Erlebnis Hessen

  • Der Hitze in der Saison 2018 versucht Emely Stolle durch stundenweise nächtliche Bewässerung entgegenzuwirken. Vergrößern
    Der Hitze in der Saison 2018 versucht Emely Stolle durch stundenweise nächtliche Bewässerung entgegenzuwirken.
    Fotoquelle: HR
  • Emely Stolle erntet die ersten Radieschen. Vergrößern
    Emely Stolle erntet die ersten Radieschen.
    Fotoquelle: HR
  • Die Brüder Matthias (links) und Christian Zinke in der sogenannten Bieterrunde. Zu Beginn der Saison werden im Rahmen einer "Solidarischen Landwirtschaft" für den Anbau von frischem Gemüse Anteile vergeben, um Kleinbetriebe zu unterstützen. Vergrößern
    Die Brüder Matthias (links) und Christian Zinke in der sogenannten Bieterrunde. Zu Beginn der Saison werden im Rahmen einer "Solidarischen Landwirtschaft" für den Anbau von frischem Gemüse Anteile vergeben, um Kleinbetriebe zu unterstützen.
    Fotoquelle: HR
  • Braunfels-Neukirchen hat sich wie viele Orte zu einem "Schlafdorf" gewandelt. Initiativen wie die "Solidarische Landwirtschaft" des "Sonnenhofs" wollen hier wieder mehr Dorfleben entstehen lassen. Vergrößern
    Braunfels-Neukirchen hat sich wie viele Orte zu einem "Schlafdorf" gewandelt. Initiativen wie die "Solidarische Landwirtschaft" des "Sonnenhofs" wollen hier wieder mehr Dorfleben entstehen lassen.
    Fotoquelle: HR
  • Landwirte und Unterstützer bei der gemeinsamen Feldarbeit. Vergrößern
    Landwirte und Unterstützer bei der gemeinsamen Feldarbeit.
    Fotoquelle: HR
  • Biobauer Falk Zinke mit seinen Hinterwälder Rindern. Vergrößern
    Biobauer Falk Zinke mit seinen Hinterwälder Rindern.
    Fotoquelle: HR
  • "Solidarische Landwirtschaft": Die Anteilsnehmer als "Mit-Landwirte" unterstützen biologische Kleinbetriebe in der Region und helfen, dass Höfe überleben können. Vergrößern
    "Solidarische Landwirtschaft": Die Anteilsnehmer als "Mit-Landwirte" unterstützen biologische Kleinbetriebe in der Region und helfen, dass Höfe überleben können.
    Fotoquelle: HR/Uli Pförtner
  • "Micro Greens" nennt Christian Zinke sein Sprossenkulturen. Weizengras, Sonnenblume oder Zuckererbse spielen heute nicht nur in der Sterneküche eine Rolle, sie sind extrem vitaminreich und auf Märkten gefragt. Vergrößern
    "Micro Greens" nennt Christian Zinke sein Sprossenkulturen. Weizengras, Sonnenblume oder Zuckererbse spielen heute nicht nur in der Sterneküche eine Rolle, sie sind extrem vitaminreich und auf Märkten gefragt.
    Fotoquelle: HR
Report, Reportage
Erlebnis Hessen

