Eine Sommerreise am Polarkreis

  • Ville Haapasalo (re.) im Gespräch mit dem Hafenmeister von Tiksi, Michail Blinow (li.) Vergrößern
    Ville Haapasalo (re.) im Gespräch mit dem Hafenmeister von Tiksi, Michail Blinow (li.)
    Fotoquelle: ARTE/YLE
  • Das Frachtschiff "Narva" läuft in den Hafen von Tiksi ein. Vergrößern
    Das Frachtschiff "Narva" läuft in den Hafen von Tiksi ein.
    Fotoquelle: ARTE/YLE
  • Ville Haapasalo (re.) im Gespräch mit dem Hafenmeister von Tiksi, Michail Blinow (li.) Vergrößern
    Ville Haapasalo (re.) im Gespräch mit dem Hafenmeister von Tiksi, Michail Blinow (li.)
    Fotoquelle: ARTE/YLE
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Eine Sommerreise am Polarkreis

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 19/12 bis 26/12
Produktionsland
Finnland
Produktionsdatum
2013
arte
Mi., 19.12.
08:00 - 08:45
Jakutien, Tiksi


Ville wartet, bis der Sturm sich legt, um nach Tiksi weiterzureisen. Während dieser unfreiwilligen Wartezeit macht er sich mit der örtlichen Kultur vertraut. Er begegnet zwei Schamanen: Den ersten hält er für einen Scharlatan, dem zweiten dagegen vertraut er und lässt sich auf eine spirituelle Reise mit ihm ein. Der Himmel in Tiksi klart auf und der Flug 1.000 Kilometer nach Norden verläuft problemlos. Der russische Hafenort nahe dem Flussdelta der Lena leidet unter der Abwanderung der Bevölkerung. Wladimir Iljus, der Leiter eines Naturschutzgebietes im Lena-Delta, erzählt Ville von der ruhmreichen Vergangenheit des heute eher verschlafenen Hafengürtels. Er erfährt, dass vor zwei Jahren, als die Temperaturen drei Wochen lang unter 50 Grad Celsius gefallen waren, viele Menschen erfroren sind, weil die Heizungen nicht funktionierten. Ville trifft den Hafenmeister, der sich nach der Zeit zurücksehnt, als hier noch lebhaftes Treiben herrschte. Die Zukunft war vielversprechend, heute langweilen sich die Leute. Da läuft das Frachtschiff "Narva" ein, das Material der Gazprom für Bohrungen und die Förderung von Erdgas transportiert. Den Einheimischen zufolge ist Tiksi nicht ganz so tot, wie man auf den ersten Blick meinen möchte. Das älteste Gebäude von Tiksi ist die Wetterstation, die von internationalen Geldgebern hauptsächlich aus den USA und Finnland mitfinanziert wird. Ville besucht die Station und lässt mit den Meteorologen einen Wetterballon aufsteigen. Für die Abreise aus Tiksi braucht es viel Geduld. Die Naturgewalten müssen einem wohlgesonnen sein. Ville hat Glück und kann ohne Probleme nach Tschukotka abfliegen, den östlichsten Bezirk Russlands.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Karl Ploberger im Palazzo Bru Zane - im Gespräch mit Katia Amoroso.

Die geheimen Gärten von Venedig - Auf Entdeckungsreise mit Biogärtner Karl Ploberger

Natur+Reisen | 19.12.2018 | 02:00 - 02:45 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Durch das Abschmelzen des Aletschgletscher bilden sich kleine Bergseen.

Unsere wilde Schweiz - Der Aletschgletscher

Natur+Reisen | 19.12.2018 | 12:45 - 13:00 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Die "MS Nordkapp" wurde nach dem Höhepunkt der Reise benannt: dem nördlichsten Punkt des europäischen Festlandes, dem Nordkap (71°N).

Abenteuer Hurtigruten - Winterzauber am Polarkreis

Natur+Reisen | 19.12.2018 | 14:10 - 14:40 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Tina (Carin C. Tietze) und Armin (Francis Fulton-Smith) würden es sich zu zweit gern schön machen - doch Tinas erwachsener Sohn hat in der ARD-Komödie "Der Nesthocker" etwas dagegen.

In der klassischen und schnörkellosen ARD-Komödie will Francis Fulton-Smith das Herz von Carin C. Ti…  Mehr

Oliver Geissen fahndet nach den beliebtesten Weihnachts-Hits.

In einer neuen Ausgabe der "ultimativen Chart Show" stellt Oliver Geissen nicht nur die beliebtesten…  Mehr

In Kajaks eine steile Piste hinab: Das ist eine der Herausforderungen teilnehmender Promis bei den "ProSieben Wintergames".

Nicht mit dem Wok durch den Eiskanal, sondern mit dem Kajak auf die Skipiste geht es u.a. für die Te…  Mehr

Vater und Tochter unterwegs: Die Reise bietet Jakob (Wotan Wilke Möhring) und seiner Tochter Mai (Sofia Bolotina) jede Menge Zeit, sich kennenzulernen. ARTE zeigt den kurzweiligen Roadtrip nun in einer Wiederholung.

Ein Junggeselle (Wotan Wilke Möhring) erfährt plötzlich, dass er eine prä-pubertierende Tochter hat.…  Mehr

Sabine Sauer und Volker Heißmann (beide in der Mitte) führen durch den Gala-Live-Abend aus Nürnberg.

Für die "Sternstunden-Gala 2018", den Abschluss des alljährlichen Spendenmarathons im BR, haben sich…  Mehr