Ewige Helden

  • Acht ehemalige Spitzensportler treten bei "Ewige Helden" gegeneinander an (von links): Skispringer Sven Hannawald, Eishockeyspieler Christian Ehrhoff, Degenfechterin Britta Heidemann, Gewichtheber Matthias Steiner, Handballerin Nadine Krause, Biathletin Andrea Burke, Bobsportler Kevin Kuske und Boxerin Susi Kentikian. Vergrößern
    Acht ehemalige Spitzensportler treten bei "Ewige Helden" gegeneinander an (von links): Skispringer Sven Hannawald, Eishockeyspieler Christian Ehrhoff, Degenfechterin Britta Heidemann, Gewichtheber Matthias Steiner, Handballerin Nadine Krause, Biathletin Andrea Burke, Bobsportler Kevin Kuske und Boxerin Susi Kentikian.
    Fotoquelle: MG RTL D / Markus Hertrich
  • Die ehemaligen Sportstars sollen vor allem viel Privates erzählen (von links): Degenfechterin Britta Heidemann, Bobsportler Kevin Kuske, Skispringer Sven Hannawald, Biathletin Andrea Burke, Gewichtheber Matthias Steiner, Eishockeyspieler Christian Ehrhoff, Handballerin Nadine Krause und Boxerin Susi Kentikian. Vergrößern
    Die ehemaligen Sportstars sollen vor allem viel Privates erzählen (von links): Degenfechterin Britta Heidemann, Bobsportler Kevin Kuske, Skispringer Sven Hannawald, Biathletin Andrea Burke, Gewichtheber Matthias Steiner, Eishockeyspieler Christian Ehrhoff, Handballerin Nadine Krause und Boxerin Susi Kentikian.
    Fotoquelle: MG RTL D / Markus Hertrich
  • Erwartet bei den "Ewigen Helden" eine "harte Zeit": Skisprung-Legende Sven Hannawald. Vergrößern
    Erwartet bei den "Ewigen Helden" eine "harte Zeit": Skisprung-Legende Sven Hannawald.
    Fotoquelle: MG RTL D / Markus Hertrich
  • Die Biathletin Andrea Burke ist Doppelolympiasiegerin: Die Gold-Ehren erhielt sie noch unter ihrem früheren Nachnamen Henkel. Vergrößern
    Die Biathletin Andrea Burke ist Doppelolympiasiegerin: Die Gold-Ehren erhielt sie noch unter ihrem früheren Nachnamen Henkel.
    Fotoquelle: MG RTL D / Markus Hertrich
  • Christian Ehrhoff war dabei, als die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bei Olympia 2018 grandios Silber gewann. Vergrößern
    Christian Ehrhoff war dabei, als die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bei Olympia 2018 grandios Silber gewann.
    Fotoquelle: MG RTL D / Markus Hertrich
  • Degenfechterin Britta Heidemann kam 2008 zu olympischen Gold-Ehren. Vergrößern
    Degenfechterin Britta Heidemann kam 2008 zu olympischen Gold-Ehren.
    Fotoquelle: MG RTL D / Markus Hertrich
  • Sie schlägt mitunter zu schnell für das menschliche Auge: die mehrfache Box-Weltmeisterin Susi Kentikian. Vergrößern
    Sie schlägt mitunter zu schnell für das menschliche Auge: die mehrfache Box-Weltmeisterin Susi Kentikian.
    Fotoquelle: MG RTL D / Markus Hertrich
  • Nadine Krause wurde 2006 als erste deutsche Spielerin zur Welthandballerin gewählt. Vergrößern
    Nadine Krause wurde 2006 als erste deutsche Spielerin zur Welthandballerin gewählt.
    Fotoquelle: MG RTL D / Markus Hertrich
  • Anschieber Kevin Kuske gilt mit vier Gold- und zwei Silbermedaillen als der erfolgreichste Bobsportler bei Olympischen Winterspielen. Vergrößern
    Anschieber Kevin Kuske gilt mit vier Gold- und zwei Silbermedaillen als der erfolgreichste Bobsportler bei Olympischen Winterspielen.
    Fotoquelle: MG RTL D / Markus Hertrich
  • Einst der "stärkste Mann der Welt": Gewichtheber Matthias Steiner, Olympiasieger 2008. Vergrößern
    Einst der "stärkste Mann der Welt": Gewichtheber Matthias Steiner, Olympiasieger 2008.
    Fotoquelle: MG RTL D / Markus Hertrich
  • Bei ihrem "Heimspiel" will Susi Kentikian ihren Schlag-Vorteil als Boxerin nutzen. Vergrößern
    Bei ihrem "Heimspiel" will Susi Kentikian ihren Schlag-Vorteil als Boxerin nutzen.
    Fotoquelle: MG RTL D / Markus Hertrich
Unterhaltung, Spielshow
Schlag die Kentikian
Von Andreas Schöttl

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2019
VOX
Di., 19.02.
20:15 - 22:40
Folge 1, Susi Kentikian


Acht ehemalige Sportstars geben sich bei VOX ein weiteres Mal den Wettkampf um den Titel "Bester der Besten". Die Athleten-Doku geht in ihre vierte Staffel.

