Eine ganz normale Familie

Eine schrecklich nette Familie: Mutter Beth (Mary Tyler Moore, li.), Vater Calvin (Donald Sutherland, Mi.) und Sohn Conrad Jarrett (Timothy Hutton, re.). Vergrößern
Eine schrecklich nette Familie: Mutter Beth (Mary Tyler Moore, li.), Vater Calvin (Donald Sutherland, Mi.) und Sohn Conrad Jarrett (Timothy Hutton, re.).
Fotoquelle: © TM/Paramount Pictures Foto: ZDF
Spielfilm, Melodram
Eine ganz normale Familie

Infos
Synchronfassung, Produktion: Wildwood Enterprises, Paramount
Originaltitel
Ordinary People
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1980
DVD-Start
Do., 03. November 2005
arte
Mo., 08.10.
20:15 - 22:15


Die gutbürgerliche Familie Jarrett pflegt zwischen Golfplatz und teurem College ein vermeintlich harmonisches Leben, das aber durch den Tod des ältesten Sohns Buck sehr belastet wird. Buck ist bei einem Segelausflug ums Leben gekommen, sein jüngerer Brüder Conrad überlebte. Die Mutter macht ihn für das Unglück verantwortlich und auch Conrad hat starke Schuldgefühle. Nach einem Selbstmordversuch kommt er in eine Therapie und vertraut dem behandelnden Psychiater Dr. Berger seine Ängste und unterdrückten Aggressionen gegenüber seiner gefühlskalten Mutter an. Diese versucht mit eisernem Willen, die Fassade einer ganz normalen Familie aufrechtzuerhalten und entfremdet sich von ihrem Mann Calvin immer mehr. Als auch dieser zu der Erkenntnis kommt, dass er seine Ehefrau nicht mehr liebt, zerbricht das Familienidyll. Beth Jarrett zieht aus, Vater und Sohn bleiben allein zurück.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Eine ganz normale Familie" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!
Darsteller

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Früher war Muriel (Sophie Marceau) eine sehr unabhängige Frau, das hat sich nach dem tragischen Verkehrsunfall vor einigen Jahren geändert, der sie an den Rollstuhl fesselte

Cartagena - Zwischen Liebe und Tod

Spielfilm | 24.09.2018 | 02:15 - 03:48 Uhr
Prisma-Redaktion
2/505
Lesermeinung
arte Rückeroberung: Rosalie (Romy Schneider) erfährt, dass der reumütige César inzwischen das Ferienhaus am Meer gekauft hat, in dem sie ihre Kindheit verbrachte.

César und Rosalie

Spielfilm | 28.09.2018 | 14:05 - 15:50 Uhr
Prisma-Redaktion
2.78/509
Lesermeinung
ZDF Lillis (Anna Herrmann, 2.v.r.) Gefühlswelt gerät ins Wanken. Obwohl ihr Verlobter Bill (Tobias van Dieken, r.) überraschenderweise in Cornwall aufgetaucht ist, ist sie eifersüchtig auf Betty (Merle Collet, 2.v.l.), die den Abend mit Ian (Jens Atzorn, l.) verbringt.

TV-Tipps Rosamunde Pilcher: Wo dein Herz wohnt

Spielfilm | 07.10.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
1/501
Lesermeinung
News
"Das (neue) Boot" sticht in See: Bei Sky startet am 23. November die Serie nach Motiven des berühmten Films von Wolfgang Petersen nach dem Roman von Lothar-Günther Buchheim. Auf der Brücke stehen nun (von links): August Wittgenstein, "Kommandant" Rick Okon und Franz Dinda.

"Das Boot" war einer der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten. Nun kommt der Stoff als Serie…  Mehr

Schon bei "Adam sucht Eva" präsentierte sich Timur Ülker freizügig. Jetzt stößt er zum Cast der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (21. September, 19.40 Uhr).

Der Cast der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wird erweitert. Timur Ülker soll als Nihat Gü…  Mehr

Doch nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit kein schwules Paar ("Sesamstraße" ist täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen).

In den vergangenen Tagen schien es so, als hätte sich endlich bestätigt, was alle schon längst ahnte…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Helmut Thoma (links), hier bei einem Empfang mit "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer, lässt kein gutes Haar am deutschen Fernsehen. "Die Deutschen haben für vieles viel Talent, aber das können sie nicht."

Helmut Thoma machte ab den Achtziger Jahren RTL und das deutsche Privatfernsehen groß. Den deutschen…  Mehr