Eine blonde Provinz

  • Die Dokumentation, die als Erinnerung an das Schicksal von Polen und Juden im Schatten des Holocaust entstand, schlŠgt ein in der …ffentlichkeit weithin unbekanntes Kapitel der Nazivergangenheit Deutschlands auf Vergrößern
    Die Dokumentation, die als Erinnerung an das Schicksal von Polen und Juden im Schatten des Holocaust entstand, schlŠgt ein in der …ffentlichkeit weithin unbekanntes Kapitel der Nazivergangenheit Deutschlands auf
    Fotoquelle: rbb
  • Tausende Polen wurden 1939 aus ihrer Heimat vertrieben. Sie mussten Platz machen fŸr ein Experiment des Rassenwahns, die Nazis planten in Westpolen eine arische Provinz. Henryk Jaszcz suchte nach dem deutschen †berfall vergeblich seine Eltern in Poznan Vergrößern
    Tausende Polen wurden 1939 aus ihrer Heimat vertrieben. Sie mussten Platz machen fŸr ein Experiment des Rassenwahns, die Nazis planten in Westpolen eine arische Provinz. Henryk Jaszcz suchte nach dem deutschen †berfall vergeblich seine Eltern in Poznan
    Fotoquelle: rbb
  • Im von den Nazis besetzten Polen wurde die jŸdische Bevšlkerung in Ghettos gesperrt, grausame Zwischenstationen vor der Deportation. Zwi Steinitz (re.) aus Tel Aviv reist nach 70 Jahren zum ersten Mal wieder in sein Geburtsland, um den Ort zu besuchen, an Vergrößern
    Im von den Nazis besetzten Polen wurde die jŸdische Bevšlkerung in Ghettos gesperrt, grausame Zwischenstationen vor der Deportation. Zwi Steinitz (re.) aus Tel Aviv reist nach 70 Jahren zum ersten Mal wieder in sein Geburtsland, um den Ort zu besuchen, an
    Fotoquelle: rbb
  • Diese Dokumentation, die als Erinnerung an das Schicksal von Polen und Juden im Schatten des Holocaust entstand, schlŠgt ein in der …ffentlichkeit weithin unbekanntes Kapitel der Nazivergangenheit Deutschlands auf. Hier: eine polnische Zeitzeugin Vergrößern
    Diese Dokumentation, die als Erinnerung an das Schicksal von Polen und Juden im Schatten des Holocaust entstand, schlŠgt ein in der …ffentlichkeit weithin unbekanntes Kapitel der Nazivergangenheit Deutschlands auf. Hier: eine polnische Zeitzeugin
    Fotoquelle: rbb
  • Im von den Nazis besetzten Polen wurde die jŸdische Bevšlkerung in Ghettos gesperrt, grausame Zwischenstationen vor der Deportation. Zwi Steinitz (re.) aus Tel Aviv reist nach 70 Jahren zum ersten Mal wieder in sein Geburtsland, um den Ort zu besuchen, an Vergrößern
    Im von den Nazis besetzten Polen wurde die jŸdische Bevšlkerung in Ghettos gesperrt, grausame Zwischenstationen vor der Deportation. Zwi Steinitz (re.) aus Tel Aviv reist nach 70 Jahren zum ersten Mal wieder in sein Geburtsland, um den Ort zu besuchen, an
    Fotoquelle: rbb
Report, Dokumentation
Eine blonde Provinz

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2009
arte
Di., 03.09.
21:50 - 22:45
Polen und der deutsche Rassenwahn


