Esbjörn Svensson - der Popstar des Jazz

Esbjörn Svensson Vergrößern
Esbjörn Svensson
Fotoquelle: SRF
Musik, Musikerporträt
Esbjörn Svensson - der Popstar des Jazz

Infos
Zweikanalton deutsch/Mehrsprachige Originalfassung
Produktionsland
Schweden
Produktionsdatum
2017
SF1
So., 17.06.
23:35 - 00:35


Als Esbjörn Svensson 44-jährig bei einem Tauchunfall vor Stockholm starb, hielt die Musikwelt den Atem an. Kein anderer europäischer Jazzmusiker hatte weltweit ähnliche Triumphe gefeiert wie der Schwede mit seinem Trio. Wie sich Svensson mit seinen Jugendfreunden im Pop versuchte und dann mit der Haltung einer Popband den Jazz für ein überraschend breites Publikum zugänglich machte, erzählt der Film von David Tarrodi. Seine Familie und Weggefährten erinnern sich in dieser Dokumentation an einen sanften, doch unbeirrbar zielstrebigen Musiker und Menschen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Jewgeni Kissin - Das Comeback einer Pianisten-Legende

Jewgeni Kissin - Das Comeback einer Pianisten-Legende

Musik | 25.06.2018 | 05:50 - 06:05 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat .

TV-Tipps Till Brönner - Ein Portrait

Musik | 30.06.2018 | 21:50 - 22:35 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Der Dirigent Christoph Eschenbach

Der Dirigent Christoph Eschenbach - Aus der Stille in die Musik

Musik | 01.07.2018 | 12:05 - 13:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Gehören zu den Teilnehmern der fünften Staffel "Sing meinen Song": Mary Roos, Judith Holofernes, Johannes Strate, Marian Gold, Leslie Clio, Mark Forster und Rea Garvey.

Endlich war zum Staffelfinale mal etwas mehr von der Band zu sehen. Die "Grosch's Eleven" haben vor …  Mehr

Stehen derzeit für neue Folgen vom "Bergdoktor" vor der Kamera: Hans Sigl, Ronja Forcher, Monika Baumgartner und Heiko Ruprecht (von links).

Anfang 2019 dürfen Fans der ZDF-Serie "Der Bergdoktor" mit neuen Folgen rechnen. Nach dem Tod von Si…  Mehr

Die Jesidin Lewiza wurde vom IS verschleppt, verkauft und über Monate vergewaltigt. Nach ihrer Flucht wurde sie in ein Rettungsprogramm für IS-Opfer aufgenommen.

In der Arte-Dokumentation "Sklavinnen des IS" berichten zwei Frauen von den grausamen Taten des Isla…  Mehr

Nori (Val Maloku, links) und sein Vater (Astrit Kabashi, rechts) führen im Kosovo ein karges Leben in Armut. Über die Mutter spricht der Vater nicht: "Man muss auch vergessen können", lautet sein Motto.

Das auf vielen Festivals ausgezeichnete Dram "Babai – Mein Vater" beschreibt die Geschichte eines V…  Mehr

Als der finanziell angeschlagene Bauunternehmer Karlheinz (Hannes Jaenicke) die Deutsch-Polin Wanda (Karolina Lodyga) als Kindermädchen engagiert, verändert sich das Leben des cholerischen Schwarzsehers von Grund auf.

3sat zeigt den sehenswerten TV-Film "... und dann kam Wanda", in dem Hannes Jaenicke als ein pedanti…  Mehr