Elvis - Aloha from Hawaii

  • Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler. Vergrößern
    Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler. Vergrößern
    Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler. Vergrößern
    Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler. Vergrößern
    Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler. Vergrößern
    Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Musik, Rock und Pop
Elvis - Aloha from Hawaii

Infos
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1973
BR
Mi., 05.09.
22:45 - 23:50


Auf dem Höhepunkt seines Ruhms gab Rock-'n'-Roll-Star Elvis Presley am 14. Januar 1973 in Honolulu sein legendäres Konzert "Aloha from Hawaii". Zugunsten der amerikanischen Krebshilfe sang er im legendären weißen "American Bald Headed Eagle"-Jumpsuit mit hawaiianischer Blumenkette seine größten Hits. Das Event wurde in 40 Ländern live im Fernsehen gezeigt und erreichte sensationelle Einschaltquoten, die weit über der 50-Prozent-Marke lagen. In den USA wurde später eine Schnittfassung mit zusätzlichen Songs gezeigt. Auch hier sprengte die Show sämtliche Quotenrekorde und zog 51 Prozent der amerikanischen Fernsehzuschauer vor den Bildschirm - mehr als die Mondlandung. Das Bild von Elvis im weißen "American Bald Headed Eagle"-Jumpsuit, mit dem Presley vor der ganzen Welt als Botschafter der USA auftrat, mit der typisch hawaiianischen Blumengirlande brannte sich ein und wurde zum Bestandteil unseres kollektiven Gedächtnisses.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Marit Larsen

Rockpalast - Marit Larsen

Musik | 18.10.2018 | 00:35 - 01:05 Uhr
3.33/509
Lesermeinung
arte Steve Lukather (li.) und Joseph Williams (re.) von Toto

Toto in Concert - Baloise Session 2015

Musik | 19.10.2018 | 05:00 - 06:15 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR New Pop Festival 2018

New Pop Festival 2018 - Mabel

Musik | 22.10.2018 | 05:05 - 05:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Als James Bond war er bereits im Gespräch, nun wird Idris Elba erst einmal zum Kater in der Musical-Verfilmung "Cats".

Die Stars reißen sich offenbar um eine Rolle in der Kinoverfilmung des Musicals "Cats". Idris Elba, …  Mehr

Was hat Judith Williams denn da in der Hand? Eine Unterhose? In der Tat. Und zwar eine ganz besondere.

In der aktuellen Staffel von "Die Höhle der Löwen" tritt Judith Williams nur selten in Erscheinung. …  Mehr

Die Stars von "Sing meinen Song" treffen sich am Dienstag, 27. November, zum Weihnachtskonzert (VOX, 20.15 Uhr). Mit dabei sind: (von links) Marian Gold, Judith Holofernes, Johannes Strate, Mark Forster, Leslie Clio, Mary Roos und Rea Garvey.

Mark Forster trommelt seine "Tauschkonzert"-Truppe für ein Weihnachtskonzert noch einmal zusammen. D…  Mehr

Robin Wright avanciert nach Kevin Spaceys Wegfall zur Hauptfigur der finalen Staffel von "House of Cards", die ab 2. November bei Sky zu sehen ist. Die ersten fünf Staffeln sind via Sky, Netflix und auf Blu-Ray/DVD verfügbar.

Frank Underwood ist Geschichte, es lebe die Präsidentin! Wie genau der machtbesessene Narzisst das Z…  Mehr

Thomas Anders bekommt seine eigene Show im ZDF. Ab Sonntag, 21. Oktober, begibt er sich in "Du ahnst es nicht!" (13.55 Uhr) mit seinen Gästen auf die Reise in deren Familiengeschichte.

Thomas Anders in neuer Rolle: In der ZDF-Show "Du ahnst es nicht" geht der Sänger als Moderator auf …  Mehr