Eine Frage des Gewissens

  • Christoph Ingenhoven, Skyline Singapur, 2013 Vergrößern
    Christoph Ingenhoven, Skyline Singapur, 2013
    Fotoquelle: ZDF
  • Christoph Ingenhoven, Engadin, Schweiz, 2013 Vergrößern
    Christoph Ingenhoven, Engadin, Schweiz, 2013
    Fotoquelle: ZDF
  • Baustelle Marina One, Singapur, 2013 Vergrößern
    Baustelle Marina One, Singapur, 2013
    Fotoquelle: ZDF
Report, Architektur
Eine Frage des Gewissens

Infos
Online verfügbar von 23/03 bis 21/06
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
arte
So., 24.03.
02:30 - 03:20
Ingenhoven und grüne Architektur


Dieser Film ist ein Plädoyer für eine bessere Architektur. In Zeiten von Klimawandel und Ressourcenverknappung muss die Baukunst wieder zu einer Frage des Gewissens werden. Der Düsseldorfer Architekt Christoph Ingenhoven hat bereits umweltbewusst gebaut, als in der Baubranche noch niemand das Wort Nachhaltigkeit kannte. Vor 20 Jahren erfand Ingenhoven das erste Öko-Hochhaus und avancierte zu einem der international bekanntesten Architekten. Was inspiriert ihn? Woher stammt sein Interesse an Ökologie? Wie geht er mit Rückschlägen um? Das Kamerateam reist mit Ingenhoven von der Gletscherlandschaft des Engadins zu seiner Großbaustelle nach Singapur und besucht in Düsseldorf das von ihm entworfene Privathaus. Dass die Bauindustrie für rund die Hälfte aller CO2-Emissionen weltweit verantwortlich ist, weiß Michael Braungart. Der Erfinder des Cradle-to-Cradle-Prinzips trifft das Kamerateam vor einem asbestverseuchten Hamburger Abbruch-Hochhaus und erklärt die Folgen von schlechten Baumaterialien. Der ehemalige deutsche Bundesumweltminister Klaus Töpfer erklärt, warum das Hochhaus für die Megacitys der Welt die Gebäudeform der Zukunft ist. Studenten führender deutscher, französischer und österreichischer Architektur-Universitäten äußern sich darüber, welche Bedeutung grünes Bauen für sie hat. Wird die kommende Architekten-Generation hinreichend auf die Herausforderungen ihres Berufes vorbereitet? Die Antworten, selbstgefilmt mit dem Smartphone, haben das Kamerateam erstaunt und nachdenklich gemacht.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Mit seiner Höhe, seiner Dekoration aus Holz und Beton und seinen Lichtspielen ist das Atrium der Bibliothek von Exeter ein regelrechtes Werk im Werk.

Die Bibliothek von Exeter von Louis I. Kahn

Report | 27.04.2019 | 02:30 - 02:55 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Innenansicht des aktuellen Zustands

Schwung statt Platte - Die Hyparschale in Magdeburg

Report | 07.05.2019 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Wohnhaus von MoDus-Architects.

Neue Alpine Architektur in Südtirol - Vom Bauen in den Bergen

Report | 07.05.2019 | 22:30 - 23:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Hannelore Elsner ist tot. Die Schauspielerin verstarb am Wochenende 76-jährig in einem Münchner Krankenhaus. Das Foto entstand bei der After-Show-Party zum Rilke-Projekt "Dir zur Feier" in der Frankfurter Alten Oper 2015.

Die deutsche Filmbranche trauert um Hannelore Elsner. Die vielfach preisgekrönte Schauspielerin vers…  Mehr

Die neue Serie "Agatha Christie - Die Morde des Herrn ABC" heftet sich an die Fersen des Ermittlers Hercule Poirot (John Malkovich, links), der einem geheimnisvollen Serienmörder auf der Spur ist.

Ein Mörder, der das Töten als Spiel mit dem Alphabet versteht und zwei Ermittler, die erst noch zuei…  Mehr

Die ZDF-Reihe "Herzkino" bekommt einen weiteren Film. In einer modernen Adaption des Märchenklassikers "Frau Holle" spielen Lavinia Wilson (links), Cornelia Froboess (Mitte) und Klara Deutschmann die Hauptrollen.

"Frau Holle" in neuem Gewand: Seit kurzem laufen die Dreharbeiten für eine moderne Version des Märch…  Mehr

Hannelore Elsner gemeinsam mit Golo Euler und Elmar Wepper im Film "Kirschblüten & Dämonen", der am 7. März 2019 in die deutschen Kinos kam.

Große Trauer um eine große Schauspielerin: Wie jetzt bekannt wurde ist Hannelore Elsner am Ostersonn…  Mehr

Nicholas Hoult spielt die Hauptrolle in "Tolkien".

Anfang Mai startet der Film "Tolkien" über das Leben des Autors in den britischen Kinos. Die Familie…  Mehr