Erotik unter Verschluss

  • Die Erotik war immer schon eine nicht zu bändigende Kraft. Über alle staatlichen Verbote hinweg haben sich Menschen an sexuell aufgeladenen Bildern ergötzt. Viele dieser Darstellungen waren lange Zeit unter Verschluss, erst nach und nach kamen diese "geheimen Museen" an die Öffentlichkeit. Peter Woditsch spürt diesen Sammlungen nach. Vergrößern
    Die Erotik war immer schon eine nicht zu bändigende Kraft. Über alle staatlichen Verbote hinweg haben sich Menschen an sexuell aufgeladenen Bildern ergötzt. Viele dieser Darstellungen waren lange Zeit unter Verschluss, erst nach und nach kamen diese "geheimen Museen" an die Öffentlichkeit. Peter Woditsch spürt diesen Sammlungen nach.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Sophimages
  • Die Erotik war immer schon eine nicht zu bändigende Kraft. Über alle staatlichen Verbote hinweg haben sich Menschen an sexuell aufgeladenen Bildern ergötzt. Viele dieser Darstellungen waren lange Zeit unter Verschluss, erst nach und nach kamen diese "geheimen Museen" an die Öffentlichkeit. Peter Woditsch spürt diesen Sammlungen nach. Vergrößern
    Die Erotik war immer schon eine nicht zu bändigende Kraft. Über alle staatlichen Verbote hinweg haben sich Menschen an sexuell aufgeladenen Bildern ergötzt. Viele dieser Darstellungen waren lange Zeit unter Verschluss, erst nach und nach kamen diese "geheimen Museen" an die Öffentlichkeit. Peter Woditsch spürt diesen Sammlungen nach.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Sophimages
  • Die Erotik war immer schon eine nicht zu bändigende Kraft. Über alle staatlichen Verbote hinweg haben sich Menschen an sexuell aufgeladenen Bildern ergötzt. Viele dieser Darstellungen waren lange Zeit unter Verschluss, erst nach und nach kamen diese "geheimen Museen" an die Öffentlichkeit. Peter Woditsch spürt diesen Sammlungen nach. Vergrößern
    Die Erotik war immer schon eine nicht zu bändigende Kraft. Über alle staatlichen Verbote hinweg haben sich Menschen an sexuell aufgeladenen Bildern ergötzt. Viele dieser Darstellungen waren lange Zeit unter Verschluss, erst nach und nach kamen diese "geheimen Museen" an die Öffentlichkeit. Peter Woditsch spürt diesen Sammlungen nach.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Sophimages
Report, Dokumentation
Erotik unter Verschluss

Infos
Produktionsland
D / F / A
Produktionsdatum
2008
3sat
Sa., 10.02.
23:30 - 00:45


Erotik war schon immer eine nicht zu bändigende Kraft. Über alle staatlichen Verbote hinweg haben sich Menschen an sexuell aufgeladenen Bildern ergötzt. Viele dieser Darstellungen waren lange Zeit unter Verschluss, erst nach und nach kamen diese "geheimen Museen" an die Öffentlichkeit. Die Dokumentation stellt Kunstsammlungen mit erotischen Werken vor. Was heute das Internet für die sexuelle Befriedigung leistet, waren anno dazumal geheime Zeichnungen, Bücher und Skulpturen. In einer Welt, die von christlicher Moral tief durchdrungen war, mussten viele menschliche Bedürfnisse im Verborgenen bedient werden. Auch heute ist manche erotische Akte von damals noch immer unter Verschluss. Der Pariser Louvre beispielsweise, der eine beachtliche erotische Sammlung sein Eigen nennt, darunter auch Werke aus dem Besitz des Marquis de Sade, gewährt zu vielen dieser Stücke nach wie vor keinen Zugang. Manche andere dieser "geheimen Museen" haben sich nach und nach der Öffentlichkeit geöffnet. Regisseur Peter Woditsch hat diesen Sammlungen mit der Dokumentation "Erotik unter Verschluss" nachgespürt. Eine seiner Reisen führte ihn pikanterweise mitten in den Vatikan, wo eines der größten geheimen erotischen Museen liegt. Denn damit die Zensur sagen konnte, welches Werk auf den Index kam, musste sie sie lesen und archivieren. In den Bildern und Texten, die zum Teil erst nach Jahrhunderten wieder aufgetaucht sind, findet man subtile Erotik und handfeste Pornographie: tausende Werke, die von der Zensur in die Keller verbannt wurden und zum Teil von erstaunlicher künstlerischer Qualität sind.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Er erforscht "das Seelenleben des Waldes": Förster Peter Wohlleben.

Der Baumflüsterer - Peter Wohlleben und die Geheimnisse des Waldes

Report | 19.02.2018 | 12:30 - 13:00 Uhr (noch 22 Min.)
/500
Lesermeinung
HR hallo hessen
Moderatorenteam

hallo hessen

Report | 19.02.2018 | 16:00 - 16:45 Uhr
3.05/5039
Lesermeinung
3sat Die japanische Walfang-Flotte.

Tausend Wale

Report | 19.02.2018 | 16:15 - 17:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" räumte bei der Verleihung der BAFTAs in London ab und konnte insgesamt fünf Auszeichnungen gewinnen. Von links: Regisseur Martin McDonagh, Produzent Pete Czernin, Darsteller Sam Rockwell, Darstellerin Frances McDormand, und Produzent Graham Broadbent.

Zwei Wochen vor der Oscar-Verleihung wurden in London die British Academy Film Awards verliehen – un…  Mehr

Zachry (Tom Hanks) und Meronym (Halle Berry) werden von allen Seiten bedroht.

Drei Regisseure, sechs Geschichten, unzählige Stars: "Cloud Atlas" ist ein Film, der eigentlich nich…  Mehr

Das Bobteam Alexander Rödiger (links) und Maximilian Arndt testet einen historischen Bob im Windkanal. Und mit diesem Oldtimer sollen sie auf Tempo kommen?

Spannender Vergleich! Im Film von Heinz Leger versuchen sich moderne Athleten mit historischer Ausrü…  Mehr

Firmenchef Michael Freitag vom Energie-Unternehmen Freitag-Gruppe, gibt sich in der neuen "Undercover Boss"-Folge als ein Bauarbeiter aus, der vor TV-Kameras ein Praktikum absolvieren möchte.

Die Freitag-Gruppe ist einer der größten privaten Energiedienstleister Deutschlands. Für eine neue F…  Mehr

Kammerspiel im unendlichen All: "Gravity" ist eine fantastische Leistung von Schauspielern und Regisseur. Insbesondere Sandra Bullock zeigt eine herausragende Leistung.

Alfonso Cuarón feiert unendliche Weiten und die Unwahrscheinlichkeit des Lebens.  Mehr