Entführte Kinder zurück - nach 5 Jahren in Ägypten endlich wieder daheim in Interlaken

  • Karin Trachsel hat nach 5jährigem Kampf ihre Töchter Sarah und Nuran wieder Vergrößern
    Karin Trachsel hat nach 5jährigem Kampf ihre Töchter Sarah und Nuran wieder
    Fotoquelle: ZDF/SRF
  • Senderlogo "3sat" Vergrößern
    Senderlogo "3sat"
    Fotoquelle: ZDF/bda creative
Report, Reportage
Entführte Kinder zurück - nach 5 Jahren in Ägypten endlich wieder daheim in Interlaken

Infos
Produktionsland
CH
Produktionsdatum
2019
3sat
Mi., 15.05.
12:30 - 13:00


Karin Trachsel und ihre beiden Töchter Nuran, neun, und Sarah, sieben, sind Samstagnacht erschöpft und müde zu Hause in Interlaken angekommen. Die Reise aus Ägypten, wohin der Vater die beiden Mädchen vor rund fünf Jahren entführte, war nervenaufreibend und belastend. "Reporter" hat Familie Trachsel die vergangenen fünf Jahre begleitet und war dabei, als die Mädchen wieder in ihr Kinderzimmer zurückkehrten. "Ich habe an der ägyptischen Passkontrolle Blut und Wasser geschwitzt. Aus Angst, der Vater würde die Ausreise doch noch verhindern." Erst, als der Flieger Richtung Schweiz abhob, habe Karin Trachsel aufatmen und sich freuen können. Um ihre Töchter zurückzugewinnen, reiste die Mutter 2014 ihren entführten Kindern nach Ägypten nach und ging vor Ort gerichtlich gegen ihren Ex-Mann vor. Es gelang ihr zwar, das alleinige Sorgerecht zu erwirken, doch der Ex-Mann tauchte mit den gemeinsamen Kindern unter. Monatelang kein Lebenszeichen - für die Mutter eine schmerzhafte Erfahrung. Karin Trachsel kehrte in die Schweiz und in ihren Alltag als Lehrerin zurück. Die Hoffnung auf ein schnelles Wiedersehen schwand - bis sich im vergangenen Dezember die zuständigen ägyptischen Behörden beim Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten gemeldet und Hilfe angeboten hätten, erzählt die Mutter. "Warum auf einmal, weiß ich nicht. Hauptsache, die Kinder sind wieder da!" Zurück in Interlaken, müssen sich Mutter und Töchter jetzt erst einmal aneinander gewöhnen. Zwar hätten sie die Töchter gleich beim ersten Treffen umarmt und seien von Beginn an zutraulich gewesen, so die Mutter, doch die Rückreise habe die beiden Mädchen stark verunsichert. Ihre Heimat ist ihnen fremd geworden; statt Berndeutsch sprechen sie mit der Mutter nur noch Arabisch. Die alte Umgebung und der Vater fehlen den Mädchen. Doch die Mutter ist sich sicher, das Richtige zu tun. "Mir ist bewusst, dass ich die beiden ein Stück weit entwurzelt habe. Dennoch bin ich mir sicher, dass sie hier - gerade als Mädchen - eine bessere Zukunft haben."


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Logo "Leute heute".

Leute heute

Report | 21.05.2019 | 04:45 - 04:55 Uhr
2.8/5015
Lesermeinung
ARD Logo Morgenmagazin

ZDF-Morgenmagazin

Report | 21.05.2019 | 05:30 - 09:00 Uhr
2.77/5039
Lesermeinung
News
Sie wagt sich zum dritten Mal vor den Traualtar: Scarlett Johansson hat sich mit ihrem Freund Colin Jost verlobt. Ein Termin für die Hochzeit ist noch nicht bekannt. Die 34-jährige Schauspielerin war bereits mit Ryan Reynolds und Romain Dauriac verheiratet.

Aller guten Dinge sind drei? Schauspielerin Scarlett Johansson und ihr Freund Colin Jost haben sich …  Mehr

In der Serienadaption des Erfolgsromans "Catch-22" ist George Clooney nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Regisseur und Produzent beteiligt. In Deutschland gibt es sechsteilige Mini-Serie ab 26. Mai bei Starzplay (verfügbar via Prime Video Channels) zu sehen.

Seine Rolle als Serienarzt in "Emergency Room" machte George Clooney bekannt. Nun kehrt er für die …  Mehr

Am 10. April verkündete Dirk Nowitzki das Ende seiner Laufbahn als NBA-Profi-Basketballer. Nun erscheint die Dokumentation "41: Nowitzki - eine Legende nimmt Abschied" auf Sky Sport News HD, die die letzten Stunden der Karriere des 40-Jährigen beleuchtet.

Er ist einer der größten deutschen Sportler überhaupt. Im April hat Dirk Nowitzki seine Karriere bee…  Mehr

Beim Eurovision Song Contest 2019 musste Madonna einige Häme einstecken für ihren Auftritt. In den sozialen Medien machten sich Nutzer über ihre schiefen Töne lustig. Doch die Sängerin reagierte gelassen.

Beim Eurovision Song Contest legte Madonna einen alles andere als überzeugenden Auftritt hin. Nun ha…  Mehr

Eine Wasserflasche in King's Landing: Ein erneuter Fehler in der HBO-Serie "Game of Thrones" verärgert die Fans. Nach dem Starbucks-Kaffeebecher vor zwei Wochen werfen sie den Machern nun mangelnde Sorgfalt vor.

Nach dem Kaffeebecher nun eine Wasserflasche. Auch das Finale von "Game of Thrones" kam nicht ohne P…  Mehr