Eisenbahn-Romantik

  • Zum 125. Jubiläum der Teilstrecke Tuttlingen - Sigmaringen ging es mit Dampf durch das Obere Donautal. Vergrößern
    Zum 125. Jubiläum der Teilstrecke Tuttlingen - Sigmaringen ging es mit Dampf durch das Obere Donautal.
    Fotoquelle: SWR/Stadt Tuttlingen
  • Eisenbahn-Romantik
Logo Vergrößern
    Eisenbahn-Romantik Logo
    Fotoquelle: SWR-Pressestelle/Fotoredaktion
Natur+Reisen, Tourismus
Eisenbahn-Romantik

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
1991
SWR
Do., 26.07.
14:00 - 14:30
Folge 869, Über dreizehn Brücken - Mit Diesel und Dampf durchs Obere Donautal


Das Auto kann man ruhig stehen lassen. Sightseeing geht im Oberen Donautal zwischen Tuttlingen und Sigmaringen am besten mit der Bahn. Eine der schönsten Strecken Baden-Württembergs folgt dem Flusslauf. Sie verläuft meist eingleisig, ist noch nicht elektrifiziert und führt innerhalb von nicht mal 50 Kilometern über dreizehn Brücken. Lokführer Stefan Scheffel kennt die Strecke in- und auswendig. Regelmäßig ist er mit dem Donautal-Interregio-Express unterwegs, der das ganze Jahr über im Zweistundentakt verkehrt. Seine Fahrgäste macht er auf die Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Werenwag aufmerksam und transportiert sie zu den kulturellen Highlights am Schienenrand wie das Benediktinerkloster Beuron. Zum Kloster fährt auch jedes Jahr am 26. Juli ein Sonderzug der Deutschen Bahn. Begleitet wird der Pilgerzug am Annentag vom Wallfahrtspater, der mit den Fahrgästen Rosenkränze betet. Lokführer und Schaffner sind natürlich katholisch und freuen sich, dass bei dieser Fahrt eine Diesellok und Wagen zum Einsatz kommen, die bis zu 50 Jahre alt sind. Eisenbahnfans zieht es ins Obere Donautal, wenn es dort dampft. So verkehrte im September 2014 ein historischer Zug der Eisenbahnfreunde Zollernbahn anlässlich des 125. Streckenjubiläums. Gefeiert wurde der Lückenschluss 1890 zwischen Tuttlingen und Inzigkofen, mit dem die Donautalbahn einst endgültig fertiggestellt wurde. Was damals eine rein militärische Maßnahme war, ist heute verantwortlich für diese reizvolle Strecke mit restaurierten Bahnhöfen und Brücken, Tunneln und Ausblicken auf Felsen und Fluss.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat .

Urlauber auf Kreuzfahrt - Per Schiff durch die Fjorde Norwegens

Natur+Reisen | 26.07.2018 | 13:20 - 13:50 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Autorin Barbara Lueg mit Kameramann Thorsten Eifler (M.) und Assistent Louis Münzhuber (l.) am Stadtstrand Nauthólsvik in Reykjavík.

TV-Tipps Inselträume - Island - Hotspot des Nordens

Natur+Reisen | 26.07.2018 | 22:15 - 23:00 Uhr
1/501
Lesermeinung
BR Blick auf das Amphitheater in Mérida, der Hauptstadt der Autonomen Region Extremadura im Südwesten Spaniens.

Traumtouren durch Spanien - Unterwegs im Norden, Osten, Westen

Natur+Reisen | 27.07.2018 | 11:55 - 13:25 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Die zweite Generation der Griswolds (von links): die Söhne James (Skyler Gisondo) und Kevin (Steele Stebbins) sowie Mutter Debbie (Christina Applegate) und Vater Rusty (Ed Helms).

Unter dem programmatischen Titel "Vacation – Wir sind die Griswolds" feiert besagte Familie in der N…  Mehr

In der Holocaust-Gedenkstätte versucht Julia (Kristin Scott Thomas), Anhaltspunkte zu finden.

Regisseur Gilles Paquet-Brenner erzählt in seinem Film "Sarahs Schlüssel" die Geschichte einer Journ…  Mehr

Es ist fast so wie damals: Carlo Menzinger (Michael Fitz) ist am Computer ganz in seinem Element.

In der Tatort-Wiederholung "Macht und Ohnmacht" gibt Michael Fitz als Carlo Menzinger ein kleines Co…  Mehr

Gemeinsam gegen den Rest: Tris (Shailene Woodley) und ihr Freund Four (Theo James) bereiten den großen Showdown vor.

Mit "Die Bestimmung – Insurgent" hat der deutsche Regisseur Robert Schwentke die Reihe fortgesetzt. …  Mehr

Ein Junge unter Gangstern: Joshua (James Frecheville, links) wird von seiner Großmutter Janine Cody (Jacki Weaver) in eine kriminelle Welt hineingezogen. Joshuas Onkel Andrew (Ben Mendelsohn, rechts), Craig (Sullivan Stapleton, zweiter von links) und Darren (Luke Ford, dritter von links) finden sich dort pudelwohl. Genauso wie Barry Brown (Joel Edgerton) gehören sie einer Verbrecherbande an.

Der Australier David Michôd inszenierte mit seinem Regiedebüt "Königreich des Verbrechens" einen ate…  Mehr