Einstein

  • Moderatorin Monika Schärer Vergrößern
    Moderatorin Monika Schärer
    Fotoquelle: SRF/Oscar Alessio
  • Moderator Tobias Müller Vergrößern
    Moderator Tobias Müller
    Fotoquelle: SRF/Oscar Alessio
Report, Infomagazin
Einstein

Infos
Produktionsland
Schweiz
Produktionsdatum
2018
SF1
Do., 11.10.
22:25 - 23:00
Sind unsere Insekten noch zu retten?


Wissenschaftler schlagen Alarm. Die Zahl der Insekten geht dramatisch zurück: Bis zu 70 Prozent von ihnen sind bereits verschwunden. Zu viele Pestizide und Dünger, Monokulturen und der Lebensraumverlust lassen den Tieren keine Chance. Können wir die Insekten noch retten, oder ist es bereits zu spät?

Thema:

Die digitalisierte Biene

Manche Pflanzenschutzmittel greifen das Gehirn von Bienen an. Sie verlieren ihre Orientierung - finden weder ihr Futter noch den Weg zurück zu ihrem Bienenstock. Ökotoxikologen der Agroscope in Liebefeld testen nun eine neue Methode, die Bienen in Zukunft vor gesundheitsgefährdenden Pflanzenschutzmitteln schützen könnten. Dafür montieren sie den Bienen einen Mikrochip auf den Rücken, der ihr Flugverhalten misst. «Einstein»-Moderatorin Monika Schärer hat die Forscher bei einem Versuch tatkräftig unterstützt.

Sind unsere Insekten noch zu retten?

Wissenschaftler schlagen Alarm. Die Zahl der Insekten geht dramatisch zurück: An manchen Orten sind über 70 Prozent von ihnen bereits verschwunden. Unsere zubetonierte Landschaft, zu viele Pestizide und Dünger und Monokulturen lassen den Tieren kaum eine Chance. Können wir die Insekten noch retten, oder ist es bereits zu spät? Steht uns eine ökologische Katastrophe bevor?

Gewinner und Verlierer im Bestäubungsgeschäft

Immer mehr Landwirte mieten Wildbienen, um die Bestäubung ihrer Obstplantagen zu sichern. Der Grund: das Insektensterben schreitet weiter voran. Davon betroffen sind auch die Honigbienen. Ein Ersatz im Bestäubungsgeschäft ist die Wildbiene. Im Gegensatz zur Honigbiene ist die Wildbiene sehr viel robuster. Sie fliegt zudem auch bei tieferen Temperaturen und kann punktgenau zur Bestäubung eingesetzt werden. Dem Imker nützen die Wildbienen jedoch wenig. Zwar sind sie gute Bestäuber, liefern ihnen aber keinen Honig. «Einstein» zeigt die Gewinner und Verlierer im Geschäft rund um die Bestäubung.

Insektenparadies im Weizenfeld

Können unsere Landwirte die Insekten retten und gleichzeitig hohe Erträge erwirtschaften? Was nach Widerspruch tönt, ist das Ziel des Biologen Markus Jenny und des Agronomen Bernhard Streit. Ihre Ergebnisse auf dem Versuchsfeld im Grossen Moos sind beeindruckend. Haben Insekten bald auch auf den 87 Prozent intensiv bebauten Landwirtschaftsflächen der Schweiz mehr Chancen?



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Logo: "Volle Kanne - Service täglich".

Volle Kanne - Service täglich

Report | 16.11.2018 | 09:05 - 10:30 Uhr
3.12/5067
Lesermeinung
ARD Logo

Live nach Neun

Report | 16.11.2018 | 09:05 - 09:55 Uhr
4.2/505
Lesermeinung
WDR MONITOR - Logo

MONITOR

Report | 16.11.2018 | 09:20 - 09:50 Uhr
3.4/5010
Lesermeinung
News
Wegen seiner großen Ohren wird der kleine Dumbo von allen verspottet.

Ein kleiner Elefant mit großen Ohren lernt das Fliegen. Bereits 1941 begeisterte "Dumbo" Millionen F…  Mehr

Die vier Sängerinnen von Little Mix promoten derzeit ihr neuestes Album mit viel nackter Haut - ohne dabei billig zu wirken.

Das Line-Up wird immer imposanter: Erneut hat RTL II weitere musikalische Hochkaräter für das Comeba…  Mehr

Am 23. November läuft "Das Boot" bei Sky aus. Sie sind auf Feindfahrt an Bord der U 612, von links: Julius Feldmeier, Rick Okon, Franz Dinda und August Wittgenstein.

Mit 26,5 Millionen Euro Produktionskosten gehört die Sky-Serie "Das Boot" zu den teuersten deutschen…  Mehr

Olli Schulz ist als 16-Jähriger bei "Penny" rausgeflogen. Er habe sich bei der Inventur von Tütensuppen verzählt, wie der 45-Jährige in Barbara Schönebergers Radio-Talkshow "Mit den Waffeln einer Frau" erzählte.

Heute ist er erfolgreicher Sänger, Entertainer und Moderator. Mit seinem ersten Job hatte Olli Schul…  Mehr

Die Bambi-Gala wird am 16. November 2018 live in der ARD übertragen.

Eigentlich sollte Bayern-Profi Franck Ribéry am Freitagabend bei der Gala in Berlin mit einem Bambi …  Mehr