Dreimal schon hat Rosa Winter beim Jawort panisch die Flucht ergriffen und ihren Bräutigam Sam in letzter Sekunde vor dem Traualtar stehen lassen. Es scheint, als seien Hochzeiten wirklich nicht das Richtige für Rosa. Dennoch ist die gelernte Grafikerin gerade dabei, ihren Kindheitstraum zu verwirklichen und sich als Hochzeitsplanerin mit "Rosa - Brautmoden & Events" selbständig zu machen. Den passenden Brautmodenladen hat die Berlinerin von ihrer Tante Tilly geerbt, jetzt hapert es nur noch an den Finanzen. Da allerdings gehörig. Auch von ihrer Mutter Ruth kann Rosa keine Finanzspritze erwarten, denn die hat fürs Heiraten absolut nichts übrig. Deshalb kann nur noch ein Existenzgründerzuschuss Rosas Traum von der eigenen Agentur retten. Für den benötigt sie jedoch in kürzester Zeit einen detaillierten Businessplan - doch Zahlen sind nicht gerade Rosas Spezialgebiet. Als Rosa Meral Tosun trifft, ist dies wie eine Fügung des Schicksals: Rosa lernt die patente Industriekauffrau in einer Neuköllner Hinterhofwerkstatt beim Kauf ihres pinkfarbenen Firmenwagens kennen und schätzen. Meral kümmert sich seit dem Tod der Mutter um den Vater und die beiden erwachsenen Brüder, träumt aber insgeheim von einem Arbeitsplatz fernab von Motoröl und Schraubenschlüssel. Meral fackelt nicht lange und lässt sich diese Chance zu einem beruflichen Tapetenwechsel nicht entgehen. Bleibt nur noch die Herausforderung, dies der eigenen Familie zu verklickern. Merals Tatendrang und ihre angenehm-zupackende Art gefallen Rosa und sie schließt die neue Mitarbeiterin sofort in ihr Herz. Der erste Auftrag schweißt die beiden dann so richtig zusammen, denn er stellt Rosa und Meral vor ungeahnte Herausforderungen.