Es ist kaum zu glauben, dass der "junge Mann" und gefeierte Nachwuchs-Star als Büttenredner namens "Dä Blötschkopp" schon 25 Jahre auf der Bühne steht. Alles begann im Rheintal südlich von Bonn. Dort wurde Marc Metzger quasi schon als Kind durch Mutter und Tante mit dem "Karnevals-Virus" infiziert. Schon im Alter von 16 Jahren stand er dann zum ersten Mal selbst auf der Bühne und wurde wenig später in seinem Heimatort Remagen und der Umgebung zum Geheim-Tipp. Der große Durchbruch kam dann mit dem Umzug nach Köln vor rund 10 Jahren, und heute ist der Blötschkopp von keiner Karnevalsbühne mehr wegzudenken. Zur Feier seines 25-jährigen Bühnenjubiläums zog es ihn wieder zu den Wurzeln zurück: In der Mehrzweckhalle in Remagen, wo Marc Metzger auch seine ersten Auftritte hatte, zeigte er Ende September 2014 einen Querschnitt seines vielseitigen Repertoires - von eigenwilligen Interpretationen bekannter Karnevalhits über die Darbietung eigens komponierter Krätzchen im Reggie-Sound bis zur Stand-up-Comedy ist für jeden etwas dabei. Dabei wirkten bekannte Künstler mit: Ein besonderes Highlight das Zusammentreffen mit Hans Süper, dem legendären Clown des Kölner Karnevals.