Eine Frage des Gewissens

  • Christoph Ingenhoven, Skyline Singapur, 2013 Vergrößern
    Christoph Ingenhoven, Skyline Singapur, 2013
    Fotoquelle: ZDF
  • Christoph Ingenhoven, Engadin, Schweiz, 2013 Vergrößern
    Christoph Ingenhoven, Engadin, Schweiz, 2013
    Fotoquelle: ZDF
  • Baustelle Marina One, Singapur, 2013 Vergrößern
    Baustelle Marina One, Singapur, 2013
    Fotoquelle: ZDF
Report, Architektur
Eine Frage des Gewissens

Infos
Online verfügbar von 23/03 bis 21/06
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
arte
So., 24.03.
02:30 - 03:20
Ingenhoven und grüne Architektur


Dieser Film ist ein Plädoyer für eine bessere Architektur. In Zeiten von Klimawandel und Ressourcenverknappung muss die Baukunst wieder zu einer Frage des Gewissens werden. Der Düsseldorfer Architekt Christoph Ingenhoven hat bereits umweltbewusst gebaut, als in der Baubranche noch niemand das Wort Nachhaltigkeit kannte. Vor 20 Jahren erfand Ingenhoven das erste Öko-Hochhaus und avancierte zu einem der international bekanntesten Architekten. Was inspiriert ihn? Woher stammt sein Interesse an Ökologie? Wie geht er mit Rückschlägen um? Das Kamerateam reist mit Ingenhoven von der Gletscherlandschaft des Engadins zu seiner Großbaustelle nach Singapur und besucht in Düsseldorf das von ihm entworfene Privathaus. Dass die Bauindustrie für rund die Hälfte aller CO2-Emissionen weltweit verantwortlich ist, weiß Michael Braungart. Der Erfinder des Cradle-to-Cradle-Prinzips trifft das Kamerateam vor einem asbestverseuchten Hamburger Abbruch-Hochhaus und erklärt die Folgen von schlechten Baumaterialien. Der ehemalige deutsche Bundesumweltminister Klaus Töpfer erklärt, warum das Hochhaus für die Megacitys der Welt die Gebäudeform der Zukunft ist. Studenten führender deutscher, französischer und österreichischer Architektur-Universitäten äußern sich darüber, welche Bedeutung grünes Bauen für sie hat. Wird die kommende Architekten-Generation hinreichend auf die Herausforderungen ihres Berufes vorbereitet? Die Antworten, selbstgefilmt mit dem Smartphone, haben das Kamerateam erstaunt und nachdenklich gemacht.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Mit seiner Höhe, seiner Dekoration aus Holz und Beton und seinen Lichtspielen ist das Atrium der Bibliothek von Exeter ein regelrechtes Werk im Werk.

Die Bibliothek von Exeter von Louis I. Kahn

Report | 27.04.2019 | 02:30 - 02:55 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Innenansicht des aktuellen Zustands

Schwung statt Platte - Die Hyparschale in Magdeburg

Report | 07.05.2019 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Wohnhaus von MoDus-Architects.

Neue Alpine Architektur in Südtirol - Vom Bauen in den Bergen

Report | 07.05.2019 | 22:30 - 23:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Brian Austin Green und Megan Fox sind Eltern dreier gemeinsamer Kinder.

Megan Fox und Brian Austin Green sind seit 2010 verheiratet. Nun werden sie auch auf der Leinwand ei…  Mehr

Mister Hitparade: Dieter Thomas Heck war von 1969 bis 1984 im TV-Einsatz.

Das ZDF feiert den 50. Geburtstag der Hitparade. Thomas Gottschalk moderiert die Jubiläumsshow mit v…  Mehr

Nicht nur im "Dschungelcamp" eine Giftspritze: Sonja Zietlow weiß, wie man Spannung aufbaut.

Eine Mutter möchte ihre Tochter unbedingt zur Schönheitskönigin machen und investiert dafür eine gan…  Mehr

In "Monsoon Baby" wünschen sich Nina (Julia Jentsch) und Mark (Robert Kuchenbuch) schon lange ein eigenes Kind. Sie entscheiden sich für eine Leihmutterschaft und reisen voller Vorfreude in eine indische Geburtsklinik.

Der schmale Grat zwischen Traum und Obsession: Ein Paar will sich seinen Kinderwunsch mit Hilfe eine…  Mehr

In einer Spielszene wird nachgestellt, wie ein wehrloses älteres Opfer in seiner eigenen Wohnung ausgeraubt wird.

In einer neuen Ausgabe der ZDF-Fahndungssendung geht es um einen perfiden Überfall auf einen fast be…  Mehr