Elefant, Tiger & Co.

Logo Vergrößern
Logo
Fotoquelle: MDR
Natur+Reisen, Tiere
Elefant, Tiger & Co.

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2003
MDR
Mi., 10.10.
10:30 - 10:55
Folge 274


Im Leipziger Zoo geht es rund. Da wirft man gerne einen Blick über die Schulter von Tierpflegern und Veterinären. Mal sehen, wo heute Not am Mann beziehungsweise Tier ist.
Eine Kuh macht Muh
Ein kleines Damoheykalb im ehemaligen Ponygestüt. Noch kein Jahr alt, wohnt nun im Leipziger Zoo, Tür an Tür mit Pony und Esel. Höchstens 80 Zentimeter groß. Es gehört zu einer afrikanischen Zwergrinderrasse. Dieses kommt aus Aue und brüllt. Und brüllt. Und brüllt nach der Mama. Stunde um Stunde, bis zur Heiserkeit. Nebenan wohnt bereits Hannes, der dazugehörige Bulle aus Bayern. Auch Hannes lebt erst seit ein paar Stunden hier in Leipzig und tut sich ein bisschen schwer mit der Eingewöhnung. Deshalb entschließt sich Jens Hirmer rasch zur Zusammenführung. Die Kuh macht muh ... und der Hannes?
Ein Strauß macht Ballett
Rezzo und Sabine, das einzige Straußenpaar auf der Afrikasavanne, hüten seit Juni acht Straußenkinder. Bisher lebten sie sicher abgeschottet hinter Maschendraht auf dem hinteren Teil des Areals. Doch seit ein paar Tagen lässt Marco Mehner keine Extrawürste mehr gelten, hat die Zäune abbauen lassen. Nun müssen sich die Strauße wohl oder übel wieder unter die anderen Afrikabewohner mischen und ihre Stellung behaupten. Die stolzen Eltern dulden dabei keinerlei Kontakt - wer sich ihren Sprösslingen auch nur ansatzweise nähert, wird gnadenlos vertrieben. Die Strauße machen ordentlich Ballett.
Ein Pferd macht das Rennen
Die Przewalski-Pferde leben streng nach Plan, werden jeden Tag zur selben Zeit in den Stall gerufen, zu Tisch gebeten, wieder ausgesperrt. Und auch das erfolgt nach einem festen System: Die Rangniedrigsten zuerst, die Gruppenstärksten folgen. Vera gehört immer zu den ersten. Denjenigen, die sich durchboxen müssen und reichlich "Prügel" kassieren. Allein, gegen die sieben anderen Mädchen und den Hengst. Das trainiert, lässt sie mit Niederlagen umgehen. Heute nun soll Veras Stunde schlagen. Christiane Jäpelt positioniert mitten im Gelände einen vertrockneten Bambusstrauch. Ein Geschenk aus dem Leopardenstall. Dementsprechend bestialisch riecht das Strauchwerk und weckt gleichzeitig die Neugier des Pferdes.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Logo

Giraffe, Erdmännchen & Co. - Gefährliche Versuchung ...

Natur+Reisen | 20.11.2018 | 04:35 - 05:25 Uhr
3.2/5050
Lesermeinung
HR Logo

Elefant, Tiger & Co. - Neue Seilschaften

Natur+Reisen | 20.11.2018 | 08:25 - 09:15 Uhr
3.63/5016
Lesermeinung
BR Die Sibirischen Eichhörnchen sind Feinschmecker.

Seehund, Puma & Co

Natur+Reisen | 20.11.2018 | 08:45 - 09:35 Uhr
3.38/5016
Lesermeinung
News
Nach 20 Jahren spielt Jan Josef Liefers in "So viel Zeit" erneut einen todkranken Mann.

Musik und Schauspielerei sind die zwei Welten von Jan Josef Liefers. Im melancholischen Drama "So vi…  Mehr

Antje Pieper moderiert das "auslandsjournal" ab Mittwoch, 21.11., in der neuen Studio-Deko.

Moderneres Design, näher an den Zuschauern: Das traditionsreiche "auslandsjournal" im ZDF geht im ne…  Mehr

Er wird ab 2019 Teil des "Löwen"-Rudels sein: Orthomol-Chef Nils Glagau.

Am 20. November 2018 endet die fünfte Staffel der VOX-Gründershow "Die Höhle der Löwen". Schon jetzt…  Mehr

Wölfe sind auch am Tage unterwegs, sind aber nach wie vor ein seltener Anblick.

Seit der Wolf sich wieder in Deutschland angesiedelt hat, tobt eine bisweilen schrill geführte Debat…  Mehr

Bestätigt wurde es vom Studio noch nicht, aber offenbar vom Filmteam vor Ort: Tilda Swinton steht für Wes Andersons neuen Film vor der Kamera.

Das neue Projekt von Star-Regisseur Wes Anderson ist ein Musical. Tilda Swinton wird wieder mit von …  Mehr