Elefant, Tiger & Co.

Elefant, Tiger & Co. - Logo Vergrößern
Elefant, Tiger & Co. - Logo
Fotoquelle: MDR/HA Kommunikation
Natur+Reisen, Tiere
Elefant, Tiger & Co.

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2003
NDR
Heute
12:00 - 12:25
Folge 675, Die junge Schabracke


Im Leipziger Zoo geht es rund. Da wirft man gerne einen Blick über die Schulter von Tierpflegern und Veterinären. Mal sehen, wo heute Not am Mann beziehungsweise Tier ist.
Verspäteter Kindertag
In Gondwanaland wartet man gespannt auf die Niederkunft von Schabrackentapir Laila. Sie sollte ursprünglich am Kindertag ihr drittes Baby zur Welt bringen. Doch die zweifache Mutter ließ sich etwas mehr Zeit, bis der der Winzling kam. Kurator Fabian Schmidt will den beiden einen ersten Kurzbesuch abstatten. Zuvor schaut er sich aber noch die Bilder aus der Überwachungskamera an, um zu sehen, ob das Kleine auch schon den Weg ans Euter gefunden hat.
Acht Arme für Leipzig
Der Zoo Leipzig hat einen achtarmigen Neuzugang. Im Aquarium ist ein Paket angekommen, in ihm schlummert ein neuer Krake aus dem Mittelmeer. Diese Weichtiere gelten als äußerst intelligent, was seine Vorgänger im Leipziger Zol schon mehrfach unter Beweis gestellt haben. Kurator Ulrich Grassl gewöhnt den Neuankömmling erst einmal an die Wasserverhältnisse. Und dann kommt der große Moment, denn der Oktopus soll ins 5.000 Liter große Mittelmeerbecken eingesetzt werden. Wie wird er auf seine neue Umgebung mit all den verschiedenen Bewohnern reagieren?
Was kriecht da im Gebüsch?
Notfall bei den Mönchssittichen. Ein Gärtner hat an der Voliere der aufgescheuchten Papageien eine Schlange entdeckt. Noch ist nicht sicher, ob es sich um eine giftige Kreuzotter handelt. Roland Männel eilt zur Hilfe und macht sich auf die Suche nach dem geheimnisvollen Reptil.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Logo

Das Waisenhaus für wilde Tiere

Natur+Reisen | 16.07.2018 | 10:25 - 11:15 Uhr
2.84/5037
Lesermeinung
BR Auf Borneo wird der Lebensraum für Orang-Utans immer kleiner. Ihre Heimat wird für Palmplantagen zerstört. Mütter werden von Wilderer getötet. Die Babys wurden in einer Rettungsstation liebevoll aufgezogen. Hier wird es aber immer enger. Das Ziel ist, dass alle Waisen irgendwann in die Wildnis zurückkehren und frei leben können. Bild: Ein Orang-Utan in der Borneo Orangutan Survival Foundation (BOS).

natur exclusiv - Orang-Utans - Zurück in die Wildnis

Natur+Reisen | 16.07.2018 | 10:25 - 11:10 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Ein Heuler, der ins Auswilderungsbecken darf.

Seehund, Puma & Co. - Eis für Eisbären

Natur+Reisen | 16.07.2018 | 11:05 - 11:55 Uhr
3.27/5015
Lesermeinung
News
Die zweite Generation der Griswolds (von links): die Söhne James (Skyler Gisondo) und Kevin (Steele Stebbins) sowie Mutter Debbie (Christina Applegate) und Vater Rusty (Ed Helms).

Unter dem programmatischen Titel "Vacation – Wir sind die Griswolds" feiert besagte Familie in der N…  Mehr

In der Holocaust-Gedenkstätte versucht Julia (Kristin Scott Thomas), Anhaltspunkte zu finden.

Regisseur Gilles Paquet-Brenner erzählt in seinem Film "Sarahs Schlüssel" die Geschichte einer Journ…  Mehr

Es ist fast so wie damals: Carlo Menzinger (Michael Fitz) ist am Computer ganz in seinem Element.

In der Tatort-Wiederholung "Macht und Ohnmacht" gibt Michael Fitz als Carlo Menzinger ein kleines Co…  Mehr

Gemeinsam gegen den Rest: Tris (Shailene Woodley) und ihr Freund Four (Theo James) bereiten den großen Showdown vor.

Mit "Die Bestimmung – Insurgent" hat der deutsche Regisseur Robert Schwentke die Reihe fortgesetzt. …  Mehr

Ein Junge unter Gangstern: Joshua (James Frecheville, links) wird von seiner Großmutter Janine Cody (Jacki Weaver) in eine kriminelle Welt hineingezogen. Joshuas Onkel Andrew (Ben Mendelsohn, rechts), Craig (Sullivan Stapleton, zweiter von links) und Darren (Luke Ford, dritter von links) finden sich dort pudelwohl. Genauso wie Barry Brown (Joel Edgerton) gehören sie einer Verbrecherbande an.

Der Australier David Michôd inszenierte mit seinem Regiedebüt "Königreich des Verbrechens" einen ate…  Mehr