Einfach genial!

Report, Infomagazin
Einfach genial!

Infos
Produktionsdatum
2017
NDR
Mo., 12.02.
11:35 - 12:00


Ungewöhnliche, sinnvolle, innovative und kreative Erfindungen kommen ans Tageslicht. Welche Köpfe und Geschichten stecken hinter den genialen Einfällen?

Thema:

Alpakas

Mitten in Sachsen gibt es eine der ersten Alpaka-Farmen Deutschlands. Der Familienbetrieb Zauberland-Alpakas wurde im Januar 1999 in der Nähe von Leipzig gegründet, als die Tiere in Europa noch selten waren. Hartwig Kraft von Wedel hat seine Zucht mit 27 Tieren begonnen. Mittlerweile leben rund 170 Alpakas auf dem Hof, die nach ganz Europa exportiert werden. Das thermoisolierende Vlies der Alpakas wird in der Region weiterverarbeitet und von Katharina Kraft von Wedel im Hofladen verkauft. Die Familie bildet die gutmütigen Tiere seit einigen Jahren auch für Therapien von Menschen aus. Für die Ausbildung wird im Garten ein Hindernis-Parcours aufgebaut. Den will Janett Eger gemeinsam mit einem Alpaka meistern.

Frankfurter Brett

Bei der Verarbeitung von Gemüse entsteht schnell ein Durcheinander auf und neben dem Schneidebrett. Die Zwillinge Joseph und Johannes Schreiter haben das Frankfurter Brett entwickelt, das für Ordnung sorgen und Arbeitsabläufe erleichtern soll. Das Holzbrett hat Bügel, an denen Behälter aufgehängt werden. Die Zutaten fürs Kochen können so direkt während des Schneidens vom Abfall getrennt und gesammelt werden. Dabei lassen sich die Bügel nach Belieben ein- oder ausfahren. Ihre Küchenwerkbank gibt es in drei verschiedenen Varianten.

Nachgefragt: Essenskarussell

In einer Sendung aus dem Vorjahr wurde der Food Mover, eine Erfindung von Manfred Preissler, vorgestellt. Auf dem Essenskarussell können die Speisen auf dem Tisch rotieren, jeder kann sich nach Belieben bedienen. Die Kinderdorfmutter vom SOS Kinderdorf in Zwickau hörte von der Erfindung und war so begeistert, dass der Erfinder der Einrichtung ein Essenskarussell gespendet hat. Er optimierte den Food Mover sogar noch mit einem Industriemotor, der zwar überdimensioniert ist, dafür aber nicht heiß läuft.

Deckensteckdose

1998 präsentierte Hans Richard Fischer seine Idee einer Deckensteckdose in einer Sendung. Das Ziel, dadurch soll bei Laien das Unfallrisiko beim Montieren von Deckenleuchten verringert werden. Doch seine Erfindung konnte sich nicht durchsetzen, da große Firmen in Frankreich wenig später ähnliche Steckdosen für die Decke entwickelten. Diese entsprechen allerdings nicht den deutschen Normen. Die Deckensteckdosen von Fischer hingegen haben eine Fehlstromableitung durch den Befestigungshaken. Inzwischen ist die Erfindung serienreif und soll in Produktion gehen.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat ZAPP - Das Medienmagazin
Logo

Zapp

Report | 24.02.2018 | 00:55 - 01:25 Uhr
3.38/508
Lesermeinung
BR Unser Land

Unser Land

Report | 24.02.2018 | 04:10 - 04:40 Uhr
2.86/5014
Lesermeinung
NDR Das!

DAS!

Report | 24.02.2018 | 05:15 - 06:00 Uhr
3.07/5041
Lesermeinung
News
Eine spannende Familiengeschichte spinnt sich rund um Miriam (Luisa Wietzorek, rechts). Emily (Anne Menden) versucht, mit Fragen Antworten zu bekommen.

Ein neues Gesicht bei der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bleibt nicht lange unbemerkt. D…  Mehr

"Mir fehlen tatsächlich ein bisschen die Worte": Horst Lichter nahm am Donnerstagabend stellvertretend für das "Bares für Rares"-Team die Goldene Kamera entgegen.

Show-Gastgeber Horst Lichter war den Freudentränen nahe, als der von ihm präsentierte ZDF-Hit "Bares…  Mehr

Seine Schrulligkeit belebt diesen Tatort: Axel Milberg als Klaus Borowski.

Zwischen Dünen und Deichen ermittelt Borowski in einer seltsamen, kleinen Inselwelt voller Abstrusit…  Mehr

Jan Josef Liefers spielt das Justizopfer Wastl Kronach, dessen Geschichte an die des Gustl Mollath angelehnt ist.

Der Film "Gefangen – Der Fall K." basiert auf dem Fall Gustl Mollath und erzählt die fiktive Geschic…  Mehr

Kampf der Tradition gegen die Moderne: Neubürgermeisterin Svea (Paula Kalenberg) und ihr Assistent Igor (Luka Dimic, Zweiter von links) legen sich mit ihrem alteingesessenen Amtskollegen - und Schwiegervater - Joseph (Harald Krassnitzer) an.

Harald Krassnitzer und Paula Kalenberg sind noch einmal als Bürgermeister zweier Alpengemeinden, die…  Mehr