.33/5012
Lesermeinung
MDR Jeanne (Anaïs Bret), nach dem Tod ihrer Mutter verstummt, sieht in dem früheren Bankräuber Lucas (Gérard Depardieu) einen zweiten Vater.

Zwei irre Typen auf der Flucht

Spielfilm | 28.12.2018 | 09:30 - 10:55 Uhr
5/502
Lesermeinung
BR Das Ermittler-Dreamteam: Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel, links) und Rudi Birkenberger (Simon Schwarz).

Grießnockerlaffäre

Spielfilm | 29.12.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
Prisma-Redaktion
3.9/5010
Lesermeinung
News
BR-Intendant Ulrich Wilhelm, der derzeit auch ARD-Vorsitzender ist, kann sich etwas entspannen: Der deutsche Rundfunkbeitrag entspricht dem EU-Recht.

Laut einem aktuellen Urteil der Luxemburger Richter geht das System zur Finanzierung des öffentlich-…  Mehr

Leila Lowfire (rechts) ist Sexexpertin und plaudert in ihrem Podcast gemeinsam mit Ines Anioli fröhlich über alles unter der Gürtellinie. Sie hat auch schon mit Kult-Regisseur Klaus Lemke ("Unterwäschelügen") gearbeitet. Langweilig wird es mit ihr im "Dschungelcamp" sicherlich nicht. Voraussichtlich wird es dort zum Stelldichein der Sexbomben kommen, denn auch "Eis am Stil"-Star Sibylle Rauch (58), eine früher legendäre Pornodarstellerin, gehört laut "Bild" zu den Kandidaten.

Noch kennt sie (fast) niemand – ab Januar könnte sich das ändern: Angeblich stehen die Kandidaten fü…  Mehr

Eddie Redmayne scheint kein Glück mit seinem neuesten Projekt zu haben, das aufgrund von Geldproblemen gestoppt wurde.

Oscar-Preisträger Eddie Redmayne sorgt mit seiner Hauptrolle in der "Phantastische Tierwesen"-Reihe …  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht und sind am Ende lange sitzen geblieben": Til Schweiger verteidigt seine US-Version von "Honig im Kopf".

"Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht": Til Schweiger äußert sich erstmals zum Flop seine…  Mehr