Er ist wieder da

  • Wie weit würde die TV-Sender Vorsitzende Frau Bellini (Katja Riemann) für ihre neuste Entdeckung gehen? Vergrößern
    Wie weit würde die TV-Sender Vorsitzende Frau Bellini (Katja Riemann) für ihre neuste Entdeckung gehen?
    Fotoquelle: ORF / Sevenone / © 2015 Constantin Film
  • Die junge Sekretärin Fräulein Krömeier (Franziska Wulf, l.) soll Adolf Hitler (Oliver Masucci, r.) zur Seite stehen, als dieser sich im Wirrwarr der modernen Welt zurechtzufinden versucht Vergrößern
    Die junge Sekretärin Fräulein Krömeier (Franziska Wulf, l.) soll Adolf Hitler (Oliver Masucci, r.) zur Seite stehen, als dieser sich im Wirrwarr der modernen Welt zurechtzufinden versucht
    Fotoquelle: ORF / Sevenone / © 2015 Constantin Film
  • Die Vorsitzende des TV-Senders MyTV, Frau Bellini (Katja Riemann, l.), ist begeistert von dem angeblichen Imitator Adolf Hitler (Oliver Masucci, r.). Wird sie sich auch in schwierigen Zeiten für den Führer einsetzen? Vergrößern
    Die Vorsitzende des TV-Senders MyTV, Frau Bellini (Katja Riemann, l.), ist begeistert von dem angeblichen Imitator Adolf Hitler (Oliver Masucci, r.). Wird sie sich auch in schwierigen Zeiten für den Führer einsetzen?
    Fotoquelle: ORF / Sevenone / © 2015 Constantin Film
  • Als Herr Sensenbrink (Christoph Maria Herbst, l.), Herr Mancello (Michael Ostrowski, 2.v.l.) und Frau Bellini (Katja Riemann, r.) den angeblichen Comedian Adolf Hitler (Oliver Masucci, 2.v.r.) bei MyTV unter Vertrag nehmen, ahnen sie nicht, wen sie sich da tatsächlich ins Haus geholt haben. Vergrößern
    Als Herr Sensenbrink (Christoph Maria Herbst, l.), Herr Mancello (Michael Ostrowski, 2.v.l.) und Frau Bellini (Katja Riemann, r.) den angeblichen Comedian Adolf Hitler (Oliver Masucci, 2.v.r.) bei MyTV unter Vertrag nehmen, ahnen sie nicht, wen sie sich da tatsächlich ins Haus geholt haben.
    Fotoquelle: ORF / Sevenone / © 2015 Constantin Film
  • Als Adolf Hitler (Oliver Masucci, l.) noch orientierungslos durch die Straßen Berlins streift, greift ihn ein Kioskbesitzer (Lars Rudolph, r.) auf und bietet ihm Unterschlumpf. In dem Glauben, einen großartigen Hitler-Imitator entdeckt zu haben. Vergrößern
    Als Adolf Hitler (Oliver Masucci, l.) noch orientierungslos durch die Straßen Berlins streift, greift ihn ein Kioskbesitzer (Lars Rudolph, r.) auf und bietet ihm Unterschlumpf. In dem Glauben, einen großartigen Hitler-Imitator entdeckt zu haben.
    Fotoquelle: ORF / Sevenone / © 2015 Constantin Film
  • Als ein Kioskbesitzer (Lars Rudolph, r.) mitten in Berlin auf Adolf Hitler (Oliver Masucci, l.) trifft, ist er begeistert, schließlich glaubt er, auf einen besonders guten Schauspieler gestoßen zu sein. Vergrößern
    Als ein Kioskbesitzer (Lars Rudolph, r.) mitten in Berlin auf Adolf Hitler (Oliver Masucci, l.) trifft, ist er begeistert, schließlich glaubt er, auf einen besonders guten Schauspieler gestoßen zu sein.
    Fotoquelle: ORF / Sevenone / © 2015 Constantin Film
  • Wir schreiben das Jahr 2014, als Adolf Hitler (Oliver Masucci) 69 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges bei bester Gesundheit mitten in Berlin aufwacht. Was wird er mit seiner zweiten Chance anstellen? Vergrößern
    Wir schreiben das Jahr 2014, als Adolf Hitler (Oliver Masucci) 69 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges bei bester Gesundheit mitten in Berlin aufwacht. Was wird er mit seiner zweiten Chance anstellen?
    Fotoquelle: ORF / Sevenone / © 2015 Constantin Film
  • Was würde passieren, wenn Adolf Hitler (Oliver Masucci) 69 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wiederauftauchen würde? Vergrößern