Tausende Polen christlichen und jüdischen Glaubens wurden nach dem deutschen Überfall auf Polen vor 70 Jahren von der deutschen Wehrmacht, der SA und der SS aus ihren Häusern vertrieben, deportiert und umgebracht. Die Nazis planten, im besetzten Polen, in einem Distrikt namens Warthegau, ein Experimentierfeld des Rassenwahns zu installieren. Eine "blonde Provinz", so Heinrich Himmler, sollte entstehen, ein Laboratorium zur Züchtung des germanischen Herrenmenschen. Innerhalb weniger Wochen wurden Hunderttausende Polen und Juden zur Vertreibung freigegeben, als Arbeitssklaven missbraucht oder getötet. Es war der Beginn der Shoah. Die brutal Vertriebenen sollten "Platz schaffen" für die Volksdeutschen, die vor allem aus der sowjetischen Einflusszone - zwischen dem Schwarzen Meer und dem Baltikum - "heimgeholt" wurden. Die sogenannten Übergangslager für Polen ähnelten Konzentrationslagern. Hunger, Krankheiten und Tod standen auf der Tagesordnung. Die jüdische Bevölkerung wurde in Ghettos gesperrt, grausame Zwischenstationen für die Lager, in die sie später zum Zweck ihrer Ermordung deportiert wurden. Filmemacher Jacek Kubiak und Klaus Salge stellen drei Männer vor, die beim deutschen Überfall auf Polen noch Kinder waren und deren Schicksal mit der Stadt Posen verbunden ist. Zwi Steinitz aus Tel Aviv, der nach 70 Jahren zum ersten Mal wieder in sein Geburtsland reist, um den Ort zu besuchen, an dem seine Eltern ermordet wurden. Henryk Jaszcz, der nach dem Überfall vergeblich seine Eltern in Posen sucht und dessen Weg in den Widerstand führt. Und Dieter Bielenstein, der als Zwölfjähriger mit seinen Eltern aus Lettland nach Posen kam.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Außenansicht Haus Schminke

Das Traumschiff der Oberlausitz - Haus Schminke in Löbau

Report | 03.09.2019 | 21:00 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF In kleinen Schritten lernt die 80-jährige ehemalige Bibliothekarin, sich von ihren Schätzen zu trennen. Das ist für sie nicht leicht, denn ihre Bücher sind ihr Leben.

TV-Tipps Zuhause im Chaos - Messies räumen auf

Report | 03.09.2019 | 22:15 - 22:45 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Wie leben Juden in Europa zwischen Tradition und Moderne? Wie gehen sie mit Ausgrenzung und Bedrohung um? Alice Brauner und Yves Kugelmann machen sich auf ihrer Reise durch Europa auf die Suche nach Antworten.

Jüdisch in Europa

Report | 03.09.2019 | 22:45 - 23:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Leg' dich nicht mit Taylor an! Taylor Swift plant, ihre ersten sechs Alben neu aufzunehmen, um einem verhassten Musikagenten Paroli zu bieten.

Taylor Swift hat angekündigt, ihre ersten sechs Alben neu aufzunehmen – ihre Beweggründe sind jedoch…  Mehr

Neben Bryan Cranston (rechts) erlangte Aaron Paul in der preisgekrönten Serie "Breaking Bad" weltweite Berühmtheit. Auch im "Breaking Bad"-Film soll es nun ein Wiedersehen mit Paul in seiner Rolle des Jesse Pinkman geben. Offenbar ist der Film sogar schon abgedreht ... "Breaking Bad" und das Spin-Off "Better Call Saul" sind auf Netflix verfügbar.

Schon länger ist bekannt, dass zur Kultserie "Breaking Bad" ein Film gedreht werden soll. Nun behaup…  Mehr

Ein Mann mit vielen Talenten: Luke Mockridge, 30, Sohn eines Kanadiers und einer Italienerin, der im deutschen Rheinland aufwuchs.

Mit seinem Auftritt im ZDF-Fernsehgarten erhitzte Luke Mockridge die Gemüter. Nun startet seine neue…  Mehr

Robert Lembke moderierte 44 Jahre lang "Was bin ich?" - nun wird der TV-Legende ein filmisches Denkmal gesetzt.

Robert Lembke war einer der bekanntesten und beliebtesten Moderatoren in der Geschichte des deutsche…  Mehr