Expedition Sternenhimmel

  • Sonnenuntergang über der Europäischen Südsternwarte am Standort La Silla Vergrößern
    Sonnenuntergang über der Europäischen Südsternwarte am Standort La Silla
    Fotoquelle: ZDF
  • Die Milchstraße am sternenübersäten Nachthimmel Vergrößern
    Die Milchstraße am sternenübersäten Nachthimmel
    Fotoquelle: ZDF
  • Fotograf Babak Tafreshi beim Arbeiten in der Europäischen Südsternwarte in Chile Vergrößern
    Fotograf Babak Tafreshi beim Arbeiten in der Europäischen Südsternwarte in Chile
    Fotoquelle: ZDF
  • Chilenische Andenkordillere bei Sonnenuntergang Vergrößern
    Chilenische Andenkordillere bei Sonnenuntergang
    Fotoquelle: ZDF
  • Vulkan der Andenkordillere bei San Pedro de Atacama Vergrößern
    Vulkan der Andenkordillere bei San Pedro de Atacama
    Fotoquelle: ZDF
  • Kaktuswald bei Guatin, Nordchile Vergrößern
    Kaktuswald bei Guatin, Nordchile
    Fotoquelle: ZDF
  • Fotograf Babak Tafreshi am Atacama-Salzsee Vergrößern
    Fotograf Babak Tafreshi am Atacama-Salzsee
    Fotoquelle: ZDF
  • Teleskope der Europäischen Südsternwarte auf dem Berg La Silla Vergrößern
    Teleskope der Europäischen Südsternwarte auf dem Berg La Silla
    Fotoquelle: ZDF
Report, Astronomie
Expedition Sternenhimmel

Infos
Online verfügbar von 30/11 bis 07/12
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
arte
Fr., 30.11.
15:50 - 16:45
Dem Universum ganz nah: Chile


Diese Folge der Reihe "Expedition Sternenhimmel" begleitet den iranischen Astrofotografen Babak Tafreshi auf seine Reise in die Atacama-Wüste im Norden Chiles. Sie gilt als die trockenste Wüste der Erde außerhalb der Polarregionen: der beste Ort der Welt, um den Sternenhimmel der Südhalbkugel zu beobachten. Babaks Aufnahmen zeigen die Milchstraße auf eine atemberaubende Weise, aber auch der Mond und die Sterne scheinen in seinen Bildern elegant übers Himmelszelt zu tanzen.Von der chilenischen Küstenstadt La Serena aus führt die Route ins Elquital - einem Ort, an dem sich in den letzten Jahren ein ganzer Tourismuszweig auf passionierte Astronomen und Sternengucker spezialisiert hat. Von dort geht es weiter zur La Silla Sternwarte. Die Teleskope auf dem Berggipfel inmitten der Wüste bieten eine spektakuläre Kulisse für Babaks Aufnahmen.Babak reist weiter in noch entlegenere und dunklere Gebiete der Wüste im Norden Chiles. Er interessiert sich auch für die archäologischen Funde der Region. An vielen Orten haben die Ureinwohner der Wüste Zeichnungen im Stein hinterlassen - sogenannte Petroglyphen. Babak trifft sich mit einer chilenischen Archäologin, von der er mehr über die mythologische Bedeutung der Darstellungen und ihre Verbindung zum Sternenhimmel erfährt.Immer höher geht es anschließend in die Anden. Babaks großes Ziel ist das ALMA Observatorium, eine der höchstgelegenen Sternwarten der Welt, die auf 5.000 Metern liegt. Die Fahrt dorthin ist nicht ungefährlich und gestaltet sich überraschend schwierig. Doch Babaks Hartnäckigkeit und sein Wille widrigsten Umständen zu trotzen, werden am Ende belohnt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Der Staatsanwalt von Pennsylvania David Hickton in Verhandlungen mit Peking

Der tausendköpfige Drache

Report | 18.12.2018 | 21:40 - 22:40 Uhr
5/501
Lesermeinung
ARD Fritz Frey, Moderator.

Report Mainz

Report | 18.12.2018 | 21:45 - 22:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Logo "kinokino"

kinokino

Report | 18.12.2018 | 21:45 - 22:00 Uhr
3.33/509
Lesermeinung
News
Dem kleine Ceddie (Ricky Schroder) gelingt es, das Herz seines grantigen Großvaters zu erweichen.

Die Romanverfilmung "Der kleine Lord" gehört zur Weihnachtszeit einfach dazu. Auch 2018 wird der bri…  Mehr

August Wittgenstein (links) und Rick Okon überzeugen in "Das Boot". Überzeugt ist auch die Jury des Deutschen Fernsehpreises, die die Serie mit neun Nominierungen bedachte.

Die Serien "Das Boot" und "Bad Banks" könnten beim Deutschen Fernsehpreis abräumen. Beide Produktion…  Mehr

Sheriff Dan Andersson (Richard Dormer) driftet immer stärker in den Wahnsinn ab.

Der eiskalte Horror erreicht seinen Höhepunkt. In der dritten und letzten Staffel von "Fortitude" is…  Mehr

Der Journalist des Jahres 2018 heißt Stephan Lambys (links). In brillanten Dokumentarfilmen wie "Die nervöse Republik" (2017) zeigte der 59-Jährige viel Gespür für schwierige Gesprächspartner wie die damalige AfD-Spitzenpolitikerin Frauke Petry (Bild).

Der Hamburger Dokumentarfilmer Stephan Lamby ist für seine brillanten Reportagen, die einen klugen B…  Mehr

Bereits zum dritten Mal lädt ProSieben zur "Promi-Darts-WM" und lässt sechs internationale Weltklasse-Spieler an der Seite von Prominenten gegeneinander antreten.

Wenige Tage nach dem Ende der richtigen Darts-WM lässt ProSieben erneut Promis zusammen mit den Dart…  Mehr