    Was würde passieren, wenn Adolf Hitler (Oliver Masucci) 69 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wiederauftauchen würde?
    Fotoquelle: ORF / Sevenone / © 2015 Constantin Film
  • Adolf Hitler (Oliver Masucci) wacht beinahe 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges in Berlin auf. Wie wird die moderne Gesellschaft auf die Rückkehr des Führers reagieren? Vergrößern
    Adolf Hitler (Oliver Masucci) wacht beinahe 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges in Berlin auf. Wie wird die moderne Gesellschaft auf die Rückkehr des Führers reagieren?
    Fotoquelle: ORF / Sevenone / © 2015 Constantin Film
  • Eine von Herrn Sawatzki (Fabian Busch) gedrehte Doku kommt bei dem Sender MyTV nicht gut an, doch als er dann den angeblichen Hitler-Imitator im Hintergrund seiner Dokumentation entdeckt, wendet sich für den jungen Mann das Blatt. Vergrößern
    Eine von Herrn Sawatzki (Fabian Busch) gedrehte Doku kommt bei dem Sender MyTV nicht gut an, doch als er dann den angeblichen Hitler-Imitator im Hintergrund seiner Dokumentation entdeckt, wendet sich für den jungen Mann das Blatt.
    Fotoquelle: ORF / Sevenone / © 2015 Constantin Film
  • Der Medienrummel um den angeblichen Imitator Adolf Hitler (Oliver Masucci, l.) nimmt immer mehr zu. Wird Frank Palsberg (Frank Plasberg, r.) in seiner Show das Auftauchen des Führers kritisch beleuchten? Vergrößern
    Der Medienrummel um den angeblichen Imitator Adolf Hitler (Oliver Masucci, l.) nimmt immer mehr zu. Wird Frank Palsberg (Frank Plasberg, r.) in seiner Show das Auftauchen des Führers kritisch beleuchten?
    Fotoquelle: ORF / Sevenone / © 2015 Constantin Film
  • Noch ahnt Fräulein Krömeier (Franziska Wulf, l.) nicht, dass sie tatsächlich mit dem echten Adolf Hitler (Oliver Masucci, r.) zusammenarbeitet, der sein Ziel - die Weltherrschaft - noch immer nicht aus den Augen verloren hat. Vergrößern
    Noch ahnt Fräulein Krömeier (Franziska Wulf, l.) nicht, dass sie tatsächlich mit dem echten Adolf Hitler (Oliver Masucci, r.) zusammenarbeitet, der sein Ziel - die Weltherrschaft - noch immer nicht aus den Augen verloren hat.
    Fotoquelle: ORF / Sevenone / © 2015 Constantin Film
  • Adolf Hitler (Oliver Masucci) wacht beinahe 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges in Berlin auf. Wie wird die moderne Gesellschaft auf die Rückkehr des Führers reagieren? Vergrößern
    Adolf Hitler (Oliver Masucci) wacht beinahe 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges in Berlin auf. Wie wird die moderne Gesellschaft auf die Rückkehr des Führers reagieren?
    Fotoquelle: ORF / Sevenone / © 2015 Constantin Film
Spielfilm, Satire
Er ist wieder da

Infos
Originaltitel
Er ist wieder da
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2015
Kinostart
Do., 08. Oktober 2015
ORF1
Di., 27.11.
01:35 - 03:25


(Satire, DEU 2015)

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Er ist wieder da" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Er ist wieder da"

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Christian M. (Stefan Merki) hat Emily (Anna Unterberger) aufgelauert.

Last Train Home

Spielfilm | 27.11.2018 | 00:45 - 01:00 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Janusz' getrennt von ihm lebende Frau ist plötzlich verstorben.

Liebe

Spielfilm | 27.11.2018 | 01:00 - 01:28 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Ulli Heucke als Ulli und Delle Quandt als Katlewski, dem Bergmann aus Recklinghausen, der es unter Tage bis in die Stollen unter Dortmund schafft.

Jede Menge Kohle

Spielfilm | 01.12.2018 | 23:25 - 01:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr