Eisenbahn-Romantik

  • Der erste Zug in der Fahrsaison der Härtsfeld-Museumsbahn im Jahr 2017: Am 1. Mai um 10.05 Uhr heißt es im Ausgangsbahnhof Neresheim: "Bitte einsteigen!". Vergrößern
    Der erste Zug in der Fahrsaison der Härtsfeld-Museumsbahn im Jahr 2017: Am 1. Mai um 10.05 Uhr heißt es im Ausgangsbahnhof Neresheim: "Bitte einsteigen!".
    Fotoquelle: SWR/Bettina Bansbach
  • Eisenbahn-Romantik
Logo Vergrößern
    Eisenbahn-Romantik Logo
    Fotoquelle: SWR-Pressestelle/Fotoredaktion
Natur+Reisen, Tourismus
Eisenbahn-Romantik

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
1991
SWR
Mi., 11.07.
14:15 - 14:45
Folge 917, Härtsfeld-Museumsbahn - Tradition und Zukunft auf der Schwäbischen Alb


1. Mai 2017: Die 15. Fahrsaison der Härtsfeld-Museumsbahn hat begonnen. Ganz im Osten der Schwäbischen Alb bündeln sich Tradition und Zukunft um ein bahnhistorisches Kleinod. Zukunft - da am Wiederaufbau der meterspurigen Bahntrasse seit über zwei Jahrzehnten gearbeitet wird und Tradition - da die Menschen auf dem Härtsfeld mit ihrem "Bähnle" tief verwurzelt waren und heute immer noch sind. Der Erhalt dieser Bahntradition ist auch die Triebfeder für die Vereinsmitglieder der Härtsfeld-Museumsbahn. Sie konnten sich mit dem Aus der Bahn im Jahr 1972 nicht abfinden und machten möglich, was damals noch undenkbar war. Vor allem, da beim Sterben vieler Nebenbahnen 1972 hier auch die Gleise abgebaut wurden. Die Härtsfeldbahn war einst 55 Kilometer lang und verband den Bahnknoten Aalen mit dem bayerischen Dillingen, beförderte Menschen und Güter und sorgte für den Anschluss an die "Welt". Heute ist die Härtsfeldbahn eine Ausflugsattraktion im idyllischen Egautal zu Füßen des Klosters Neresheim. Und die "Schättere", wie sie im Volksmund genannt wird, bietet die Fahrt in originalen Dampflokomotiven und Wagen, auf einer drei Kilometer langen Strecke. Zugegeben das ist ein kurzes Fahrerlebnis, aber was die Vereinsmitglieder hier auf die Schiene gestellt haben, verdient Respekt und gewährt Einblick in Tradition und Zukunft.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Zu Gast in Belgien

Zu Gast in Belgien

Natur+Reisen | 11.07.2018 | 15:15 - 16:00 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Lebensfroh, cool und aufregend - das ist Barcelona, zweitgrößte Stadt Spaniens, Hauptstadt Kataloniens und eine der beliebtesten Städte der Welt. Moderatorin Andrea Grießmann will sich die Stadt ihrer Kindheit neu erobern.

Barcelona - Metropole am Meer

Natur+Reisen | 11.07.2018 | 16:45 - 18:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Flach, baumlos, mit saftig grünen Wiesen - das sind die Orkneys, ein Archipel vor der Nordküste Schottlands

Schottlands raue Inseln - die Orkneys

Natur+Reisen | 12.07.2018 | 06:50 - 07:20 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Matthias Staudacher (Florian Stetter) und Altbürgermeister Alois Thanner (Wolfgang Hübsch, rechts) haben Meinungsverschiedenheiten wegen des geplanten Hotelprojekts.

"Die Frau aus dem Moor", der Montagsfilm im ZDF, liefert eine packende Story auf zwei Zeitebenen und…  Mehr

Jordan Turner (Halle Berry) erreicht der Notruf einer jungen Frau, die entführt wurde.

In "The Call" gibt Halle Berry als Telefonistin in einer Notrufzentrale einem entführten Teenager te…  Mehr

Der Berliner Filmemacher Jakob Preuss (rechts) trifft in einem marokkanischen Flüchtlingscamp auf den Kameruner Paul. Von nun an kommen die beiden nicht mehr voneinander los.

Der grandiose Dokumentarfilm "Als Paul über das Meer kam – Tagebuch einer Begegnung" ist Auftakt ein…  Mehr

Bestechung und falsche Abrechnungen - für einige Ärzte eine zusätzliche Einnahmequelle. Experten und Ermittler sind sich sicher: Der jährliche Schaden liegt in ganz Deutschland im zweistelligen Milliardenbereich.

Im deutschen Gesundheitswesen werden pro Jahr rund 350 Milliarden Euro umgesetzt. Die staatlichen Ko…  Mehr

Im Grunde noch fast ein Kind, muss Cassie (Chloë Grace Moretz) bald schwerwiegende Entscheidungen treffen.

Der Film "Die 5. Welle" zieht seine Kraft und seine Spannung aus einem quälenden moralischen Konflik…  Mehr