Elven - Fluss aus der Kälte

  • Thomas (Espen Reboli Bjerke) kehrt zum Fundort am Fluss zurück. Obwohl sein Vorgesetzter den Fall für abgeschlossen erklärt und ihn auffordert, nicht weiter zu ermitteln, gibt Thomas so schnell nicht auf ... Vergrößern
    Thomas (Espen Reboli Bjerke) kehrt zum Fundort am Fluss zurück. Obwohl sein Vorgesetzter den Fall für abgeschlossen erklärt und ihn auffordert, nicht weiter zu ermitteln, gibt Thomas so schnell nicht auf ...
    Fotoquelle: © Torbjørn Sundol Holen/ZDF/Modern Time Group MTG Ltd/Thomas
  • Das konspirative Trio (v.l.): Mias Chef Sundby (Roger Hilleren), Jensen (Erik Smith-Meyer), Thomas' Onkel Karl (John Sigurd Kristensen) Vergrößern
    Das konspirative Trio (v.l.): Mias Chef Sundby (Roger Hilleren), Jensen (Erik Smith-Meyer), Thomas' Onkel Karl (John Sigurd Kristensen)
    Fotoquelle: © Torbjørn Sundol Holen/ZDF/Modern Time Group MTG Ltd Foto: ZDF
Serie, Dramaserie
Elven - Fluss aus der Kälte

Infos
Originaltitel
Elven
Produktionsland
N
Produktionsdatum
2017
arte
Do., 21.11.
21:40 - 22:25
Folge 3


Leichenteile im militärischen Sperrgebiet. Erschüttert über den Fund, fotografiert Ermittler Thomas Lønnhøiden das grausige Szenario. Als er den mutmaßlichen Täter zur Rede stellen möchte, wird dieser von dem jungen Soldaten August Wildhagen erschossen. Wer den Schießbefehl erteilt und den Rekruten mit scharfer Munition versorgt hat, bleibt unklar. Klar ist, der Leichenfund soll vom Militär vertuscht werden. Thomas' Vorgesetzter Jensen erklärt den Fall für abgeschlossen und fordert ihn unmissverständlich auf, nicht weiter zu ermitteln. Doch Thomas gibt so schnell nicht auf. Er sucht den Journalisten Erlend Johansson auf, der über den Mord an Silja und die Leichenfunde in der Lokalzeitung berichtet hat. Doch auch der Journalist hüllt sich in Schweigen. Schließlich konfrontiert Thomas seinen beim Militärischen Abwehrdienst arbeitenden Onkel Karl mit den Bildern der Leichenfunde. Doch auch der verteidigt das Militär. Immer wieder kommt Thomas' Vater ins Spiel, zu Zeiten des Kalten Krieges Agent für den norwegischen Geheimdienst. Thomas wird für die Militärs zunehmend zur Gefahr. Als die Offizierin Mia Holt ihm strenggeheime Informationen zukommen lässt, sind die beiden nicht länger sicher …


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Branko Samarovski (Bruno Pudschedl),  Juergen Maurer (Georg Schneider), Susi Stach (Franziska Pudschedl).

Vorstadtweiber

Serie | 21.11.2019 | 01:55 - 02:45 Uhr
3.65/5026
Lesermeinung
arte Emil Grřnnegaard (Mikkel Boe Fřlsgaard), Signe Larsen (Marie Bach Hansen), Lea (Camilla Lehmann, r.)

Die Erbschaft

Serie | 21.11.2019 | 22:25 - 23:25 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Heisenberg (Christoph Bach)

Saboteure im Eis

Serie | 25.11.2019 | 23:05 - 23:50 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Wie sehr es im berüchtigten Frankfurter Bahnhofsviertel auch menschelt, zeigt kabel eins mit einer neuen Dokutainment-Reihe.

In einer neuen Doku-Reihe blickt kabel eins auf das mitunter sehr bunte Treiben im Frankfurter Bahnh…  Mehr

Marie (Christine Eixenberger, links) hat bei Angie (Sylta Fee Wegmann) übernachtet, nachdem diese von einem Stalker verfolgt wurde. Offenbar ist ihr der Stalker bis zu ihrer Wohnung gefolgt, da sie dort am nächsten Morgen einen Drohbrief auf ihrem Balkon findet.

Maries Freundin Angie rettet einen Mann aus einem brennenden Fahrzeug. Zum "Dank" wird sie anschließ…  Mehr

Nach der Trennung von Ike Turner landete Tina Turner Hit um Hit. Sie nennt insgesamt acht Grammys ihr Eigen.

Viele Steine wurden Tina Turner in den Weg gelegt, doch sie hat sich durchgebissen und eine Weltkarr…  Mehr

Nach 28 Jahren wieder in den alten Rollen vereint: Zum 30-jährigen Dienstjubiläum schenkte der SWR seiner Kommissarin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) eine "Rückkehr" zum skandalumwitterten "Tatort: Tod im Häcksler" von 1991. Spielpartner damals wie heute: Ben Becker.

Der Krimi "Tod im Häcksler" löste 1991 einen Skandal aus, es gab wütende Proteste gegen den "Tatort"…  Mehr

Mit "Unsere Schätze - Die große 'Terra X'-Show" (Mittwoch, 20. November, 20.15 Uhr) wagt Johannes B. Kerner ein "Experiment", wie er selbst sagt und kündigt an: "Ich glaube, das knallt an allen Ecken und Enden."

Über mangelnde Beschäftigung kann sich Johannes B. Kerner nicht beklagen. Er moderiert bis zum Jahre…  Mehr