Eisenbahn-Romantik

Eisenbahn-Romantik
Logo Vergrößern
Eisenbahn-Romantik Logo
Fotoquelle: SWR-Pressestelle/Fotoredaktion
Natur+Reisen, Tourismus
Eisenbahn-Romantik

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
1991
SWR
Fr., 12.10.
14:15 - 14:45
Folge 939, Mit der Schmalspurbahn in Russlands Vergangenheit


In Russland gibt es viele Städte und Regionen, in denen vor allem eins gilt: Moskau - und damit die Verwaltungs- und Finanzzentrale - ist weit - und die Menschen vor Ort auf sich selbst angewiesen. Was heißt das für das Herz Russlands am Ural, wo immer schon die Versorgung des Riesenreichs mit Stahl und Holz gesichert wurde? Yekaterinburg, das pulsierende russische Zentrum auf der Grenze zwischen Europa und Asien, kann sich in Lifestyle und Architektur durchaus mit westlichen Metropolen messen. Hier laufen alle wichtigen Verkehrsstränge zusammen, die Transsib auf dem Weg nach Wladiwostok oder Moskau macht hier Station, der internationale Flughafen bringt Manager aus aller Welt in das Zentrum der Stahl-, Eisenbahn- und Waffenproduktion Russlands. Knapp 150 Kilometer weiter nördlich, in Alapajewsk, ist Beginn und Ende der Waldbahn, die in diesem Jahr 120-jähriges Bestehen feiert. Das größte funktionierende Schmalspurnetz Russlands wurde schon zur Zarenzeit gebaut, versorgte die Stahlindustrie am Ural mit Holz - und alle Dörfer entlang der 250 Kilometer Streckennetz mit dem, was die Menschen zum Leben brauchten. Sie tut das bis heute, denn geteerte Straßen gibt es immer noch nicht und einige Dörfer sind in dem sumpfigen Gelände überhaupt nur über den Bahndamm erreichbar. Wer die Waldbahn bis zur Endstation benutzt, ist keine 200 Kilometer Luftlinie von Yekaterinburg im 19.Jahrhundert gelandet. Der Film zeigt Russland entlang der Schmalspureisenbahnstrecke von Alapajewsk, die ihre Bedeutung für den Holztransport weitgehend verloren hat und wo man in einigen Dörfern nur noch darauf wartet, dass die dort noch wohnenden, vor allem älteren Menschen nicht mehr leben. Der Film zeichnet den Kontrast zwischen der Metropole Yekaterinburg mit Transsib und westlichem Lifestyle und der Waldbahn von Alapajewsk nach. Moskau ist sowohl in Yekaterinburg als auch im Elf-Seelen-Dorf Kalach am Ende der Schmalspurstrecke sehr weit weg. Nur leben die Menschen in der Metropole im 21., die in Kalach unter den Bedingungen des 19.Jahrhunderts.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Logo

service: reisen

Natur+Reisen | 21.11.2018 | 11:00 - 11:25 Uhr
3.5/504
Lesermeinung
WDR Logo

Erlebnisreisen

Natur+Reisen | 22.11.2018 | 02:05 - 02:25 Uhr
2.6/505
Lesermeinung
SWR Reisetipp Südwest

Reisetipp Südwest - Wintersport im Schwarzwald

Natur+Reisen | 22.11.2018 | 05:45 - 06:00 Uhr
3/501
Lesermeinung
News
Im Laufe des Thementages "Unter Abenteuern" zeigt 3sat am 9. Dezember insgesamt elf Filme. Unter anderem wird von den Abenteuern von Lederstrumpf (Hellmut Lange) erzählt.

Einmal Abenteurer sein: 3sat lässt diesen Traum an einem Thementag wahr werden. Der Sender zeigt ein…  Mehr

Schauspielerin Millie Bobby Brown wurde zu jüngsten UNICEF-Sonderbotschafterin aller Zeiten ernannt.

Die erst 14-jährige Schauspielerin Millie Bobby Brown wird von UNICEF zur Sonderbotschafterin ernann…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Judith Williams nimmt in der letzten Folge der fünften Staffel von "Die Höhle der Löwen" eine ganz besondere Handtasche unter die Lupe. Denn: Die Tasche wurde aus Fisch gemacht.

Noch ein letztes Mal heißt es in diesem Jahr pitchen, zocken und Deals eintüten. Im Staffel-Finale d…  Mehr

94 Folgen, sechs Staffeln, zwei Kinofilme: Die Kult-Serie "Sex and the City" und die zwei dazugehörigen Kinofilme beschäftigten die Fans über zehn Jahre lang, von 1998 bis 2010.

Ein prominenter Todesfall im Drehbuch soll einen dritten "Sex and the City"-Kinofilm verhindert habe…  Mehr