HR
Mi., 23.01.
03:50 - 04:35
Der Traum vom Biodorf


An diesem Tag soll sich im Braunfelser Ortsteil Neukirchen wichtiges entscheiden: Wird der Jung-Landwirt Matthias Zinke es schaffen, den "Sonnenhof" auch während der anstehenden Saison zu finanzieren? Und wird seine Lebensgefährtin Emely Stolle im kommenden Jahr zum ersten Mal für ihre Arbeit auf dem Biohof bezahlt werden können? Als Senior Falk Zinke 30 Jahre zuvor den damals kleinsten Biohof Deutschlands aufbaute, war es mehr ein "teures Hobby" als Zukunftsperspektive. Heute liegt "Bio" im Supermarkt aus und ist in aller Munde - und doch: Noch immer kämpfen Kleinbetriebe ums Überleben. Eine Nische ist die SoLaWi, die "Solidarische Landwirtschaft": Menschen aus der Region kaufen verbindlich Anteile an der Gemüseproduktion und unterstützen so Anbau und Verteilung vor Ort - eine Art "Gemüse-Abonnement", das den Hof am Leben erhält. Ob das Projekt funktioniert, entscheidet sich alljährlich bei einer "Bieterrunde", in der Interessenten anonym angeben, wie viel Geld sie monatlich zahlen wollen. Die Anteileigner erhalten gesunde Lebensmittel aus der Nachbarschaft, und sie tragen dazu bei, die Landwirtschaft zu verändern: Weg von industrieller Produktion, hin zu natürlichen Anbaumethoden. Dabei ist SoLaWi zunächst das Dach, unter dem sich noch mehr entwickeln soll. Der Traum nicht nur der Familie Zinke: Am Ende soll ein Zusammenleben Gleichgesinnter stehen, das vor allem eines sein soll - "enkeltauglich". Wenn's geht, ein bisschen "Welt retten" - hier in Braunfels-Neukirchen. So soll nach und nach ein "Biodorf" entstehen, mit Carsharing, einem Dorf-Weinberg und mit alternativen Wohnformen. Doch wie jedes Jahr steht am Anfang die Frage: Finden sich genug Anteilsnehmer, die bereit sind, die SoLaWi zu unterstützen? Der Filmemacher Uli Pförtner hat die Initiative "SoLaWi Sonnenhof" eine Saison lang mit der Kamera begleitet - in einem Jahr, das von großer Trockenheit geprägt war.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD ARD-Morgenmagazin

ARD-Morgenmagazin

Report | 23.01.2019 | 05:30 - 09:00 Uhr
3.43/5037
Lesermeinung
SAT.1 SAT.1-Frühstücksfernsehen

SAT.1-Frühstücksfernsehen

Report | 23.01.2019 | 05:30 - 10:00 Uhr
3.12/5051
Lesermeinung
RTL V.I.P.-Expertin bei 'Guten Morgen Deutschland': Steffi Brungs

Guten Morgen Deutschland

Report | 23.01.2019 | 06:00 - 08:30 Uhr
3.25/5083
Lesermeinung
News
Mehr Sendezeit für Claus Kleber und Marietta Slomka: Die Sonntagsausgabe des "heute journal" wird von 15 Minuten auf 30 Minuten Sendezeit verlängert.

Mit dem Zweiten sieht man besser – und jetzt auch doppelt so lange: Das gilt ab sofort zumindest für…  Mehr

Die Schlacht bei Sedan begann am 13. Mai 1940 mit gezielten, dauerhaften Bombardierungen aus der Luft, die kurz vor dem Angriff der Bodentruppen am Nachmittag ihren Höhepunkt erreichten.

Die Dokumentationsreihe "Wahre Geschichte" nimmt historische Ereignisse noch einmal unter die Lupe u…  Mehr

Die Regisseurin Roberta Grossman (rechts) am Set der "Suppenküche", dem Versammlungsort der Untergrund-Archivare, im Warschauer Ghetto, mit Schauspielerin. Aus: "Das Geheimnis im Warschauer Ghetto", am 22.01., um 22.45 Uhr im Ersten.

In einer "Suppenküche" betrieb der jüdische Historiker Emanuel Ringelblum im Warschauer Ghetto ein g…  Mehr

Produktentwickler Sebastian Lege demonstriert in einem feurigen Experiment, wie man Stärkepulver herstellt - die Hauptzutat vieler Tütensuppen und Instantsoßen.

Ein Lebensmittelexperte deckt erneut auf, wie beim Essen geschummelt wird, ohne, dass es viele der V…  Mehr

Hildegard Lehmann führt mit 103 Jahren in ihrer Berliner Wohnung ein sehr selbstbestimmtes Leben.

Die ZDF-Reportage "37°: Mit 100 ist noch nicht Schluss" hat Menschen begleitet, die über 100 Jahre a…  Mehr