Einmal Toskana und zurück

TV-Film, TV-Liebeskomödie
Einmal Toskana und zurück

Infos
Originaltitel
Einmal Toskana und zurück
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2008
Kinostart
Fr., 16. Mai 2008
ARD
Mo., 06.08.
09:05 - 10:30


Einst ein glückliches Paar mit gemeinsamen Idealen und Zielen, haben Juliane und Max nach vielen Jahren Ehe erkannt, dass sie sich auseinandergelebt haben: Während Juliane in ihrem Feinkostladen biologisch hochwertige Lebensmittel aus Italien verkauft, arbeitet der Arzt Max mittlerweile als Schönheitschirurg und pflegt einen luxuriösen Lebensstil. Seit zwei Jahren leben die beiden schon getrennt, nun steht als letzter Schritt der Scheidungstermin bevor. Aber die Idee einer einvernehmlichen Trennung erweist sich auch hier als Illusion: Als Max bei der Abiturfeier des gemeinsamen Sohnes Jonas mit seiner wesentlich jüngeren Freundin und Kollegin Tanja auftaucht und Jonas zu allem Überfluss auch noch ein neues Auto zum Abi schenkt, platzt Juliane der Kragen. Nach einem heftigen Streit mit ihrem Noch-Ehemann reist sie in die Toskana - jene Gegend, wo einst die Liebe zwischen ihr und Max ihren Anfang nahm. Kaum angekommen, lernt sie zufällig den deutschen Olivenbauern und Pensionswirt Nikolaus kennen. Vom ersten Moment an fühlen die beiden sich zueinander hingezogen. In dem sensiblen Auswanderer scheint Juliane endlich die Chance auf eine neue Liebe zu finden. Dann aber taucht völlig überraschend Max in der Toskana auf, der seiner Noch-Ehefrau in einem Anflug von Nostalgie und Wehmut gefolgt ist. Gemeinsam schwelgen die beiden in Erinnerungen an unbeschwertere Zeiten - und schon bald werden alte Gefühle wieder wach. Die Situation wird nicht einfacher, als auch Tanja in die Toskana reist, um Max nach München zurückzuholen. War es für Max doch nur ein kurzes Aufflackern längst verloschener Gefühle? Und hat Juliane in dem naturverbundenen Nikolaus nicht einen Mann gefunden, der viel besser zu ihr passt als der Karrierist Max? Als der Tag des Scheidungstermins schließlich da ist, kommt es jedenfalls zu einer Wendung, mit der kaum jemand gerechnet hat.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Einmal Toskana und zurück" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Meine Mutter, meine Männer

Meine Mutter, meine Männer

TV-Film | 29.07.2018 | 11:10 - 12:40 Uhr
3.67/509
Lesermeinung
HR Auf der Pilgerfahrt nach Padua (v.l.n.r.): der quirlige "Jumbo" (Thomas Kügel), der Teenager Michel (Martin Stührk), der Berufssoldat Werner (Bernhard Schütz), Pfarrer Schrotmann (Philipp Moog), die Freundinnen Doro (Sybille J. Schedwill) und Rosi (Christine Adler), die Altenpflegerin Gundula (Gisela Schneeberger), die alleinerziehende Margitta (Petra Kleinert), die Studentin Violetta (Isabella Surel) und Busfahrer Benno (Herbert Knaup).

Pilgerfahrt nach Padua

TV-Film | 02.08.2018 | 12:50 - 14:20 Uhr
Prisma-Redaktion
3/5013
Lesermeinung
HR Leonie (Johanna Christine Gehlen) und ihr Sohn Valentin (Jonas Lovis) ahnen noch nicht, dass sie ihren Traumprinzen gefunden haben.

Mama und der Millionär

TV-Film | 13.08.2018 | 12:50 - 14:20 Uhr
3.38/5013
Lesermeinung
News
Feuerwehren rüsten auf, denn die Gaffer werden immer aggressiver. Sie betreten die Unfallstelle, rücken mit ihrem Smartphone Einsatzkräften und Opfer nach. Das sollen nun eigens angeschaffte Sichtschutzwände verhindern.

Immer wieder werden Ärzte, Polizisten, Feuerwehrleute oder Krankenschwestern bedroht oder gar an der…  Mehr

Pia Kirchhoff (Felicitas Woll) und Oliver von Bodenstein (Tim Bergmann) müssen im Taunus gleich zwei Morde aufklären. Pias Vater (Edgar M. Böhlke) scheint mehr zu wissen, als er sagt.

Im vierten Taunus-Krimi, den das ZDF nun in der Wiederholung zeigt, treffen die Ermittler auf Windkr…  Mehr

Regisseur James Gunn wurde von Disney gefeuert.

"Guardians of the Galaxy"-Regisseur James Gunn ist von Disney entlassen worden – und bekommt nun rei…  Mehr

Nach 30 Bestrahlungen hat Jan Fedder den Krebs besiegt. Jetzt spricht er erstmals öffentlich über seine Erkrankung.

Erst Krebs, dann schwere Brüche an den Beinen: Jan Fedder erzählt, warum er dennoch den Lebensmut ni…  Mehr

Oh, wie ist das schön: Hale erwacht nach der Prozedur in seinem neuen Körper (Ryan Reynolds). Im Hintergrund liegt leblos sein alter (Ben Kingsley).

Ben Kingsley lässt sich als schwerkranker Milliardär in den Körper eines Irak-Veteranen verpflanzen.…  Mehr