Elvis - Aloha from Hawaii

  • Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler. Vergrößern
    Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler. Vergrößern
    Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler. Vergrößern
    Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler. Vergrößern
    Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler. Vergrößern
    Das einstündige Konzert fand am 14. Januar 1973 im International Convention Center in Honolulu statt. Mit über 2,5 Millionen US-Dollar war es die bis dahin teuerste TV-Produktion. Elvis Presley trägt den weißen "Aloha-Eagle"-Bühnenanzug mit Cape, der extra für dieses Konzert von Designer Bill Belew angefertigt wurde und auf Anregung Presleys mit dem zentralen Motiv des amerikanischen Adlers den Patriotismus des Entertainers symbolisiert. Der für seine dynamische Bühnenshow bekannte Entertainer bewegte sich für seine Verhältnisse recht verhalten während dieses Konzerts, der legendäre Elvis-Hüftschwung und die in den Siebzigern für ihn typischen Karateeinlagen wurden gezielt bei nur einigen Stücken angedeutet. Der Schwerpunkt der Show lag auf der gesanglichen Darbietung und zeigt den gereiften Künstler.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Musik, Rock und Pop
Elvis - Aloha from Hawaii

Infos
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1973
BR
Mi., 05.09.
22:45 - 23:50


Auf dem Höhepunkt seines Ruhms gab Rock-'n'-Roll-Star Elvis Presley am 14. Januar 1973 in Honolulu sein legendäres Konzert "Aloha from Hawaii". Zugunsten der amerikanischen Krebshilfe sang er im legendären weißen "American Bald Headed Eagle"-Jumpsuit mit hawaiianischer Blumenkette seine größten Hits. Das Event wurde in 40 Ländern live im Fernsehen gezeigt und erreichte sensationelle Einschaltquoten, die weit über der 50-Prozent-Marke lagen. In den USA wurde später eine Schnittfassung mit zusätzlichen Songs gezeigt. Auch hier sprengte die Show sämtliche Quotenrekorde und zog 51 Prozent der amerikanischen Fernsehzuschauer vor den Bildschirm - mehr als die Mondlandung. Das Bild von Elvis im weißen "American Bald Headed Eagle"-Jumpsuit, mit dem Presley vor der ganzen Welt als Botschafter der USA auftrat, mit der typisch hawaiianischen Blumengirlande brannte sich ein und wurde zum Bestandteil unseres kollektiven Gedächtnisses.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Ingo Schmoll (r) mit der Band "Heaven Shall Burn", v.l.n.r. Maik Weichert, Marcus Bischoff und Alexander Dietz.

Rockpalast Backstage - Heaven Shall Burn

Musik | 27.08.2018 | 00:45 - 01:15 Uhr
4.43/5014
Lesermeinung
3sat Wise Guys

Wise Guys: Das Beste aus 25 Jahren

Musik | 01.09.2018 | 05:30 - 06:15 Uhr
5/501
Lesermeinung
arte Mit 20.000 Besuchern jährlich, einer einzigartigen Kulisse und Auftritten von Top-Acts aus den Genres Indie, Pop und Elektro ist das Melt eine Institution in der deutschen Festival-Landschaft.

Melt Festival 2018

Musik | 07.09.2018 | 05:00 - 06:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Wer kennt ihn nicht: Seit fast 20 Jahren spielt Erkan Gündüz in der "Lindenstraße" den Deutschtürken Murat. Nun will er sich auch als Filmemacher mit dem Thema Integration beschäftigen, weil es ihm auf den Nägeln brennt: "Integration funktioniert nicht über Forderungen, sondern nur über leben und leben lassen - in einem gewissen Rahmen natürlich", sagt der 45-Jährige.

Seit dem Rücktritt von Mesut Özil aus der Nationalmannschaft wird die Integrationsdebatte heftig wie…  Mehr

"Die Simpsons" finden sich als verarmte Sklaven im Mittelalter wieder.

Seit fast drei Jahrzehnten sind "Die Simpsons" im Fernsehen zu sehen. ProSieben zeigt 13 neue Folgen…  Mehr

Ruby Rose ist derzeit im Film "The Meg" zu sehen.

Die australische Schauspielerin Ruby Rose hat nach der Ankündigung, sie werde die "Batwoman" in der …  Mehr

Einige Mieter leisten den Modernisierungsplänen des neuen Hauseigners erbitterten Widerstand.

Mieter in einem Wohnblock in Berlin-Tiergarten sollen aus ihren Wohnung ausziehen. Doch sie wehren s…  Mehr

Kult einer ins Alter gekommen Generation: Werner ist die nordländische Zeichentrickfigur mit den eng zusammenstehenden Augen, die das obere Ende des Kopfes weit überragen, mit den vier Haaren, die die Restglatze nicht berühren.

RTL Nitro lässt den Bölkstoff in Strömen fließen. Der Sender zeigt vier "Werner"-Filme kurz aufeinan…  Mehr