Einfach genial!

Report, Infomagazin
Einfach genial!

Infos
Produktionsdatum
2017
NDR
So., 11.02.
07:35 - 08:00


Ungewöhnliche, sinnvolle, innovative und kreative Erfindungen kommen ans Tageslicht. Welche Köpfe und Geschichten stecken hinter den genialen Einfällen?

Thema:

Alpakas

Mitten in Sachsen gibt es eine der ersten Alpaka-Farmen Deutschlands. Der Familienbetrieb Zauberland-Alpakas wurde im Januar 1999 in der Nähe von Leipzig gegründet, als die Tiere in Europa noch selten waren. Hartwig Kraft von Wedel hat seine Zucht mit 27 Tieren begonnen. Mittlerweile leben rund 170 Alpakas auf dem Hof, die nach ganz Europa exportiert werden. Das thermoisolierende Vlies der Alpakas wird in der Region weiterverarbeitet und von Katharina Kraft von Wedel im Hofladen verkauft. Die Familie bildet die gutmütigen Tiere seit einigen Jahren auch für Therapien von Menschen aus. Für die Ausbildung wird im Garten ein Hindernis-Parcours aufgebaut. Den will Janett Eger gemeinsam mit einem Alpaka meistern.

Frankfurter Brett

Bei der Verarbeitung von Gemüse entsteht schnell ein Durcheinander auf und neben dem Schneidebrett. Die Zwillinge Joseph und Johannes Schreiter haben das Frankfurter Brett entwickelt, das für Ordnung sorgen und Arbeitsabläufe erleichtern soll. Das Holzbrett hat Bügel, an denen Behälter aufgehängt werden. Die Zutaten fürs Kochen können so direkt während des Schneidens vom Abfall getrennt und gesammelt werden. Dabei lassen sich die Bügel nach Belieben ein- oder ausfahren. Ihre Küchenwerkbank gibt es in drei verschiedenen Varianten.

Nachgefragt: Essenskarussell

In einer Sendung aus dem Vorjahr wurde der Food Mover, eine Erfindung von Manfred Preissler, vorgestellt. Auf dem Essenskarussell können die Speisen auf dem Tisch rotieren, jeder kann sich nach Belieben bedienen. Die Kinderdorfmutter vom SOS Kinderdorf in Zwickau hörte von der Erfindung und war so begeistert, dass der Erfinder der Einrichtung ein Essenskarussell gespendet hat. Er optimierte den Food Mover sogar noch mit einem Industriemotor, der zwar überdimensioniert ist, dafür aber nicht heiß läuft.

Deckensteckdose

1998 präsentierte Hans Richard Fischer seine Idee einer Deckensteckdose in einer Sendung. Das Ziel, dadurch soll bei Laien das Unfallrisiko beim Montieren von Deckenleuchten verringert werden. Doch seine Erfindung konnte sich nicht durchsetzen, da große Firmen in Frankreich wenig später ähnliche Steckdosen für die Decke entwickelten. Diese entsprechen allerdings nicht den deutschen Normen. Die Deckensteckdosen von Fischer hingegen haben eine Fehlstromableitung durch den Befestigungshaken. Inzwischen ist die Erfindung serienreif und soll in Produktion gehen.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD plusminus

Plusminus

Report | 22.02.2018 | 05:00 - 05:30 Uhr
2.83/5018
Lesermeinung
NDR Das!

DAS!

Report | 22.02.2018 | 05:15 - 06:00 Uhr
3.07/5041
Lesermeinung
arte Die "Xenius"-Moderatoren Caro und Gunnar zwischen Tomaten im Gewächshaus des Gemüsebaus Steiner.

Xenius

Report | 22.02.2018 | 05:45 - 06:10 Uhr
3.31/5080
Lesermeinung
News
Kelly Reilly übernimmt in "Britannia" die Hauptrolle als Keltenfürstin Kerra.

Ist "Britannia" Balsam für die gequälten Seelen der Westeros-Fans, die bis 2019 auf die finale Staff…  Mehr

Sila Sahin ist schwanger: Das verriet die Schauspielerin der "Bunten".

"GZSZ"-Star Sila Sahin wird im Juli erstmals Mutter. Dass sie die frohe Botschaft erst jetzt öffentl…  Mehr

Diese Promi-Kandidaten stellen sich in vier Folgen für SAT.1 vor an den Ofen und backen um den "Goldenen Cupcake 2018".

Während 154 deutsche Athleten bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang derzeit um die Medail…  Mehr

Arnold (Ulrich Matthes) lässt sich auf einen Krieg gegen den gesichtslosen Fremden ein.

Ulrich Matthes brilliert im ARD-Drama "Fremder Feind" als Berghütten-Einsiedler, der im Leben alles …  Mehr

Kostümball im Herrenhaus: Inspektor Richard Jury (Fritz Karl, links) und Melrose Plant (Götz Schubert) ermitteln im vierten Krimi nach Martha Grimes.

Vierter Film nach einem Bestseller von Martha Grimes. In Rackmoor findet man nach einer Party eine T…  Mehr