Evangelischer Gottesdienst zum Buß- und Bettag

Report, Kirche und Religion
Evangelischer Gottesdienst zum Buß- und Bettag

ARD
Mi., 21.11.
10:00 - 11:00


Eindrucksvoll thront die thüringische Leuchtenburg über dem Saaletal. Die Ursprünge der Burg gehen ins frühe Mittelalter zurück. Die erste Erwähnung der Kapelle findet sich in einem Dokument aus dem Jahre 1489. Nach einem verheerenden Brand im 17. Jahrhundert wurden Burg und Kapelle wieder aufgebaut. Die Burg diente dann als Verwaltungssitz der Region, später als Gefängnis, Armen- und Irrenhaus. Heute finden sich in den Burgmauern, außer einem Hotel und einer Gaststätte, eine multimediale Ausstellung zur Entstehung und Bedeutung von Porzellan. Der Gottesdienst findet in der Kapelle der Leuchtenburg statt. Sie gilt als die erste Porzellankirche und wurde vom Libeskind-Schüler Michael J. Brown im Inneren mit hängenden Porzellanlamellen gestaltet. Der evangelische Buß- und Bettag stellt in den letzten Tagen des Kirchenjahres die Frage nach gelingendem und verfehltem Leben, auch im Sinne einer Jahres- und Lebensbilanz. Dabei spielt die kritische Selbstbetrachtung des eigenen Lebens ebenso eine Rolle wie die Ermutigung zu vergeben und sich vergeben zu lassen. Buße und Gebet wollen den Menschen entlasten, damit er neue Wege gehen kann. Sowohl die Geschichte des Ortes, wie auch die ungewöhnliche Ausgestaltung des Raumes passen zur Botschaft des Buß- und Bettages. Die Predigt hält der Theologe Prof Dr. Dr. Andreas Schüle von der Universität Leipzig. Die musikalische Gestaltung liegt beim Kammerchor der Dresdner Frauenkirche unter Leitung von Matthias Gründert.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Und was glaubst Du?

Und was glaubst Du? - Christ sein

Report | 21.11.2018 | 11:15 - 11:30 Uhr
5/501
Lesermeinung
3sat Frank und Bettina fassungslos um Verlust des Sohnes

Wenn Gewalt das Leben verändert - Belastungsprobe für den Glauben

Report | 21.11.2018 | 11:30 - 12:00 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Claudia C. erzählt Dietrich Grönemeyer, dass sie sich ferne Ziele seit Jahren nur im Prospekt ansehen kann - sie hatte lange Angst vor ihren über 20 Gläubigern.

Dietrich Grönemeyer - Leben ist mehr! - Raus aus den Schulden

Report | 21.11.2018 | 17:45 - 18:00 Uhr
5/504
Lesermeinung
News
Ohne Tulpen und Windmühlen: Hannes Jaenickes "Amsterdam-Krimi" unterscheidet sich - positiv - von sonstigen Postkarten-Donnerstags-Krimis der ARD.

Hannes Jaenicke spielt im "Amsterdam-Krimi" einen verdeckten Ermittler. Im Interview erzählt er, was…  Mehr

Das fünffach oscarprämierte Kriegsdrama "Der Soldat James Ryan" zeigt schonungslos die Gräuel des Krieges. kabel eins zeigt das Epos mit Tom Hanks (links) und Matt Damon (Mitte) nun als Wiederholung.

"Der Soldat James Ryan" offenbart die Brutalität des Krieges in unter die Haut gehenden Momentaufnah…  Mehr

Gleiche Arbeit, gleicher Lohn? Drei Arbeiterinnen (von links: Katharina Marie Schubert, Alwara Höfels und Imogen Kogge) kämpfen im ARD-Drama "Keiner schiebt uns weg" im Ruhrgebiet der späten 70-er um Gerechtigkeit.

Drei Arbeiterinnen entdecken, dass sie deutlich weniger Lohn für gleiche Arbeit erhalten als Männer.…  Mehr

Herausragender Krimi-Sechteiler "Parfum" nach Motiven des Weltbestsellers Patrick Süskinds: Ermittlerin Nadja Simon (Friederike Becht) untersucht den Tatort eines grauenvollen Mordes.

Die Serie "Parfum" ist eine hochkarätig besetzte Neu-Adaption des Patrick-Süskind-Stoffes. Klugerwei…  Mehr

Deutsche Soldaten im Ersten Weltkrieg vor 100 Jahren. Inzwischen hat sich das Image der Soldaten gewandelt.

Christian Frey beleuchtet in der 3sat-Dokumentation den Wandel des Soldatenbildes in der deutschen B…  Mehr