Eine Jugend in Ladakh

  • Die zwölfjährige Padma wohnt im Internat, denn ihre Schule ist zweieinhalb Busstunden von ihrem Heimatort Gya entfernt, der auf über 4.000 Metern Höhe liegt. Vergrößern
    Die zwölfjährige Padma wohnt im Internat, denn ihre Schule ist zweieinhalb Busstunden von ihrem Heimatort Gya entfernt, der auf über 4.000 Metern Höhe liegt.
    Fotoquelle: ARTE F
  • Die zwölfjährige Padma (re.) und die elfjährige Kasket (li.) sind nicht nur Schwestern, sondern auch gute Freundinnen. Vergrößern
    Die zwölfjährige Padma (re.) und die elfjährige Kasket (li.) sind nicht nur Schwestern, sondern auch gute Freundinnen.
    Fotoquelle: ARTE F
  • Padmas Schule ist zweieinhalb Busstunden von ihrem über 4.000 Meter hoch gelegenen Heimatort Gya entfernt. Alle drei Monate besucht die Zwölfjährige dort ihre Familie, hilft bei den Feldarbeiten und kümmert sich um die Tiere. Vergrößern
    Padmas Schule ist zweieinhalb Busstunden von ihrem über 4.000 Meter hoch gelegenen Heimatort Gya entfernt. Alle drei Monate besucht die Zwölfjährige dort ihre Familie, hilft bei den Feldarbeiten und kümmert sich um die Tiere.
    Fotoquelle: ARTE F
  • Teilnehmer an der großen Gotchak-Prozession: Dieser drei Tage und zwei Nächte währende traditionelle Umzug über Berge und Flüsse dient dazu, um Frieden und Harmonie für die Welt, die Menschen und die Natur zu bitten. Vergrößern
    Teilnehmer an der großen Gotchak-Prozession: Dieser drei Tage und zwei Nächte währende traditionelle Umzug über Berge und Flüsse dient dazu, um Frieden und Harmonie für die Welt, die Menschen und die Natur zu bitten.
    Fotoquelle: ARTE F
  • Ein Kind betet im Internat. Fester Bestandteil des Alltags in Ladakh ist die buddhistische Religion. Vergrößern
    Ein Kind betet im Internat. Fester Bestandteil des Alltags in Ladakh ist die buddhistische Religion.
    Fotoquelle: ARTE F
Report, Land und Leute
Eine Jugend in Ladakh

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 11/02 bis 06/03
Produktionsland
Frankreich / Indien
Produktionsdatum
2017
arte
Mo., 11.02.
17:40 - 18:35


Die zwölfjährige Padma wohnt im Internat, denn ihre Schule ist zweieinhalb Busstunden von ihrem über 4.000 Meter hoch gelegenen Heimatort Gya in Ladakh entfernt, der im Norden Indiens liegt. Alle drei Monate besucht sie ihre Familie, hilft bei den Feldarbeiten und kümmert sich um die Tiere. Wegen der Abgeschiedenheit ist der Zusammenhalt für diese Gemeinschaft überlebenswichtig. Fester Bestandteil des Alltags der Dorfbewohner ist die buddhistische Religion. Dieses Jahr wollen Padma und ihre Schwester Kasket zum ersten Mal an der großen Gotchak-Prozession teilnehmen, obwohl sie dafür eigentlich noch recht jung sind. Dieser drei Tage und zwei Nächte währende traditionelle Umzug führt über hohe Berge und breite Flüsse durch eine atemberaubende Landschaft. In regelmäßigen Abständen halten die Teilnehmer inne, werfen sich auf den Boden und bitten um Frieden und Harmonie für die Welt, für Menschen, Tiere und sogar für Bäume.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Kapitän Morten Hansen hat von Schreinerei-Praktikantin Johanna spezielle Blumen aus Madeira auf die Brücke geliefert bekommen.

Verrückt nach Meer - Familienglück auf Madeira

Report | 16.02.2019 | 14:20 - 15:10 Uhr (noch 22 Min.)
3.59/50117
Lesermeinung
HR An der Hauptstraße in Eppertshausen im Landkreis Darmstadt-Dieburg.

Hässliches in Hessen - Wie unser Land schöner werden kann

Report | 16.02.2019 | 18:45 - 19:30 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Heimathafen

Heimathafen

Report | 17.02.2019 | 14:20 - 14:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Bruno Ganz ist tot. Der Schauspieler verstarb im Alter von 77 Jahren an Krebs.

Bruno Ganz war einer der profiliertesten deutschsprachigen Schauspieler. Jetzt ist der Schweizer im …  Mehr

Erleichterung in Hollywood: Bei der Oscar-Verleihung wird die Prämierung in den Kategorien "Beste Kamera", "Bester Schnitt", "Bester Kurzfilm" und "Bestes Make-up und Hairstyling" nun doch live im TV gezeigt.

Die Academy hat angekündigt, nun doch die komplette Oscar-Verleihung live im Fernsehen zu zeigen. Ei…  Mehr

Mia (Paula Kalenberg) und Sebastian (Tim Oliver Schultz) erleben in "Song für Mia" eine Liebe mit Höhen und Tiefen.

Ein oberflächlicher Musiker wird plötzlich blind – und verliebt sich in seine graumäusige Pflegerin.…  Mehr

Kommissarin Winnie Heller (Lisa Wagner) trägt im Job viel Seelenmüll mit sich herum.

Kaum aus der Reha entlassen, wird Kommissarin Heller mit dem Ausbruch eines Vergewaltigers konfronti…  Mehr

Die junge Ärztin (Sandrine Kiberlain) ist sowohl für ihren Sohn als auch für den temporären Gast eine Freundin mit offenem Ohr.

Der Regisseur des Films "Mit Siebzehn" ist über 70 Jahre alt. Dennoch versteht er es, auf natürliche…  Mehr