An Medaillen mangelt es den Teilnehmern von "Ewige Helden" auch in der vierten Staffel nicht. Von den insgesamt acht ehemaligen Spitzenathleten haben es nicht weniger als fünf in ihrer sportlichen Karriere zu goldenen Ehren bei Olympischen Spielen gebracht. Darunter sind: Degenfechterin Britta Heidemann, die Biathletin Andrea Burke (ehemals Henkel), Gewichtheber Matthias Steiner und der Bob-Hüne Kevin Kuske (1,96 Meter groß, 115 Kilogramm schwer). Prominentester Teilnehmer ist aber sicherlich Skisprung-Legende Sven Hannawald. Über sein Engagement bei der Promi-Sportler-Duell-Variante ließ der 44-Jährige via Facebook bereits wissen: "Ich bin stolz, eine harte aber schöne Zeit mit euch verbringen zu dürfen."

Wie in den durchaus erfolgreichen Staffeln zuvor stehen die ehemaligen Top-Athleten vor der Herausforderung, unter den Anweisungen von Spielleiter Markus Wasmeier einen "Besten der Besten" zu finden. Hierfür treten sie in den insgesamt acht neuen Folgen in verschiedenen Wettkämpfen einzeln oder im Team gegeneinander an.

Bei Fun-Disziplinen wie in der Auftaktepisode "Stehvermögen" und "Abgewickelt", die allesamt von Marco Hagemann kommentiert werden, haben die Sportler zunächst die gleichen Voraussetzungen. Zudem kommt pro Folge jeweils ein "Heimspiel". Bei diesem können die Teilnehmer immer ihre ganz persönlichen Stärken in die Waagschale werfen.

Zum Start ist Susianna Kentikian die Favoritin in der Duell-Variante "Schlag auf Schlag", bei der Stäbe per Faust in eine Wand getrieben werden müssen. Immerhin gilt die Linksauslegerin mit bis 300 Schlägen pro Minute als die schnellste Boxerin der Welt. Ein Schlag von ihr liegt unter 200 Millisekunden. Das bedeutet: Ihre kräftigen Hiebe sind mitunter zu schnell für das menschliche Auge.

Doch es ist nicht nur der reine sportliche Wettkampf, der die "Ewigen Helden" auszeichnet. Mindestens genauso wichtig ist: Die Sportler sollen in heimeligen Runden miteinander reden und möglichst viel preisgeben aus ihrem Leben. Ein Blick hinter die Kulissen einer Glitzerwelt sozusagen! Zum Auftakt beispielsweise erzählt die in Jerewan in Armenien geborene Kentikian auch von ihrer bewegten Kindheit. Noch weiter geht Sven Hannawald. Der Skispringer berichtet nicht nur über seinen ständigen Kampf gegen das Gewicht. Auch thematisiert er sehr intim seine Depressionen, die in seiner Sportler-Karriere begleitet hätten.

Diese Mischung aus Wettkampf und Einblicke in Star-Seelen kommt beim Publikum an. Das Format bescherte VOX in der vergangenen dritten Staffel noch einmal gestiegenen Zuspruch. Laut dem Kölner Sender verfolgten bis zu 7,5 Prozent der 14- bis 59-jährigen und bis zu neun Prozent der 14- bis 49-jährigen Zuschauer die Sendung im vergangenen Jahr. Gewonnen hat seinerzeit Wasserspringer Sascha Klein im Foto-Finish gegen Kunstturner Philipp Boy.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Ewige Helden" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

RTLplus Moderatorin Inka Bause

Familien Duell

Unterhaltung | 27.03.2019 | 00:55 - 01:20 Uhr
3.91/5011
Lesermeinung
MDR Logo

Mach dich ran

Unterhaltung | 01.04.2019 | 19:50 - 20:15 Uhr
3.14/5014
Lesermeinung
VOX Biathletin Andrea Burke

Ewige Helden - Nadine Krause

Unterhaltung | 02.04.2019 | 20:15 - 22:35 Uhr
3.45/5092
Lesermeinung
News
Nick Heidfeld hat einen neuen Job: Er ist nun Formel-1-Experte für Sky.

Nick Heidfeld wechselt die Seiten: Nach seiner langen Rennfahrerkarriere wird der 41-Jährige nun For…  Mehr

Ihr neuer Film "Dein Leben gehört mir" (1. April, 20.15 Uhr, SAT.1) geht aufs Ganze: Josefine Preuß spielt die Ärztin Malu, die ernstem Stalking gegenübersteht. Auch sie selbst hat durch diesen Film einiges gelernt.

Stalking ist ein brisantes Thema. Das musste auch Schauspielerin Josefine Preuß feststellen, die sic…  Mehr

Jessica R. gab RTL ihr erstes Interview.

Im Fall der verschwundenen Rebecca gilt der Schwager der Schülerin als Hauptverdächtiger. Nun gibt s…  Mehr

Der Titelverteidiger: Zum dritten Mal in Folge wurde Oliver Kahn zum besten Sportexperten ernannt.

Deutschlands Top-Athleten haben abgestimmt: Diese Sportjournalisten sind in ihren Augen die besten.  Mehr

Die Jury von "Das Ding des Jahres": Lea-Sophie Cramer, Lena Gercke, Joko Winterscheidt und Hans-Jürgen Moog.

Fünf Erfindungen haben es in der ProSieben-Show "Das Ding des Jahres" ins Finale geschafft, eine Erf…  Mehr