Es ist alles in Ordnung

Birgit (Silke Bodenbender) sucht Trost bei ihrem Ehemann Andreas (Mark Waschke). Vergrößern
Birgit (Silke Bodenbender) sucht Trost bei ihrem Ehemann Andreas (Mark Waschke).
Fotoquelle: NDR/WDR/2pilots/Martin Rottenkolber
TV-Film, TV-Familienfilm
Es ist alles in Ordnung

Infos
Audiodeskription, Bildbeschreibung ausschließlich über DVB-S und DVB-C
Originaltitel
Es ist alles in Ordnung
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2014
Kinostart
Di., 14. Januar 2014
NDR
Do., 06.12.
23:30 - 01:00


Birgit (36) wünscht sich nichts sehnlicher als eine intakte Familie. Seit sie mit ihrem Ehemann Andreas (39), dem gemeinsamen Sohn Philipp (7) und Sarah (13), ihrer Tochter aus einer früheren, gescheiterten Beziehung, in soliden wirtschaftlichen Verhältnissen in einem Reihenhaus lebt, fühlt sie sich ihrem Ideal sehr nahe. Durch Sarahs Pubertät wird die Familie auf eine harte Probe gestellt. Doch Birgit glaubt, dass zum Glück nur noch die formale Bestätigung der Adoption Sarahs durch Andreas fehlt. Birgits Wunsch, diese Adoption durchzusetzen, bevor sie von Sarah juristisch selbst entschieden werden kann, übt neuen Druck auf die ganze Familie aus. Vor allem auf Sarah, die unter ihrem Stiefvater und der überforderten Mutter leidet. Sarah fühlt sich in die Enge getrieben, provoziert Andreas immer mehr, wohl wissend, dass sie immer härtere Reaktionen befürchten muss. Damit setzt sie einen fatalen Mechanismus in Gang.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Es ist alles in Ordnung" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Schwester Felicitas (Karin Gregorek, rechts) muss zusammen mit Marianne Laban (Andrea Wildner), Hermann Huber (Wolfgang Müller, 2.v. links) und Kulturdezernent Wimberger (Frank Treptow) den fassungslosen Bürgermeister Wöller (Fritz Wepper) stützen, der nach einer unerfreulichen Nachricht in Ohnmacht fällt.

Um Himmels Willen - Mission unmöglich

TV-Film | 16.12.2018 | 15:00 - 16:30 Uhr
3.5/502
Lesermeinung
HR Die einsame Lili (Rosemarie Fendel, Mitte) erzählt der Glühweinverkäuferin (Anette Felber-Manzek) von ihrer Familie, die es in Wirklichkeit nicht gibt. Einige Schritte weiter genießt Prof. Singer (Uwe Kockisch, li.) seinen Kaffee.

Wenn wir uns begegnen

TV-Film | 17.12.2018 | 12:50 - 14:20 Uhr
3.42/5012
Lesermeinung
WDR Um Himmels Willen

Um Himmels Willen - Weihnachten unter Palmen

TV-Film | 19.12.2018 | 14:05 - 15:35 Uhr
2.82/501
Lesermeinung
News
Biathletin Laura Dahlmeier gewann bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang zwei Goldmedaillen. Bereits 2017 war sie Sportlerin des Jahres.

Räumen die Olympia-Helden bei der Wahl zum Sportler des Jahres ab? Oder bekommt die so schwer verung…  Mehr

Ein tolles Duo: Jeanne Goursaud (links) und Zoe Moore tragen den Film mit Leichtigkeit.

Mit einer neuen Reihe verlagert das ZDF altbekannte Märchen in die Gegenwart. Die mit Popmusik gewür…  Mehr

Im Großraum Tokio leben so viele Menschen wie in ganz Kanada, obwohl die Fläche nicht mal halb so groß wie Brandenburg ist. Dirk Steffens bleibt in diesem Großstadtdschungel nahezu unbemerkt.

Die ZDF-Reihe "Terra X" strahlt drei neue Folgen von "Faszination Erde" aus. Seine erste Reise bring…  Mehr

Die bemannten Drohnen der Firma Ehang sollen schon sehr bald den Traum vom autonomen Fliegen erfüllen. Die ersten Modelle heben bereits zu Probeflügen ab.

Wie die Weltspiegel-Reportage "Unsere digitale Zukunft?" zeigt, macht China im Bereich der Künstlich…  Mehr

Malin Forsbergs (Ella Lundström) Umhang fängt Feuer, Robert Anders (Walter Sittler) reagiert geistesgegenwärtig.

Beim Luziafest geht die Lichterkönigin plöztzlich in Flammen auf. Was folgt ist ein wahrer Verhörmar…  Mehr